Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
TimoM
Beiträge: 2
Registriert: 19.02.2012, 16:58

Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik

Beitrag von TimoM » 19.02.2012, 17:06

Hallo ihr lieben,

habe vor mich zu Bewerben, aber da ich gerne Fehler machen und probleme mit Groß und kleinschreibung und der Formulierung habe, möchte ich das sich das jemand durchlesen würde und ggf. umändern könnte.

Ich selbst bin nicht mal überzeugt von der Formulierung, wie soll es dann nur mein zukünftiger Arbeitgeber sein :D


ANSCHRIFT VON MIR DATUM


ANSCHRIFT VON FIRMA



Bewerbung als Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen für Ihr Unternehmen einen motivierten Mitarbeiter der nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, zuverlässig und gewisssenhaft die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen?

Als Mitarbeiter in einem Mittelständischen Unternehmen könnte ich meine
Erfahrungen im Kunstoff - Spritzguss auch in ihrem Unternehmen einbringen.

Meine Arbeit befasst nicht nur das Umrüsten und Überwachen von Spritzgussmaschinen,
sondern auch die Wartung und Reparatur dieser Maschinen.
Seit 2008 leite ich auch eine eigene Schicht mit momentan 9 Personen und bin verantwortlich für Produktion, Qualität, Personaleinteilung, und das Einrichten unserer 4 und 6 Achs-Industrieroboter.

In meinem Berufsleben konnte ich auch Erfahrungen sammeln im Bereich: Hybriedbauteile, Gasinnendruckfüllung (Stickstoff), ALS (Arburg Leitrechner System), Steuerung von Zuführanlagen z.b. für Roboter oder Bedienpersonal und Tampondruck von Spritzteilen.

Ich rüste im 2- Schichtbetrieb „Arburg, Krauss Maffei und Battenfeld“ Spritzgussmaschinen von 15 bis 800 Tonnen um.

An Weiterbildungen im Bereich: Elektrofachkraft, Tampondruck ( TampoPrint), Arbug Multilift V (4-Achs-Steuerung linear Roboter), Krauss Maffei Linearroboter 1-3, Krauss Maffei MC5 Steuerung und an Arburg/Kuka Industrieroboter 6 Achs-Steuerung nahm ich teil,
die ich erfolgreich bestanden habe und auch im jetzigen Unternehmen ausübe.

Im Moment wohne ich noch in ..., aber ich scheue mich nicht, meinen Wohnort in Firmennähe zu wechseln. Des weiteren müsste ich meine Kündigungsfrist von 1 Monat bei meiner momentanen Firma einhalten.

Ich würde mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie sich von meinen weiteren Qualitäten überzeugen können.

Mit freundlichem Gruß





Anlagen



Wäre total nett wenn sich einer von euch dem Anschreiben annehmen könnte.

Gruß Timo

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 21.02.2012, 22:10

Ich habe mal den Anfang anders geschrieben. Die Auflistung der ganzen Erfahrungen in der Mitte ist sehr unübersichtlich und nicht korrigierbar. Du musst dich auf das Wesentliche konzentrieren.
Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen für Ihr Unternehmen einen motivierten Mitarbeiter, der nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, zuverlässig und gewissenhaft die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen? Als Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung mit Kunststoff-Spritzgussmaschinen möchte ich mein Wissen in Ihr Unternehmen einbringen.

Meine Arbeit befasst nicht nur das Umrüsten und Überwachen, sondern auch die Wartung und Reparatur von Spritzgussmaschinen. Seit 2008 leite ich auch eine eigene Schicht mit momentan 9 Personen, so dass ich für Produktion, Qualität, Personaleinteilung und das Einrichten unserer 4- und 6-Achs-Industrieroboter verantwortlich bin.



Im Moment wohne ich noch in ..., aber ich scheue mich nicht, meinen Wohnort in Firmennähe zu wechseln. Des Weiteren müsste ich meine Kündigungsfrist von 1 Monat bei meiner momentanen Firma einhalten.

Ich würde mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie sich von meinen weiteren Qualitäten überzeugen können.

Mit freundlichem Gruß

TimoM
Beiträge: 2
Registriert: 19.02.2012, 16:58

Beitrag von TimoM » 22.02.2012, 16:09

Danke für die hilfe,

vielleicht ist es doch besser weniger zu schreiben.
Ist das so ok, das ich auf die Anlagen verweise oder sollte ich das umformulieren oder anders machen?
Würde dann einfach alle Weiterbildungs und Fortbildungsurkunden in die Bewerbung legen.


Hier mal ein Muster:



NAME VON MIR 23.August 2007
STRAßE
ORT
Telefonnummer


FIRMENNAME
STRAßE

ORT




Bewerbung als Verfahrensmechaniker für Kunstoff und Kautschuktechnik


Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie suchen für Ihr Unternehmen einen motivierten Mitarbeiter der nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, zuverlässig und gewisssenhaft die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen?

Als Mitarbeiter in einem Mittelständischen Unternehmen könnte ich meine
Erfahrungen im Kunstoff - Spritzguss auch in ihrem Unternehmen einbringen.

Meine Arbeit befasst nicht nur das Umrüsten und Überwachen, sondern auch die Wartung und Reparatur von Spritzgussmaschinen. Seit 2008 leite ich auch eine eigene Schicht mit momentan
10 Personen, so dass ich für Produktion, Qualität, Personaleinteilung und das Einrichten unserer
4- und 6-Achs-Industrieroboter verantwortlich bin.
Ich nahm auch an sehr vielen Weiter; und Fortbildungen teil, diese habe ich ihnen in den Anlagen hinterlegt.

Im Moment wohne ich noch in ..., aber ich scheue mich nicht, meinen Wohnort in Firmennähe zu wechseln. Des weiteren müsste ich meine Kündigungsfrist von 1 Monat bei meiner momentanen Firma einhalten.

Ich würde mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie sich von meinen weiteren Qualitäten überzeugen können.

Mit freundlichem Gruß





Anlagen

Antworten