Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verwaltungsfachangestellter Bundesverwaltung Bewerbung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Öffentlichkeitsarbeit Bewerbungsschreiben Muster Praktikum << Zurück :: Weiter >> Mechatroniker Bewerbung um Ausbildungsplatz  
Autor Nachricht
Oldnastyguy86



Anmeldungsdatum: 18.09.2013
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 22.12.2013, 11:24    Titel: Verwaltungsfachangestellter Bundesverwaltung Bewerbung

Hallo, habe mich mich nun gerade durchgerungen und den ersten Entwurf fertig. Meint ihr, das mit dem Einleitungssatz reicht, sowie die beschriebenen Fähigkeiten?

Mfg Stefan

Zitat:
Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter – Fachrichtung Bundesverwaltung - Standort *
Ihre Ausschreibung auf *


Sehr geehrte Frau *,

mein Interesse für Verwaltungsvorgänge, sowie der Umgang und die Anwendung von Rechtsvorschriften, haben meinen Entscheidung mich beruflich neu zu orientieren bekräftigt. Auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen und anspruchsvollen Ausbildung im Bereich der Verwaltung, stelle ich mich bei Ihnen vor.

Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort *, die ich im Sommer * mit der Fachhochschulreife abschließen werde. Ich erlerne dort die Grundlagen im Rechnungswesen, der betriebs-, und volkswirtschaftlichen Abläufe sowie den Umgang mit Gesetzestexten. Um meine Fähigkeiten in der EDV zu erweitern, belege ich zwei Kurse jeweils in Tabellenkalkulationen und Datenbanken. Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich dadurch sicher. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise, was Bestandteil meiner früheren Tätigkeit war.

Meine erste Ausbildung zum * absolvierte ich im Jahr * erfolgreich. Aus diesem Beruf bringe ich die Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, freundliches Auftreten und Kreativität mit. Ich bringe ein hohes Maß an Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor, was mir meine Arbeit auf Baustellen mit verschiedenen Gewerken und Nationalitäten enorm erleichtert hat.

Die guten Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht im Ausbildungszentrum haben mich sofort begeistert.
Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen mehr von meinen Erfahrungen und Fähigkeiten erzählen darf, freue ich mich daher sehr.

Mit freundlichen Grüßen
[/quote]
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12168

BeitragVerfasst am: 22.12.2013, 14:39    Titel: Re: Verwaltungsfachangestellter Bundesverwaltung Bewerbung

Halllo Oldnastyguy86!

Oldnastyguy86 hat Folgendes geschrieben:
Meint ihr, das mit dem Einleitungssatz reicht


Hmmmm... was meinst Du hier mit "reichen"? Für mich klingt das so, als ginge der Satz komplett in die falsche Richtung. Ich meine... Du bist auf Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung, bewirbst Dich als Verwaltungsfachangestellter... und leitest dann mit einer vermeintlich "neuen Orientierung" ein. Worin genau soll die denn dann (von "Verwaltung" zu "Verwaltung") bestehen? Unabhängig davon sagst Du, dass dieses und jenes Interesse diese Entscheidung "bekräftige". Das würde auf gut Deutsch bedeuten, dass diese Argumente lediglich DAZU KOMMEN... während der EIGENTLICHE Grund ein anderer wäre. Diesen "eigentlichen" Grund nennst Du allerdings nicht. So gesehen startest Du im Prinzip mit einer gleich doppelten Irritation im ersten Satz...

Inwieweit die Erwähnung einer früheren Ausbildung weiter hilft, lässt sich wegen der Sternchen schlecht sagen. Sicher ist allerdings, dass die Stärken, die Du davon ableitest, nichts mit dieser zu tun haben. All diese Eigenschaften müsstest Du eigentlich schon vorher gehabt haben. Insofern steht hier bislang kein Argument:

Oldnastyguy86 hat Folgendes geschrieben:
Aus diesem Beruf bringe ich die Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, freundliches Auftreten und Kreativität mit.


Laut lachen musste ich in diesem Zusammenhang über die Gedankenverbindung von "freundlichem Auftreten" und "Baustelle", die mit dem Folgesatz entsteht... Winken

Oldnastyguy86 hat Folgendes geschrieben:
Die guten Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht im Ausbildungszentrum haben mich sofort begeistert.


Hmmmm... was ist denn "betrieblich theoretischer Unterricht im Ausbildungszentrum"? Das klingt - zumindest in dieser Formulierung - wie ein Widerspruch in sich. Woher weisst Du BTW von den "guten Ausbildungsmethoden" und was verstehst Du darunter?

Vielleicht wäre es ganz gut, wenn Du vorab einmal die Gesamtsituation erläutern könntest, damit sich zielgerichteter helfen lässt...

Oldnastyguy86 hat Folgendes geschrieben:
Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter – Fachrichtung Bundesverwaltung - Standort *
Ihre Ausschreibung auf *


Sehr geehrte Frau *,

mein Interesse für Verwaltungsvorgänge, sowie der Umgang und die Anwendung von Rechtsvorschriften, haben meinen Entscheidung mich beruflich neu zu orientieren bekräftigt. Auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen und anspruchsvollen Ausbildung im Bereich der Verwaltung, stelle ich mich bei Ihnen vor.

Derzeit besuche ich die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung am Standort *, die ich im Sommer * mit der Fachhochschulreife abschließen werde. Ich erlerne dort die Grundlagen im Rechnungswesen, der betriebs-, und volkswirtschaftlichen Abläufe sowie den Umgang mit Gesetzestexten. Um meine Fähigkeiten in der EDV zu erweitern, belege ich zwei Kurse jeweils in Tabellenkalkulationen und Datenbanken. Den Umgang mit modernen Informationssystemen beherrsche ich dadurch sicher. Ich bin ein offener und kontaktfreudiger Mensch mit planmäßiger und effizienter Arbeitsweise, was Bestandteil meiner früheren Tätigkeit war.

Meine erste Ausbildung zum * absolvierte ich im Jahr * erfolgreich. Aus diesem Beruf bringe ich die Fähigkeiten wie Lernbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, freundliches Auftreten und Kreativität mit. Ich bringe ein hohes Maß an Teamarbeit und Sozialkompetenz hervor, was mir meine Arbeit auf Baustellen mit verschiedenen Gewerken und Nationalitäten enorm erleichtert hat.

Die guten Ausbildungsmethoden sowie der betrieblich theoretische Unterricht im Ausbildungszentrum haben mich sofort begeistert.
Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch, in dem ich Ihnen mehr von meinen Erfahrungen und Fähigkeiten erzählen darf, freue ich mich daher sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum