Verwaltungswirtin Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Gesperrt
kitkat06
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2008, 13:18

Verwaltungswirtin Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Beitrag von kitkat06 » 11.08.2008, 13:24

Hallo Leute ich möchte mich demnächst um einen Ausbildungsplatz als Verwaltungswirtin bewerben. hab auch schon das Anschreiben geschrieben aber bin mir sehr unsicher da es viel zu lang geworden ist meiner meinung nach. hab das anschreiben aus zahlreichen bewerbungen gemixt. es wäre sehr nett wenn ihr mal drüber schauen würdet. sagt mir bitte was gut ist oder was ich weg lassen sollte usw....dankee



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Verwaltungswirtin



Sehr geehrte Damen und Herren,


Mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf Ihrer Homepage gelesen und bewerbe mich bei Ihnen als Verwaltungswirtin. Durch meine Praktika bei der Stadtverwaltung Bonn konnte ich reichlich Informationen sammeln, die meinen Wunsch bestärkt haben, den Beruf der Verwaltungswirtin zu erlernen.


Meine schulische Ausbildung habe ich am 21.06.2008 mit dem Abitur erfolgreich beendet. Ich habe bereits zwei Praktika bei der Stadtverwaltung Bonn absolviert, die jeweils mit meinen Leistungen und Arbeit, die mir zugeteilt wurde, stets zufrieden waren. Dabei konnte ich einen genauen Einblick in verwaltungstechnische Abläufe erhalten. Meine Aufgaben waren Verwaltungsaufgaben und die Be- und Verarbeitung von Dokumenten.


Das Arbeiten im Team bereitet mir ebenso viel Freude wie das selbstständige Erfüllen von Aufgaben. Dabei achte ich vor allem auf Sorgfalt und Qualität. Ich bin ein Verantwortungsbewusster und fleißiger Mensch. Auch der Umgang mit Menschen fällt mir sehr leicht, da ich kontaktfreudig und aufgeschlossen bin.


Da ich das Wirtschaftsgymnasium besucht habe, habe ich gute Kenntnisse in den verschiedenen Computerprogrammen Word, Excel, Access und Power Point. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit dem Computer. Außerdem besitze ich gute Sprachkenntnisse in Englisch und Grundkenntnisse in Spanisch und Französisch.


Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung einsetzen und auch noch weiter vertiefen.

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13522
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Re: Verwaltungswirtin Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Beitrag von Knightley » 11.08.2008, 17:38

Zu lang finde ich das Anschreiben eigentlich nicht.
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe


Ich bin ein verantwortungsbewusster und fleißiger Mensch.

kitkat06
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2008, 13:18

Beitrag von kitkat06 » 11.08.2008, 17:45

oh wirklich? ich dachte es is zu lang weil es bei word nich alles auf einer seite passt. bisher war das nie so als ich bewerbungen geschrieben habe...aber trotzdem danke...ist der inhalt denn auch ok?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13522
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 11.08.2008, 18:11

Verbessern kann man immer etwas; vor allem weil du ja geschrieben hast, dass du aus verschiedenen Anschreiben Teile übernommen hast. Merkt man etwas.

Machst du denn in Word auch zwei Zeilen Abstand zwischen den Absätzen?

kitkat06
Beiträge: 3
Registriert: 11.08.2008, 13:18

Beitrag von kitkat06 » 11.08.2008, 18:19

ja hab ich gemacht...wie würdest du denn die bewerbung schreiben?sorry will nich nerven aber ich muss die bald los schicken und es ist leider niemand da der mir helfen kann. :cry:

Xipolis
Bewerbungshelfer
Beiträge: 251
Registriert: 30.06.2008, 04:03

Re: Verwaltungswirtin Bewerbung um einen Ausbildungsplatz

Beitrag von Xipolis » 11.08.2008, 19:08

Grundsätzlich solltest Du Dich meiner Meinung auf eine Seite beschränken. Eine zweite Seite macht nur dann Sinn, wenn Du wirklich soviel zu sagen hast.

Mache Dir eine MS-Word-Vorlage nach DIN 5008. Quellen gibt es genug im Internet.

kitkat06 hat geschrieben:Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Verwaltungswirtin
Betreff in Fettschrift.
Zwischen Betreff und Anrede nur zwei Leerzeilen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Schlecht! Kein Persönlicher Ansprechpartner?
Zwischen Anrede und Text nur eine Leerzeile.

Mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf Ihrer Homepage gelesen und bewerbe mich bei Ihnen als Verwaltungswirtin. Durch meine Praktika bei der Stadtverwaltung Bonn konnte ich reichlich Informationen sammeln, die meinen Wunsch bestärkt haben, den Beruf der Verwaltungswirtin zu erlernen.
Nach der Anrede steht ein Komma, deshalb geht es kleingeschrieben weiter.
Hättest Du die Anzeige auch mit Bedauern oder gelangweilt lesen können? Also raus mit diesem Worten. Das Du Dich bewirbst wird bereits aus dem Betreff ersichtlich, womit Du Dich hier wiederholst.
Du bewirbst Dich als Verwaltungswirtin :?: Im Betreff steht, daß Du Dich um einen Ausbildungsplatz suchst!
Absätze stets nur durch eine Leerzeile bilden.

Meine schulische Ausbildung habe ich ein Leerzeichen zuviel am 21.06.2008 mit dem Abitur erfolgreich beendet. Ich habe bereits zwei Praktika bei der Stadtverwaltung Bonn absolviert, die jeweils mit meinen Leistungen und Arbeit, die mir zugeteilt wurde, stets zufrieden waren. Dabei ]konnte ich einen genauen Einblick in verwaltungstechnische Abläufe erhalten. Meine Aufgaben waren Verwaltungsaufgaben und die Be- und Verarbeitung von Dokumenten.
Niemals Sätze mit Ich beginnen. Das gilt auch für Meine. Sich selbst nennt man nicht zuerst.
Die Praktika hast Du bereits im ersten Absatz genannt womit Du Dich hier wiederholst. Das mit der Zufriedenheit kannst Du so nicht bringen, eher solltest Du Deine Tätigkeiten und Stärken dort beschreiben.
Du konntest einen Einblick bekommen? Oder hast Du tatsächlich einen Einblick bekommen??
Verwaltungsaufgaben ist zu allgemein.

Das Arbeiten im Team bereitet mir ebenso viel Freude wie das selbstständige Erfüllen von Aufgaben. Dabei achte ich vor allem auf Sorgfalt und Qualität. Ich bin ein Verantwortungsbewusster und fleißiger Mensch. Auch der Umgang mit Menschen fällt mir sehr leicht, da ich kontaktfreudig und aufgeschlossen bin.
Den letzten Satz hast Du belegt anhand Deiner persönlichen Eigenschaften. Die vorherigen beiden Sätze solltest Du auch belegen anhand von Schule und/oder Praktika.
Abschwächungen wie Auch vermeiden.

Da ich das Wirtschaftsgymnasium besucht habe, habe ich gute Kenntnisse in den verschiedenen Computerprogrammen MS Word, MS Excel, MSAccess und MS Powerohne LeerzeichenPoint. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit dem Computer. Außerdem besitze ich gute Sprachkenntnisse in Englisch und Grundkenntnisse in Spanisch sowie Französisch.
Die EDV-Kenntnisse sind gut belegt. Anstelle der Einzelaufzählung ist es besser zu schreiben ... Kenntnisse in den MS-Office-Anwendungen.

Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung einsetzen und auch noch weiter vertiefen.
würde vermeiden. Willst Du wirklich den Ausbildungsplatz?
auch noch? Aber nur wenn es sein muß???

Über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.
Je selbstbewusster, desto besser.
Mit freundlichen Grüßen
Nach der Grußformel drei Leerzeilen, dann das Wort Anlagen. Unterschrieben wird innerhalb dieser Leerzeilen.

Um Platz zu sparen kann das Wort Anlagen auch rechts neben die Grußformel gestellt werden, wobei der Abstand zur linken Blattkante 12,57 cm beträgt.

Eine Einzelaufzählung der Anlagen ist nicht notwendig.

Auch bei der Schrift kannst Du eventl. Platz sparen indem Du auf weitläufige Schriftarten wie Verdana verzichtest. Die Schriftgröße sollte in keinem Fall kleiner als zehn sein.

Gesperrt