Edeka Bewerbungsschreiben als Kassiererin geht das?

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Jane-Austen
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2012, 21:50

Edeka Bewerbungsschreiben als Kassiererin geht das?

Beitrag von Jane-Austen » 19.04.2012, 21:56

Hallo, ich möchte mich bei Edeka als Kassiererin bewerben und brauche eure Hilfe. Könnt ihr bitte mal rüberschauen, ob das so geht. Vielen Dank im Voraus.



Sehr geehrter Herr Rickel,

ja ich liebe Lebensmittel und begeistere mich für Frische und Qualität.

Ich bin genau die richtige Mitarbeiterin für Sie, weil ich eine ausgebildete Kauffrau im Einzelhandel bin und schon einige praktische Erfahrungen als Kassiererin gesammelt habe.

Ich bringe Kenntnisse im

 Kassieren mit unterschiedlichsten Scannerkassen und
 der Kassenabrechnung mit sowie in
 der Kundenberatung und -betreuung
 das Führen von Verkaufsgesprächen
 der Warenauszeichnung, -verräumung, -präsentation und -pflege

Neben der Arbeit im Team arbeite ich auch sehr gerne selbstständig. Im Umgang mit Kunden bin ich immer freundlich und zuvorkommend.

Habe ich Ihr Interesse geweckt, dann freue ich mich über eine Einladung zum Vorstel-lungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 20.04.2012, 00:57

Sehr geehrter Herr Rickel,

ja, ich liebe Lebensmittel und begeistere mich für Frische und Qualität.
Ich bringe Kenntnisse im

 Kassieren mit unterschiedlichsten Scannerkassen und
 der Kassenabrechnung mit sowie in
 der Kundenberatung und -betreuung
 das Führen von Verkaufsgesprächen
 der Warenauszeichnung, -verräumung, -präsentation und -pflege
Das "im" passt aber nicht zu allen Aufzählungspunkten: "im das Führen..." :?:

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 20.04.2012, 08:18

Hallo Jane-Austen,

zunächst einmal eine Frage: bewirbst Du Dich initiativ? Oder auf eine Anzeige?

In jedem Fall kannst Du Dich bei den Kompetenzen noch besser verkaufen. Zum einen sind das nicht wirklich viele Kompetenzen. zum anderen kann man durch eine andere Formulierung sich von anderen abheben. Freundlich schreibt fast jeder. Wer aber schreibt:
Für jeden Kunden habe ich stets ein freundliches Lächeln parat?

Viele Grüße aus Duisburg

Jane-Austen
Beiträge: 2
Registriert: 19.04.2012, 21:50

Beitrag von Jane-Austen » 20.04.2012, 18:10

ja, ich habe mich auf einer Stellenanzeige beworben. Ja mit Bewerbungsanschreiben tue ich mich immer ziemlich schwer und weiß überhaupt nicht, wie ichdas immer formulieren soll oder umschreiben. Schreibe zwar schon ziemlich lange Bewerbungen, aber immer die selben. Man liest ja auch ständig, dass man die Eigenschaften wie Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Loyalität, Organisationsgeschick nicht so einfach hinschreiben soll, weil das ja angeblich keine Belege für meine Kompetenz sind, aber wie soll ich das bitte umschreiben oder formulieren, dass sind für mich spanische Dörfer. Um den heißen Brei reden, ist nicht meine Art und kreativ bin ich auch nicht um mir stundenlang oder tagelang den Kopf zu zermatern, was ich den schreiben könnte und den Arbeitgeber vollschleimen.

Ich hilflos und ratlos. Aber schon mal danke für den ersten Verbesserungsvorschlag. Was könnte ich denn noch anders schreiben? Von allein komme ich da nie drauf. Also bitte mehr Formulierungen....

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 23.04.2012, 13:46

Hallo Jane-Austen,

das ist natürlich ziemlich "tödlich, immer dasselbe zu schreiben. Ein Personalverantwortlicher merkt schnell, wenn es sich um eine "Serienbewerbung" handelt.

Ein Beispiel für eine individuelle Einleitung:
"Ihre Stellenanzeige habe ich mit großer Freude gelesen. Gerne möchte ich Ihre Scannerkassen bedienen. Denn auch in liebe Lebensmittel"

Da weiss ein Personalverantwortlicher sofort, dies ist keine Serienbewerbung, sondern eine ausschließlich für Edeka.

Viele Grüße aus Duisburg
Zuletzt geändert von Rhodus am 25.04.2012, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
therese
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1945
Registriert: 26.10.2010, 23:12

Beitrag von therese » 24.04.2012, 21:47

Es ist ja eine Sache wenn man nicht immer die richtigen Wörter trifft, aber das:
Also bitte mehr Formulierungen....
ist pure Faulheit!
Genauso ist es pure Faulheit einfach nur die Stichpunkte aufzuschreiben. Du wirst doch wohl in der Lage sein normale Sätze zu bilden!
Man liest ja auch ständig, dass man die Eigenschaften wie Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit, Loyalität, Organisationsgeschick nicht so einfach hinschreiben soll, weil das ja angeblich keine Belege für meine Kompetenz sind, aber wie soll ich das bitte umschreiben oder formulieren, dass sind für mich spanische Dörfer.
Wenn das alles für dich spanische Dörfer sind und du keine Ahnung hast wie du es beschreiben sollst, dann bist du vielleicht gar nicht so?
Wenn dir kein Beispiel für deine Belastbarkeit einfällt oder deine Ehrlichkeit und Pünktlichkeit ... tja ... dann bist du vielleicht nicht so?
Das ist damit gemeint. Mit Spanien hat das nichts zu tun, sondern mit Selbsreflektion. Und die wächst nicht auf Bäumen, sondern im Kopf. Dazu musst du dich hinhocken und dir Gedanken um dich selbst machen. Du wirst hier nichts auf dem Silbertablett bekommen.

Antworten