Anschreiben Muster Controlling

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Milista
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.2018, 10:19

Anschreiben Muster Controlling

Beitrag von Milista » 10.01.2018, 10:51

Hallo Zusammen,

ich arbeite zurzeit im Bereich Controlling auf einer Stelle die bis zum ende diesen Jahres befristet ist. Die Chancen auf eine Entfristung sind ziemlich schlecht, daher bewerbe ich mich jetzt schon seit April 2017 für eine neue Arbeitsstelle. Ich hatte bis jetzt 2 Bewerbungsgespräche und ziemlich viele Absagen. Ich bemühe mich meine Bewerbung Fehlerfrei zu kriegen bin aber auch oft verunsichert.

Im letzten halben Jahr habe ich mich viel mit dem Thema Bewerbungen auseinander gesetzt und so schon viele "typische" Fehler in meinem Anschreiben aufgedeckt. Mein Gefühl sagt mir ich kanns noch besser machen. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Und zwar bin ich mir unsicher was die Formulierung betrifft. Es sind sehr viele ich bezogene Sätze darin soll man die besser umschreiben und bei den Softskills fällt es mir schwer diese mit konkreten Beispielen zu untermauern oder ist es nur meine Auffassung?

So nun kommt ein Anschreiben das ich schon versendet habe.

Sehr geehrte XX,

fast jeder Mensch setzt sich zum Jahreswechsel neue Vorsätze für das beginnende Jahr, einer von meinen ist es die gesammelten Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Controlling in Ihrem Unternehmen erfolgreich mit ein zu bringen.

Mit dem Abschluss meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation, bei der XX, habe ich auf dem XX im Geschäftsbereichscontrolling angefangen. Dort bin ich erstmals richtig mit dem Controlling in Berührung gekommen und habe Soll -/Ist-Vergleiche sowie Ad-Hoc-Analysen erstellt.

Sowohl in meiner vorherigen wie auch in meiner jetzigen Position wirke ich bei der Anfertigung von Monats-, Quartals-, Jahresabschlüssen und Forcecasts mit. Auch erzeuge ich Jahres- und Mittelfristbudgetplanungen. Mein gutes Verständnis für Zahlen ist mir dabei sehr hilfreich. Seit ich im April 2016 in die Abteilung der Gesamtergebnisrechnung gewechselt bin erstelle ich zudem Management-, Quartals- und Jahresberichte für den Aufsichtsrat und Vorstand der XX und für XX. Daher ist mir auch der Bereich des Reportings sehr Vertraut.

Bei der XX werden alle Berichte, Auswertungen und Analysen mit Hilfe des ERP-Systems SAP wie auch mit den MS-Office Produkten, insbesondere Excel durchgeführt. Ich konnte fundierte Kenntnisse in den Anwendungen erlangen und werde mein Wissen, Engagement und Teamgeist, die ich in unterschiedlichen Projekten unter Beweis stellen konnte, in ihrem Unternehmen mit einbringen. Weitere Erfahrungen habe ich bei der Durchführung und Bearbeitung von Lean-Projekten sammeln dürfen.

Ihrem Unternehmen stehe ich gerne auch kurzfristig zur Verfügung. Die Details bespreche ich gerne in einem persönlichen Gespräch.


Ich danke schon mal für eure Hilfe.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11555
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Anschreiben Muster Controlling

Beitrag von TheGuide » 10.01.2018, 23:03

Milista hat geschrieben:fast jeder Mensch setzt sich zum Jahreswechsel neue Vorsätze für das beginnende Jahr,PUNKT einer von meinen ist esKOMMA die MEINE gesammelten Erfahrungen, Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich Controlling in Ihrem Unternehmen erfolgreich mit ein_zu_bringen.
Pro: Die Einleitung ist nur in diesen Tagen verwendbar und einigermaßen individuell.
Contra: Eigentlich ist es kein richtiger Vorsatz und der erste Satz ist ein ziemlicher Allgemeinplatz.
Mit dem Abschluss meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation, bei der XX, habe ich auf dem XX im Geschäftsbereichscontrolling angefangen. Dort bin ich erstmals richtig mit dem Controlling in Berührung gekommen und habe Soll -/Ist-Vergleiche sowie Ad-Hoc-Analysen erstellt.
Das ist noch zu lebenslauflastig. Es geht um die Kompetenzen, nicht um die Stationen, die sind eher Beleg für den Kompetenzerwerb.
Während meiner Ausbildung kam ich erstmals mit dem Controlling in Berührung. Ich erstellte...
Seit ich im April 2016 in die Abteilung der Gesamtergebnisrechnung gewechselt binKOMMA erstelle ich zudem Management-, Quartals- und Jahresberichte für den Aufsichtsrat und Vorstand der XX und für XX. Daher ist mir auch der Bereich des Reportings sehr Vertraut.
mit den MS-Office Produkten
MS Office = Eigenname = amerikanische Schreibwiese = kein Bindestrich
Produkt = deutsches Wort = deutsche Rechtschreibung = Bindestrich
MS Office-Produkte
Ich konnte fundierte Kenntnisse in den Anwendungen erlangen und werde mein Wissen, Engagement und Teamgeist, die ich in unterschiedlichen Projekten unter Beweis stellen konnte, in ihrem Unternehmen mit einbringen. Weitere Erfahrungen habe ich bei der Durchführung und Bearbeitung von Lean-Projekten sammeln dürfen.

Milista
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.2018, 10:19

Beitrag von Milista » 11.01.2018, 07:31

Hallo TheGuide,

ich danke dir für deine Antwort und deine Tipps.

Eine Frage von mir wäre noch ist das Anschreiben nicht in einer ego-zentrierte Perspektive geschrieben. Ich hab des Öfteren schon gelesen und auch von Freunden gehört das deren Chefs ein so ich bezogenes Anschreiben nicht so toll finden und das eher negativ bei denen ankommt.

Mir ist zwar schleierhaft wie man sonst ein Anschreiben verfassen soll in dem es um die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten geht.

Danke nochmal.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11555
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 11.01.2018, 10:37

Du bewirbst DICH, DU bist "das Produkt", welches der Personaler "kaufen" soll. Was man nicht machen sollte, ist allzviele Sätze mit ich zu beginnen. Ich habe natürlich in meinem Schnippsel Textvorschlag den zweiten Satz mit ich beginnen lassen. Aber allgemeine Regeln ("Beginne nie mit ich") muss man nicht immer strikt anwenden. Die Regel, dass das Anschreiben logisch und stringent argumentierend aufgebaut und flüssig zu lesen ist, schlägt alle andern Regeln. Wenn ein Satz in der Mitte des Anschreibens mal mit ich beginnt, dann tut das nicht weh.

Milista
Beiträge: 4
Registriert: 10.01.2018, 10:19

Beitrag von Milista » 11.01.2018, 10:56

Das hab ich etwas anders gelöst, weil ich das mit dem Ich am Anfang weiß und auch eher unschön finde.

Danke für die Antwort ich wüste auch nicht wie es sonst anders beschrieben werden sollte.

Fragender1238
Beiträge: 9
Registriert: 18.06.2017, 07:16

Beitrag von Fragender1238 » 24.01.2018, 09:42

...Auch erzeuge ich Jahres- und Mittelfristbudgetplanungen...

Bin selbst Controller. Der Satz hört sich an, als wenn man da auf den Knopf drückt und das Budget ist fertig. Toll, wenn es so ist. :-)
Wie wäre es mit: "Die Jahres- und Mittelfristbudgetplanungen gehören zu meinem Aufgabengebiet. Oder, ... bin ich für die Jahres- und Mittelfristbudgetplanungen zuständig o.ä. ?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11555
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 24.01.2018, 10:09

Die Sätze drücken aber weitaus weniger Aktivität aus.

Antworten