Anschreiben für Bürokauffrau. Brauche Hilfeeee *danke*

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Mäuschen
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2007, 21:01

Anschreiben für Bürokauffrau. Brauche Hilfeeee *danke*

Beitrag von Mäuschen » 07.06.2007, 01:24

Name
Weg 160
21234 Hamburg Tel.: 0174 / 123 ... .

Max Mustermann GmbH
Mustermann Deich 2
21079 Hamburg


Hamburg, 07.06.2007


Bewerbung als Bürokauffrau


Sehr geehrte(r) Frau(Herr) XXXX,

wenn Sie eine kaufmännische Sachbearbeiterin suchen, die Ihre Arbeit gewissenhaft durchführt, die Probleme der Kunden genau einordnen kann und die auch Kreativität nicht vermissen lässt, dann sind Sie jetzt fündig geworden, denn genau diese Voraussetzungen bringe ich mit, für die Stelle in Ihre Annonce vom … in der …
Im Januar 2007 habe ich meine Ausbildung bei ... GmbH & Co. KG zur Bürokauffrau erfolgreich beendet. Trotz eines guten kollegialen Verhältnisses und produktiver Zusammenarbeit, wurde ich aus betriebsbedingten Gründen nicht übernommen.
Zu meinem Aufgaben und Tätigkeiten gehörten unter anderem Im- und Export von Stückgut und Containern, die Buchhaltung, Terminkoordination und Kommunikation mit Lieferanten und Kunden, sodass der Umgang mit der EDV und den einschlägigen Kommunikationsmitteln mir bestens vertraut ist.
Für die von Ihnen ausgeschriebene Position bringe ich Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit, sowie eine selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise mit.
Gerne würde ich ein Teil Ihres Teams werden, um mein Engagement und meine Leistung unter Beweis stellen zu können.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich diesem Schreiben ein persönliches Gespräch mit Ihnen anschließt.


Mit freundlichen Grüßen


...


Anlagen

Lichtbild Prüfungszeugnis
Lebenslauf Berufschulzeugnis
Arbeitszeugnis Realschulabschlusszeugnis

Meine Adresse steht eigentlich rechts, sowie das Datum. Und da is auch ein größerer Abschnitt zwischen den Aufzählung der Anlagen.
Also... Ich habe es mehreren Leuten gezeigt und jeder sagt was anderes. :? Einer sagt zu eingebildet, der andere sagt gut... Ich finds einfach nur zu lang und nich gut genug... :( Und ich weiß nich was ich glauben soll und weiß nich mehr was ich noch anderes machen kann... Und soll die E-Mail-Addi unter die Telefonnr.? :?:
Bitte helft mir!!! Ich freu mich auf Hilfe und zähl auf euch! :) Danke schon mal!

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 07.06.2007, 12:55

Also eingebildet und zu lang finde ich das Anschreiben überhaupt nicht.
Trotz eines guten kollegialen Verhältnisses und produktiver Zusammenarbeit,Kein Komma wurde ich aus betriebsbedingten Gründen nicht übernommen.
Für die von Ihnen ausgeschriebene Position bringe ich Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit,Kein Komma sowie eine selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise mit.
Und soll die E-Mail-Addi unter die Telefonnr.? :?:
Ja, kann man machen. Gucke dir auch noch dieses Beispiel an:

Bild

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 07.06.2007, 15:55

Hallo Mäuschen!

Dass zu Bewerbungsfragen JEDER eine andere Meinung hat, ist völlig normal - übrigens nicht nur unter Freunden, sondern auch z. B. unter Personalentscheidern: Es wählt nicht jeder nach den gleichen (geschweige denn: allgemein verbindlichen) Kriterien aus!

Abgesehen von Knightleys Hinweisen fallen mir noch zwei Dinge auf: Zum einen würde ich den (hier im Forum EXTREM beliebten!) Einleitungssatz noch etwas deutlicher auf Deine konkrete Situation anpassen... Ist es z. B. tatsächlich so, dass eine entscheidende Säule Deiner Tätigkeit die "Einordnung von Kundenproblemen" ist (mal unabhängig von der Frage, was Du Dir darunter überhaupt vorstellst)? Und inwiefern bist Du besonders "kreativ"? Das heisst nichts gegen den Satzaufbau (und noch viel weniger gegen Dich!)... aber ich würde die "Leerstellen" für die drei besonderen Stärken für die Dinge nutzen, die Deine persönliche Arbeit am stärksten prägen und auszeichnen.

Diesen Satz würde übrigens deutlich schmissiger wirken, wenn Du ihn schon nach dem "geworden" beendest. In seiner jetztigen Form läuft er zum Ende hin so ein bisschen aus... Den Bezug auf das Inserat kannst Du auch im Betreff unterbringen...

Die klare Beschreibung Deiner Tätigkeitsschwerpunkte finde ich gut... ein wenig seltsam dort nur den "SODASS"-Übergang zum Thema EDV. M. E. sind das zwei unabhängige Inhalte. Oder anders gesagt: Deine Erfahrungen im Umgang mit Kunden sind eigentlich zu schade, um nur als Beleg Deiner Software-Kenntnisse "verbraten" zu werden... ;-)

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 07.06.2007, 16:16

Also zu lang ist das Schreiben überhaupt nicht. Ich hab es mal bei mir in open office genommen und selbst mit Leerzeilen nach den Absätzen hat man noch viel Platz. Schließ mich meinen Vorschreibern an, nur eine Frage und Hinweis: Warum willst Du in die Firma? Das kann noch rein.

Gruß Dasto

Mäuschen
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2007, 21:01

Beitrag von Mäuschen » 07.06.2007, 17:45

Danke erstmal Leute.
Aber "dasto" ich finde da ist wirklich wenig Platz, wie z.Bsp. zwischen meinen Namen und den Anlagen sind nur 2 Reihen.

Und an "Fragen": Ich verstehe dein Text leider schwer. Und die Anmerkung mit dem Satz "sodass" auch nicht... Also wäre nett wenn du viell ein Bsp. geben könntest oder für mich Blondie :D etwas verständlicher schreiben könntest. :mrgreen:

Danke!

Mäuschen
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2007, 21:01

Beitrag von Mäuschen » 07.06.2007, 17:53

Ach so an "Fragen" noch: Du hast den Satz mit Sodass glaub ich falsch verstanden... Ich meinte durch die ganze Lehre usw habe ich einschlägige Erfahrungen mit der EDV usw gemacht und deswegen das "sodass". :wink:

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 08.06.2007, 10:13

Also mit dem Platz - wie gesagt, bei mir passt es top auf de Seite: TNR Schriftgrad 12? und nach jedem Absatz eine Leerzeile. Was hast Du denn für Seitenbegrenzungen? Ansonsten kann man auch die Leerzeilen 1-2 Grad kleiner machen ggü dem Text.

Mäuschen
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2007, 21:01

Beitrag von Mäuschen » 08.06.2007, 11:18

also ich weiß auch nicht ob man das unbedingt darf....
aber trotzdem danke. schönes wochenende leute.

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 08.06.2007, 11:54

Wirkt ein wenig kurz!

Antworten