Prüfingenieur Musterbewerbung nach Studium durchlesen

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
Bruno
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2007, 14:39

Prüfingenieur Musterbewerbung nach Studium durchlesen

Beitrag von Bruno » 21.06.2007, 14:55

Hi Leute danke für Eure Zeit!!!
Erst mal etwas zu mir: ich bin Student im Fach Maschinenbau und befinde mich gerade im Diplomsemester... und suche jetzt natürlich einen Job den ich in 3-4 Monaten antreten kann. Ich würde mich freuen wenn ihr das Nachfolgende mal durchlest und mir hilfreiche Tipps oder Verbesserungsvorschläge gebt.
Achso es handelt sich um eine Online-Bewerbung!!!
Ich habe es etwas eilig da ich diese Musterbewerbung in 4 Tagen losschicken will.
Ich bedanke mich... bis später


>>>


Bewerbung als Prüfingenieur


Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

in einem Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung las ich dass die „XXX GmbH“ ein neues Prüfzentrum in Köln baut. Nach einem Besuch Ihrer Internetseite „www.XXX.de“ habe ich erfahren, dass Sie eine offene Stelle für einen Maschinenbauingenieur im Bereich Prüfingenieur anbieten. Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für diese Stelle.


Nach meiner Berufsausbildung zum Metallbauer beschloss ich, mich in diesem Bereich weiter zu qualifizieren und begann nach erhalten der Zugangsberechtigung für eine Hochschule und 3 Jahren Berufserfahrung das Studium zum Maschinenbauingenieur an der „Hochschule YYY“.
Nach bestandenem Vordiplom vertiefte ich mich im Bereich Produktion/Fertigung und befinde mich momentan im 8.Semester.
Dabei vermittelt mir das Studium theoretische Hintergründe sowie praktische Erfahrungen im Bereich Maschinenbau. Dazu zählen umfangreiche Praktika wie zum Beispiel MSR-Technik, Elektrotechnik, Fertigungstechnik und Werkstofftechnik.


Da meine Interessen in der Forschung, Entwicklung und Erprobung liegen, entschied ich mich mein Praxissemester am „ZZZ-Institut“ in München zu absolvieren.
Dabei konnte ich durch den Aufbau von Versuchsanordnungen und dem Durchführen der Verschiedenen Versuche mein praktisches Wissen weiter festigen. Derzeit schreibe ich meine Diplomarbeit am „Institut für XYZ“ in Düsseldorf. Mein Diplomthema beschäftigt sich hierbei mit der statistischen Auswertung von Versuchen und der Untersuchung von Bauteilen zur fertigungsgerechten Planung. Nach Abschluss meiner Diplomarbeit werde ich mein Studium im Oktober 2007 beenden.


Durch meine schnelle Auffassungsgabe und meine fachlichen Kompetenzen bin ich mir sicher, nach kurzer Einarbeitungszeit die mir gestellten Aufgaben zu lösen.
Außerdem bin ich flexibel und an das Schichtsystem durch mein früheres Arbeiten gewöhnt.


Ich freue mich sehr darauf, mich mit Ihnen über offene Fragen in einem persönlichen Gespräch zu verständigen.


Mit freundlichen Grüßen,




Anlagen



>>>




Und ist das OKAY???

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 21.06.2007, 14:57

Hallo Bruno,

eigentlich klingt es gut.

Nimm hiermit raus und du hast ziemlich viel ich drin!

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 21.06.2007, 15:08

ich find die Bewerbung nicht so gut. Du schreibst mehr oder weniger Deinen LL runter.

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
in einem Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung las ich dass die „XXX GmbH“ ein neues Prüfzentrum in Köln baut. Nach einem Besuch Ihrer Internetseite „www.XXX.de“ habe ich erfahren, dass Sie eine offene Stelle für einen Maschinenbauingenieur im Bereich Prüfingenieur anbieten. Hiermit bewerbe ich mich bei Ihnen für diese Stelle.
Ich seh keine Verbindung zwischen Zeitung, Homepage und Bewerbung - vielleicht: aufmerksam geworden durch den Artikel in der Zeitung, habe ich mich mit Ihrem UN auseinandergesetzt und will zu Ihnen. Warum willst Du dahin?

Nach meiner Berufsausbildung zum Metallbauer beschloss ich, mich in diesem Bereich weiter zu qualifizieren und begann nach erhalten der Zugangsberechtigung für eine Hochschule und 3 Jahren Berufserfahrung das Studium zum Maschinenbauingenieur an der „Hochschule YYY“.
Nach bestandenem Vordiplom vertiefte ich mich im Bereich Produktion/Fertigung und befinde mich momentan im 8.Semester.
steht im LL. Eher welche Spezialisierungen, welche Fähigkeiten, welche Interessen.
Dabei vermittelt mir das Studium theoretische Hintergründe sowie praktische Erfahrungen im Bereich Maschinenbau. Dazu zählen umfangreiche Praktika wie zum Beispiel MSR-Technik, Elektrotechnik, Fertigungstechnik und Werkstofftechnik.
Was hast Du da gelernt, dass dem UN helfen kann?
Da meine Interessen in der Forschung, Entwicklung und Erprobung liegen, entschied ich mich mein Praxissemester am „ZZZ-Institut“ in München zu absolvieren.
LL
Dabei konnte ich durch den Aufbau von Versuchsanordnungen und dem Durchführen der Verschiedenen Versuche mein praktisches Wissen weiter festigen.
Das ist gut, ausbauen.
Derzeit schreibe ich meine Diplomarbeit am „Institut für XYZ“ in Düsseldorf. Mein Diplomthema beschäftigt sich hierbei mit der statistischen Auswertung von Versuchen und der Untersuchung von Bauteilen zur fertigungsgerechten Planung.
auch gut, wie hilft das? Nach Abschluss meiner Diplomarbeit werde ich mein Studium im Oktober 2007 beenden.
Durch meine schnelle Auffassungsgabe und meine fachlichen Kompetenzen bin ich mir sicher, nach kurzer Einarbeitungszeit die mir gestellten Aufgaben zu lösen.
Außerdem bin ich flexibel und an das Schichtsystem durch mein früheres Arbeiten gewöhnt.
Das ist das was Dir hilft, ausbauen.
Ich freue mich sehr darauf, mich mit Ihnen über offene Fragen in einem persönlichen Gespräch zu verständigen.
verständigen finde ich nicht gut.

Warum willst Du eigentlich zu der firma? Abgesehen davon, dass man mal Geld verdienen muss.

Dasto

Antworten