Fachassistentin Vorstellungsgespräch... brauche Hilfe

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
Antworten
pupaki
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2009, 18:22

Fachassistentin Vorstellungsgespräch... brauche Hilfe

Beitrag von pupaki » 08.06.2009, 18:30

Hallo zusammen,

ich wurde für morgen zum Vorstellungsgespräch bei der Agentur für Arbeit eingeladen. Ich habe schon ein bisschen im Internet geschaut, aber dort wird zu fast jeder Stelle eine andere Art Vorstellungsgespräch durchgeführt. Einmal muss man eine selbstpräsentation machen, dann ein Excel Test, ein psychologischen Test oder Rollenspiele usw. Ich habe aber nichts gefunden, zu einem Vg zu dem Job Fachassistentin Eingangszone.

In meiner Einladung steht nichts, dort steht nur: um über Ihre Bewerbung entscheiden zu können, wird ein Vorstellungsgespräch durchgeführt". Heißt das schon das es sich "nur" um ein Gespräch handelt?

Hat jemand vielleicht schon ein Vorstellungsgespräch in der Richtung gehabt? Ich möchte mich richtig drauf vorbereiten und würde gerne wissen wie das abläuft.

Ich freue mich auf jede Antwort ;-)

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 08.06.2009, 20:35

Such mal hier im Forum da gibt es was zu Fachangestellte für Arbeitsförderung, ansonsten ist es jetzt eigentl., zu spät

pupaki
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2009, 18:22

Beitrag von pupaki » 10.06.2009, 13:41

Für alle die es vielleicht auch einmal brauchen bzw. wissen möchten: Das Gespräch war an sich ganz o.k. Es war mit 4 Leuten, die total nett waren. Es wurden die üblichen Fragen gestellt wie z.B. Stärken, Schwächen woran ich diese fest machen. Was ich über die Aufgaben der Agentur für Arbeit weiß, wie ich mit Konfliktsituationen umgehe.....usw. Ich bekomme in 2 Wochen bescheid. Ich bin schon ganz gespannt :shock:

pupaki
Beiträge: 3
Registriert: 08.06.2009, 18:22

Beitrag von pupaki » 16.06.2009, 12:24

Nur mal so... ich habe die Stelle bekommen. Ich habe gerade ne Zusage bekommen! :P Am 01.07 geht´s los..

Benutzeravatar
Katja1810
Beiträge: 44
Registriert: 20.03.2009, 13:15

Beitrag von Katja1810 » 16.06.2009, 20:07

Herzlichen Glückwunsch :-)

Viel Spaß bei der neuen Stelle :-)

peppels
Beiträge: 1
Registriert: 04.07.2009, 13:34

Beitrag von peppels » 04.07.2009, 13:38

Hallo!

Habe mich - auf Rat meiner Arbeitsvermittlerin - bei der Bundesagentur für Arbeit beworben. Habe dort eine einfach Initativbewerbung hingeschrieben (als Mitarbeiterin bei der BA). Nun habe ich einen Anruf bekommen und am Dienstag ein Vorstellungsgespräch. Mein letztes Vorstellungsgespräch hatte ich vor 5 Jahren.

War vllt jmd schonmal in der selben Situation?
Was kann denn dort gefragt werden (ausgenommen Stärken, Schwächen, Aufgaben der BA)?

vielen Dank im Voraus

dasto
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1113
Registriert: 20.02.2007, 16:05

Beitrag von dasto » 06.07.2009, 20:57

Vielleicht noch Situationen simulieren. Dubist der Arbeitsvermittler, der zum VG geladen hat ist Kunde. Fragen waren auch: Wie motivierst Du jemanden, vor allem wg. Wirtschaftskrise. Dann solltest Du was zu ARGE/BA und der Diskussion über die <JobCenter wissen und dann natürl. geseztl. Basis als Grobes des jeweiligen Rechtsgebietes: SGB3 oder 2

papa
Beiträge: 2
Registriert: 17.07.2009, 19:27

Beitrag von papa » 17.07.2009, 19:45

Hallo Ihr neuen Fachassistenten der Bundesagentur,

ich gratuliere ganz herzlich zu der erworbenen Stelle, während ich hier sitze und mir die Augen vor den Kopf heule.
Ich habe 3 Jahre bei der BA gearbeitet, immer wieder für einige Monate befristet und letztendlich bin ich wieder draußen. Ich war auch vor einigen Tagen zum Vorst.Gespräch. Lauter fremde Gesichter, ich war die einzige, die schon mal dort tätig war. Wen hat man genommen, jemand aus der Automobilbranche. Versprecht euch also nicht allzuviel von dieser Sache. In den Medien wird geprahlt, dass es wieder mehr Einstellungen und unbefristete Verträge geben soll und was passiert bei der BA? Ohne Rücksicht auf Verluste werden immer wieder neue Menschen eingearbeitet und auch wieder entlassen. Das Ganze hat einen Vorteil:
Jeder bekommt Einblick in die internsten Dinge der BA und wenn er auf der Straße sitzt, kann der nächste sich diesen Einblick verschaffen. Auch nicht schlecht.
Ich bin traurig, enttäuscht, wütend und verletzt und zudem noch ohne Geld, wenn mein AlgI abgelaufen ist.

papa
Beiträge: 2
Registriert: 17.07.2009, 19:27

wut auf bundesagentur

Beitrag von papa » 26.11.2009, 22:12

Fakt ist folgendes:
Die Bundesagentur hat mich als Angestelllter entlassen! Warum? Weil mein Teamleiter ein Frauenheld ist und mich nicht ertragen konnte.
Ich werde nun meine Eigentumswohnung verkaufen müssen und betteln gehen, weil ich keine Arbeit mehr finde. Bin immerhin 51 Jahre alt und da werden immer andere vorgezogen.
Ich bin so was von sauer auf diesen Laden, dass ich schreien könnte.
Wenn von einem einzigen Menschen ein ganzes Leben abhängt, ist das schon mehr als traurig.

Gruß
Papa

Sunny30
Beiträge: 5
Registriert: 01.02.2011, 19:43

BA Einstellung

Beitrag von Sunny30 » 02.02.2011, 19:51

Tja, dem Bericht von Papa kann ich leider nur zustimmen. :cry: Auch ich habe ein paar Monate dort arbeiten dürfen. Für nen neuen Anspruch auf AlG hat´s nicht gereicht. Tja und da mein Mann 1 Euro zuviel verdient reichts noch nicht mal für Hartz 4. :( Nun stehn wir da, neue Arbeit nicht in Sicht und Aussicht besteht bei der BA auf Wiedereinstellung auch nicht. Und das obwohl die Arbeit da ist. Mein Vorstellungsgespräch (mit 12 Mann) war so nach der Devise, wir stellen euch mal die Arbeit der BA vor. Traurig das so ein großer DL so sch... arbeitet.

Antworten