Was nun

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
eilenna1988
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2008, 15:30

Was nun

Beitrag von eilenna1988 » 28.08.2008, 16:15

Hallo alle zusammen!

Ja, ich weiß, ihr könnt mir meine Entscheidung nicht abnehmen, aber vielleicht ein paar Tipps geben?

Also, ich hab im Juli mein Abi gemacht.Leider nur mit 2,9 als Durchschnitt, so dass ich für ein Studium zu schlecht bin :(
Jetzt hab ich mir überlegt ne Ausbildung anzufangen, aber auch keine richtige Idee was es sein soll. Gerne sowas wie Mediengestalterin abe
1) viel zu viele die den Beruf lernen möchten
2) bin zwar kreativ, aber besonders geeignet scheine ich mir nicht zu sein.
Ich hab mir überlegt, ob ich deshalb in diesem Jahr erstmal verschiedene Praktika mache und mich dann für 2009 bewerbe. Die Frage nur:
wo finde ich praktika plätze? werde die bezahlt?
und wie kann ich das am besten in einer bewerbung rüberbringen?
Bin ja schon 20 und noch ein Jahr "verschwenden" :?:

danke schon mal

Benutzeravatar
sprachlos
Bewerbungshelfer
Beiträge: 535
Registriert: 26.12.2006, 23:46

Beitrag von sprachlos » 28.08.2008, 17:03

wenn du praktikaplätze suchst, dann schau doch mal im AA, da findest du bestimmt plätze...
aber gehe nicht immer davon aus, das du ein prakikum bezahlt bekommst...

Benutzeravatar
vanissi
Bewerbungshelfer
Beiträge: 609
Registriert: 10.07.2007, 20:05

Beitrag von vanissi » 28.08.2008, 18:48

praktikas kann man auch erfragen beim unternehmen seiner wahl und zu gut 3/4 bekommst du nichts finanziell....leider somit hoffe ich du hast gute geldquellen,den fahrschein und co. kommen nicht umsonst.

ich hab 7 wochen praktika unentgeltlich gemacht und ich kam damit voran abi 2,7...weils weinachten war gabs noch nen buchgutschein und ein teeset...vll. bist du ja auch solange dort :wink:

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 28.08.2008, 21:36

Teeset? :lol: Sehr fürsorglich.



@eilenna1988

Hast du dir erst in den Sommerferien Gedanken über deine berufliche Zukunft gemacht? Was sagt deine Familie dazu? Und wie sieht es finanziell bei dir aus?

Bezüglich der Praktika dürfte es sehr schlecht aussehen. Da gibt es einfach nichts vernünftiges für Schulabgänger; eher für Studenten oder mehr so geförderte Sache für ausbildungsunfähige oder -unwillige Jugendliche. Und mit einem Notendurchschnitt von 2,9 gehörst du noch längst nicht dazu.

Du könntest dich bei den Kammern melden, denn erfahrungsgemäß springen zu Ausbildungsbeginn noch ein paar Azubis ab, so dass Ausbildungsstellen nicht besetzt sind. Wenn die Unternehmen dann keine Warteliste haben, dann könnte man als Neu-Bewerber manchmal noch irgendwo reinrutschen. Das gleiche gilt für Freiwilligendienste. Allerdings weißt du ja noch gar nicht so genau, was du machen willst. Als Lösung könntest du einen Berufstest machen oder einen Berufsberater beim Amt konsultieren.

eilenna1988
Beiträge: 2
Registriert: 28.08.2008, 15:30

Beitrag von eilenna1988 » 02.09.2008, 12:57

Meine Familie würde mich zwar finanziell unterstützen, fände es aber besser, wenn ich jetzt noch fix eine Ausbildung beginne. (da es ja auch nicht sehr viel wäre, so wie die Preise jetzt steigen...) Aber meiner Meinung nach lohnt es sich nicht auf Krampf eine Ausbildung zu beginnen, die mir nicht zusagen würde. Da ich schon mal eine Lehre als Rechtsanwaltsfachangestellte begonnen habe, aber diese abgebrochen habe, weil mir der Beruf einfach nicht zu sagte. Und ich hab halt Angst, dass es dann wieder so enden würde...

Naja, so ein Praktikum brauch ich ja auch nicht lange zu machen, oder? Wenn ich es so ca. 1-2Monate mache, wär es mir egal, ob es bezahlt wäre oder nicht.

@Caroline: Langt es da, wenn ich einfach mal eine kurze Email an die Kammern schreibe?

Ja, Berufsberatung hab ich schon gemacht, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es nichts wirklich bringt. Hab auch meine Beraterin aber sie meint, es ist egal, ob ich jetzt ein paar Praktikas mache oder ne Ausbildung beginne.... Ich denk mal, denen wird es relativ egal sein, weil ich ja auch kein Arbeitslosengeld bzw Hartz IV bekomme.

Antworten