EQ-Maßnahme für zweite Ausbildung???

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
cuttie
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2008, 00:44

EQ-Maßnahme für zweite Ausbildung???

Beitrag von cuttie » 25.01.2009, 18:19

Brauche dringend eine Anwort. Und zwar habe ich mich für eine weitere Ausbildung beworben und hatte auch Gespräche. Ein Betrieb ist sehr interessiert möchte aber mich erst "testen" also, dass ich so eine EQ-Maßnahme bekomme. Nun hatte der Arbeitgeber sich bei der Arbeitgeberhotline gemeldet, wo gesagt wurde ich sollte mich morgen früh beim Arbeitsamt melden und um einen schnellen Termin bemühen und abklären ob ich so ein EQ bewilligt bekomme. Ansonsten kann ich den Platz wohl vergessen. Bin zur Zeit arbeitslos und denke, das Arbeitsamt hätte schon Vorteile, wenn ich so eine Maßnahme bekäme(weniger Kosten als ALG I) und es wurde ja von der Hotline dahin verwiesen. Nur ich habe jetzt total Panik, dass ich keinen Erfolg habe und die Maßnahme nicht bekomme.....Wer weiß rat?

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 25.01.2009, 19:35

Was fürn Rat? Du musst dich halt morgen beim Arbeitsamt melden, wenn du diese EQ-Maßnahme machen möchtest. Es ist die Aufgabe des Arbeitsamtes, Menschen wieder in Arbeit zu bekommen.

cuttie
Beiträge: 7
Registriert: 30.12.2008, 00:44

Beitrag von cuttie » 25.01.2009, 23:03

Naja einfach ob jemand Erfahrung hat ob man für eine zweite Ausbildung so etwas überhaupt bewilligt bekommt.

MIN-i-MAL
Beiträge: 3
Registriert: 27.01.2009, 18:38

Beitrag von MIN-i-MAL » 27.01.2009, 18:45

Hallo.

Ich persönlich kann dir von EQJ nur abraten. Das ist ausbeutung pur! Glaub mir, nicht nur mir ergeht es so, ich kenne noch einige junge Menschen, die echt ausgenututzt werden und zwar vom feinsten.

Icedstar
Beiträge: 71
Registriert: 01.11.2008, 17:34

Beitrag von Icedstar » 29.01.2009, 08:42

Error

Antworten