Ärztliche Erstuntersuchung, Problem

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
HaCkSt0R
Beiträge: 14
Registriert: 22.10.2007, 22:01

Ärztliche Erstuntersuchung, Problem

Beitrag von HaCkSt0R » 04.05.2009, 11:25

Hallo!
Ich habe zum August 2009 eine Ausbildungsstelle bekommen.
Nun soll ich mich einer ärztlichen Erstuntersuchung unterziehen und diese bis zum 15.5.2009 bei meinem zukünftigen Arbeitgeber einreichen.
Nun würde ich gerne Fragen ob ihr wisst was dort alles untersucht und getestet wird.
Mein großes Problem liegt darin:
Ich war bis ende März auf Klassenfahrt in Holland und hab halt 2 Tage lang öfters mal einen geraucht. Sonst kam ich aber mit soetwas nie in Kontakt.
Nun will ich einfach nur Fragen ob dort auf THC getestet wird und ob es noch nachgewiesen werden kann.
Zwischen dem Tag als ich zum letzten mal etwas geraucht habe und der ärztlichen Untersuchung liegt ungefähr eine Zeitspanne von 6 Wochen.
Wenn es theoretisch noch nachgewiesen werden kann, wie kann ich kurzfristig dafür sorgen das es nicht nachgewiesen wird.
Hab mal gehört man soll viel trinken und Sport treiben, oder es soll auch Tabletten geben.
Wär super wenn ihr helfen könntet.
Mfg HaCkSt0R :)

Benutzeravatar
drusilla
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1796
Registriert: 27.12.2008, 23:08

Beitrag von drusilla » 04.05.2009, 19:55


HaCkSt0R
Beiträge: 14
Registriert: 22.10.2007, 22:01

Danke

Beitrag von HaCkSt0R » 05.05.2009, 00:06

Danke :)
Damit wär ja alles im grünen Bereich.
Hab nähmlich mal i-wo gehört es soll fast 4 Monate nachweisbar sein.

SebM
Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2009, 11:46

Beitrag von SebM » 05.05.2009, 12:49

Finds recht witzig.. Deine Ausbildung beginnt im August und die Einstellungsuntersuchung soll schon Mitte Mai sein.. so ein Mumpitz^^

Benutzeravatar
drusilla
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1796
Registriert: 27.12.2008, 23:08

Beitrag von drusilla » 05.05.2009, 18:53

wenn du noch etwas weiter als bis zur tabelle gelesen hättest, würde dort auch stehen, dass die abbauprodukte von cannabis bis zu 12 wochen nachweisbar sind. das wären dann drei monate. aber du hast wohl glück

sebcoe
~
Beiträge: 423
Registriert: 10.03.2009, 16:05

Beitrag von sebcoe » 05.05.2009, 19:02

bei soner untersuchung dürfte wohl kaum nen drogentest vorgenommen werden, geht vermitlich wohl eher darum, dass unternehmen keine chronisch kranken einstellen wollen...

MaikyMaik
Beiträge: 1
Registriert: 06.05.2009, 18:56

Beitrag von MaikyMaik » 06.05.2009, 19:00

Hey,
Mich würd auch mal interessieren, was da allgemein jetzt untersucht wird bei der erstuntersuchung, haben bestimmt doch einige von euch schon hinter sich oder? :wink:

schonma danke für die antworten

HaCkSt0R
Beiträge: 14
Registriert: 22.10.2007, 22:01

Beitrag von HaCkSt0R » 07.05.2009, 15:07

Also hab mir heute meinen "Untersuchungsberechtigungsschein" abgeholt.
Sieht aus wie son Multiple Choice Test auf dem der Arzt nur ankreuzen muss was zutrifft und was nicht.
Und 2-3 Sachen wo er etwas hinschreiben muss.
Da war nicht einmal das Wort "Blut" drin :)
Also die gucken nur nach Familienkrankheiten und deinen derzeitigen gesundheitlichen Stand, mehr nicht :)

Kurz gesagt: KEIN DROGENTEST!

SebM
Beiträge: 83
Registriert: 06.01.2009, 11:46

Beitrag von SebM » 07.05.2009, 18:34

Na da bin ich ja beruhigt.. Können wir also alle weiterhin unbesorgt die bunten Pillen einschmeißen :P :D

sebcoe
~
Beiträge: 423
Registriert: 10.03.2009, 16:05

Beitrag von sebcoe » 07.05.2009, 19:40

haste haschisch indden taschen, haste immer was zu naschen

für den pillenfreund
lucy in the sky with diamonds, oder meinetwegen auch ein eichhörnchen auf extasy

Antworten