Lebenslauf auf 2 Seiten?

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Beitrag von therii » 02.09.2008, 11:47

Könnte ich auch einfach jeweils die Schriftgröße von 10 auf 9 und 11 auf 10 verringern? Dann kommt alles gut hin.

Oder ist der Inhalt der Praktika zu viel? Habe halt das wichtigste herausgeschrieben.

wIp
Beiträge: 167
Registriert: 07.08.2007, 12:58

Beitrag von wIp » 02.09.2008, 12:11

Die Schriftgröße sollte nicht kleiner als 10 gewählt werden, besser 11. Kommt aber auch auf die Schriftart an.
Außerdem sollte sie die gleich Größe wie im Anschreiben haben.

Wie gesagt, die Aufgaben der Praktika könnte man weg lassen.

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 02.09.2008, 16:29

Du kannst auch den Titel Lebenslauf und Persönliche Daten sparen... man weiß genau was man vor sich hat!

Die Feldbezeichner könntest du der Optik wegen auch streichen, wenn man deinen Namen usw liest, weiß man auch was das sein soll!

Bei deiner Berufserfahrung kannst du auch einige Zeilen sparen indem du zb: Ferienarbeiterin, Edeka..., Ort schreibst

Praktikantin, Voigt AG, Ort
Aufgaben oder Schwerpunkt kurz nebeneinander, statt gepunktet untereinander

Praktikantin in Werbefotografie, Wesser........, Ort
Aufgaben oder Schwerpunkt stichpunktartig nebeneinander

Praktikantin, SDZ ...., Ort
Aufgaben oder Schwerpunkt ...

Persönliche Interessen raus, das machen deine Praktika klar!

Nach Sprachen kein Komma sondern fließend..

Ort, Datum nur handschriftlich ..


Allgemein musst du alles stichpunktartig schreiben, vieles erklärt sich von selbst, und nicht "mit folgenden Aufgaben". Nutz mehr Oberbegriffe um Platz zu sparen oder streich auch unnötige Aktivitäten wie Zeitungtragen raus!

Du musst auch den Lebenslauf nicht auf eine Seite bringen! Am dekorativesten sind Leerzeilen und Einrückungen, die den Lebenslauf übersichtlicher machen!

Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Beitrag von therii » 03.09.2008, 11:03

Noch eine Frage dazu:

Gerade bei dem ersten Praktikum bei der Voith AG

bisher war es ja so:

Voith AG, Heidenheim
Einwöchiges Schulpraktikum als Technische Zeichnerin in der Fachrichtung Maschinen– und Anlagetechnik mit folgenden Aufgaben:
- Zeichnen von dreidimensionalen Körpern aus verschiedenen Blickwinkeln
- Zeichnen mit Hilfe des Zeichenbrettes

Deinen Vorschlag habe ich verstanden KillrAngel aber was ich mich jetz frage ist: wo bleibt die "berufsbezeichung" des praktikums? Der Leser sollte schon wissen als was ich das praktikum gemacht habe oder? allein durch "voithAG" ist ja noch nicht klar in welchen Beruf ich "reingeschnuppert" habe.

Danke : )

Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Beitrag von therii » 03.09.2008, 11:50

->

http://www.file-upload.net/view-1086508/blub.JPG.html

So besser?
Was besser machen wenn nein?

Soll ich die "als" auch weglassen?
Also z.b. Praktikantin, Technische Zeichnerin, ...

(Ich weiß dass ich den letzten Absatz noch einrücken muss ;>)

Dafür
Beiträge: 126
Registriert: 30.07.2008, 09:50

Beitrag von Dafür » 03.09.2008, 13:14

Hi Therii,

ich verstehe Dein Problem nicht so ganz. Es sieht gequetscht aus, also "entquetsche" es, mach 2 Seiten daraus und gut ist ;-)

Grüße, Dafür

Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Beitrag von therii » 03.09.2008, 13:16

Mein Berufsberater sagt der muss auf 1 Seite!
Jeder sagt es anders, ich weiß nicht mehr wem ich "glauben" soll und eigentlich sollte man einem Berufsberater trauen können.

Dafür
Beiträge: 126
Registriert: 30.07.2008, 09:50

Beitrag von Dafür » 03.09.2008, 13:42

Jaja, eigentlich ;-)
Ich sehe das ganz anders. Wenn Du bisher nicht viel gemacht hast, außer Schule, ist 1 Seite schon ganz ok.
Wenn Du Zusatzwissen, zusätzliche Erfahrungen, zusätzliche Kenntnisse und zusätzliche Aktivitäten zu verbuchen hast, die grundsätzlich in Lebensläufen erwähnenswert sind, ist 1 Seite eben nicht ausreichend und Du verteilst es auf 2 Seiten.

Grüße, Dafür

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 03.09.2008, 17:46

Du machst es wahnsinnig umständlich und bringst Sachen die allein durch die Berufsbezeichnung oder ein Wort erklärt wären.

Warum nicht ganz kurz und einfach:

Praktikum, Voith AG, Hild...
Technische Zeichnerin, Bereich Maschinen- und Anlagetechnik

Dass du da jetzt gezeichnet hast, wird allein von der Bezeichnung logisch!

Wenn du also schon die Berufsbezeichnung hinschreibst, dann ist bereits klar was du da so gemacht hast. Ich habe die Bezeichnungen immer weggelassen und mich stattdessen durch die Aufgabenbereiche erklärt. Ist also rum wie num... hauptsache kurz und nicht doppel.

Da kannst du bei Werbefotografin die Aufgaben ebenfalls weglassen, weil die Bezeichnung schon klar macht, dass du mit ner Kamera Bilder geschossen hast und diese dann entwickelt hast...

usw.

Du könntest auch einfach noch die rechte Spalte vergrößern! Dann passt da auch genug hin!

Schriftgröße mindestens 10 reicht... kleiner sollte es nicht sein, wenn du willst, dass die deinen Lebenslauf lesen.

Zimty
Beiträge: 9
Registriert: 20.11.2011, 17:55

Mehrseitigen Lebenslauf wie ausdrucken?

Beitrag von Zimty » 24.11.2011, 00:52

Hallo,

ich habe gerade mal meinen Lebenslauf aktualisiert und Angaben ergänzt, da ich gelesen hab, man sollte möglichst ausführlich schreiben. Nun habe ich aber, damit es nicht so gequetscht aussieht, 1,5 Seiten.

Aber wie drucke ich den LL nun am besten? Auf zwei Blätter oder auf eins (Vorder- und Rückseite)?

Beim Zeugnis stellt sich mir die gleiche Frage - das Schulzeugnis besteht aus 4 Seiten, das wären 4 Kopien, was ich persönlich etwas unübersichtlich für eine Bewerbung finde. Kann ich dieses dann auf zwei Blätter kopieren?

Oder nimmt bei einer Bewerbung generell für alles (LL, Kopien...) immer die Vorderseite und hat dafür mehr Seiten in der Mappe?

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Zimty :)

PS: Kann ich Seminare, die ich während der Ausbildung gemacht hab, erwähnen oder ist sowas überflüssig? Wir hatten Kurse in 1. Hilfe, Brandschutz etc.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8943
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 24.11.2011, 17:27

Zimty hat geschrieben:Aber wie drucke ich den LL nun am besten? Auf zwei Blätter oder auf eins (Vorder- und Rückseite)? Könntest du beides machen, aber die 2. Variante ist sehr untypisch.

Beim Zeugnis stellt sich mir die gleiche Frage - das Schulzeugnis besteht aus 4 Seiten, das wären 4 Kopien, was ich persönlich etwas unübersichtlich für eine Bewerbung finde. Kann ich dieses dann auf zwei Blätter kopieren? Ja. Denn Zeugnisse sind ja auch auf beiden Seiten bedruckt.

Zimty
Beiträge: 9
Registriert: 20.11.2011, 17:55

Beitrag von Zimty » 24.11.2011, 17:41

Danke für deine Antwort. :)

Dann werd ich das Zeugnis wohl so kopieren, wie es jetzt auch aussieht und beim Lebenslauf werd ich spontan entscheiden, denke ich... ^^

Gruß

Antworten