Lebenslauf für Praktikum bzw. Ausbildung

Fragen zum Lebenslauf: Wie sieht ein tabellarischer Lebenslauf und wie ein handschriftlicher Lebenslauf aus? Welche Daten müssen unbedingt in den Lebenslauf und welche nicht?
gummibaerchen254
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2007, 12:17

Lebenslauf für Praktikum bzw. Ausbildung

Beitrag von gummibaerchen254 » 11.02.2007, 23:04

ich möchte mich um ein praktikum (bwl) bei einigen firmen per online-bogen bewerben.
einige firmen wollen aber zusätzlich sowohl anschreiben als auch lebenslauf.

nun habe ich eine frage: seit neuestem schreibt man ja seinen lebenslauf chronologisch, d.h. mit heute beginnt man. bei mir ist aber problem, dass ich zwar gerne solch einen innovativen lebenslauf schreiben möchte, aber einfach noch keinerlei dinge hab zum reinschreiben. hab nach dem abi direkt das studium angefangen und habe dementsprechend noch keinerlei berufserfahrung oder sonstiges. klar, n paar nebenjobs hab ich gemacht, aber sonst nix. das ist doch irgendwie ziemlich unsinnig dann einen chronologischen lebenslauf zu schreiben, oder?

bitte helft mir!!!!!

danke schonmal im voraus

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 12.02.2007, 17:13

Ein chronologischer Lebenslauf ist aber dasgleiche wie der konservative, man beginnt jeweils mit den ältesten Zeiträumen.

Das andere nennt man amerikanischen Aufbau: http://www.bewerbung-forum.de/lebenslau ... gisch.html

Ich würde in deinem Fall bei der üblichen Lebenslaufform bleiben.

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

noch nicht begonnenes Praktikum in den Lebenslauf einbringen

Beitrag von Baddy » 06.04.2007, 22:41

(geht um ein Studium)

hat jemand eine Idee wie ich in meinen Lebenslauf unter "Praktische Tätigkeiten" einbringen kann, dass ich ab Mai noch ein Praktikum im Vertrieb-/Marketingbereich machen werde?

eine Zusage habe ich sicher...nur wollte ich die Bewerbung für das Studium vor Mai abschicken, wer weiß wielange die den Platz noch anbieten...
habe evtl noch ein recht "nettes" Praktikum in Aussicht (mein Traum, Vorstellungsgespräch ist aber erst Ende April) ...ist halt absolut nichts sicher, daher will ich nicht sagen, dass ich das Praktikum da und da mache...

würde das nur gerne zeigen, dass ich eben vor dem Studium noch ein weiteres Praktikum machen werde und mich auch darum beworben habe....irgendwie?!

Benutzeravatar
nomine.patre
Beiträge: 173
Registriert: 05.02.2007, 18:22

Beitrag von nomine.patre » 06.04.2007, 23:35

Ich persönlich würde das nicht großartig anders formulieren:
Angenommen du schreibst den Lebenslauf heute.
Praktische Tätigkeiten

September 2007, Praktikum bei Xyz im kaufmännischen Bereich

Ist keine sonderlich gute Lösung, lediglich meine Meinung, dass man es "normal" formulieren sollte.

MfG

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 07.04.2007, 00:20

das Problem ist aber, dass ich ja noch nicht weiß wo ich das Praktikum mache...
eine Zusage habe ich sicher, ein Vorstellungsgespräch für ein anderes Praktikum aber auch... ich würde allerdings, falls ich mich entscheiden könnte, eher das Praktikum nehmen was ich noch nicht 100% sicher habe... das weiß ich aber halt erst Ende April... und die Bewerbung schicke ich bald ab...

RK
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2007, 14:20

DRINGENDE Frage zum Lebenslauf -->Praktikum

Beitrag von RK » 21.10.2007, 17:44

Hallo ihr Lieben,

bräuchte mal dringend einen Rat,
ich habe ziemliche viele Praktikas gemacht sprich genau in 5 Betrieben und ich muss heute eine bewerbung verfassen um die morgen abzugeben. mein lebenslauf sieht jedoch jetzt so voll aus, da ich noch 2 betriebe mehr beim praktikum hinzugelistet habe, weil ich immoment noch welche mache.

mom das ist mein lebenslauf:

Lebenslauf


Persönliche Daten

Vor- und Zuname: x

Anschrift: x PLZ Ort

Geburtsdatum und –ort: x, Ort

Familienstand: x

Staatsangehörigkeit: deutsch


Schulausbildung

Sept. x – x Grundschule, x

August x – Juni x x, Ort

August 2006 – Juli 2008 Höhere Berufsfachschule für
Wirtschaft, x


Praktika

07.03. – 18.03.2005 x, Ort

02.10. – 13.10.2006 x, Ort

16.10. – 27.10.2006 x, Ort

01.10. – 12.10.2007 x, Ort

15.10. – 26.10.2007 x, Ort


Besondere Fähigkeiten

Computer: 10-Finger-Tastmethode,
Word, Excel

Sprachkenntnisse: Englisch, Französisch


Interessen

Hobbys: x

Ort, 21. Oktober 2007


Ist das nicht zu viel bei Praktikas? der erste erwähn ich aufjedenfall da ich ja dort die bewerbung hinschicken werde. aber soll ich wirklich soviele angeben?
UND wie viele praktika bescheinigungen soll ich beilegen, nur von der firma wo ich mich bewerbe oder noch zusätzlich ein anderes?

bitte schnell antworten! :!: ich danke euch schon mal im voraus!!

glg :)

sabs4u2
Beiträge: 84
Registriert: 14.10.2007, 17:55

Beitrag von sabs4u2 » 21.10.2007, 18:32

kannst ruhig alle erwähnen. passen die denn inhaltlich zusammen? und wenn du alle erwähnst leg auch alle bescheinigungen bei!

Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Praktikum im Lebenslauf

Beitrag von therii » 16.08.2008, 17:26

Hallo!

Ich weiß man muss - wenn man ein Praktium im Lebenslauf erwähnt - auch hinschreiben welche Aufgaben man hatte.
Soll man die auch hinschreiben wenn auf der Praktikumsbescheinigung die Aufgaben schon stehen?

Dankeschön für eure Hilfe :)

Xipolis
Bewerbungshelfer
Beiträge: 251
Registriert: 30.06.2008, 04:03

Re: Praktikum im Lebenslauf

Beitrag von Xipolis » 16.08.2008, 23:21

therii hat geschrieben:Ich weiß man muss - wenn man ein Praktium im Lebenslauf erwähnt - auch hinschreiben welche Aufgaben man hatte.
Soll man die auch hinschreiben wenn auf der Praktikumsbescheinigung die Aufgaben schon stehen?
Außer der Zeitangabe, dem Unternehmen, dem Ort und der Angabe Praktikum ist eine Tätigkeitsangabe dann sinnvoll, wenn ein Bezug zum potentiellen Arbeitsplatz gegeben ist und das ganze nicht bereits Jahre zuückliegt und natürlich ist es auch von der Länge des Praktikum abhängig.

Benutzeravatar
therii
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2008, 15:36

Beitrag von therii » 20.08.2008, 09:15

Und was heißt das jetzt in meinem Fall?
Ich habe das Praktikum erst vor kurzem gemacht - in der Bescheinigung steht alles wichtig in Worten ausformuliert.
Soll ich nun meine Aufgaben im Lebenslauf nocheinmal erwähnen oder nicht?

Xipolis
Bewerbungshelfer
Beiträge: 251
Registriert: 30.06.2008, 04:03

Beitrag von Xipolis » 21.08.2008, 03:28

therii hat geschrieben:Und was heißt das jetzt in meinem Fall?
Ich habe das Praktikum erst vor kurzem gemacht - in der Bescheinigung steht alles wichtig in Worten ausformuliert.
Soll ich nun meine Aufgaben im Lebenslauf nocheinmal erwähnen oder nicht?
Ja, die wichtigsten.

Benutzeravatar
Psychodelic
Beiträge: 79
Registriert: 16.05.2009, 13:03

Lebenslauf für Praktikum bzw. Ausbildung

Beitrag von Psychodelic » 16.05.2009, 15:43

Ich bin gerade dabei Bewerbungen für Praktika & bald auch für eine Ausbildung zur Industriemechanikerin zu schreiben. Aber ich bin noch sehr unsicher & hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps & Verbesserungsvorschläge geben. :)

http://img36.imageshack.us/img36/5701/lebenslauf.jpg

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 16.05.2009, 21:33

Beim Praktikum könnte man sicher noch etwas zu den Aufgaben schreiben.

Die Vereinsmitgliedschaft erschließt sich auch nicht.

Voraussichtlicher Schulabschluss passt nicht, wenn du jetzt eine Ausbildung beginnen möchtest.

Benutzeravatar
Psychodelic
Beiträge: 79
Registriert: 16.05.2009, 13:03

Beitrag von Psychodelic » 16.05.2009, 22:45

Beim Praktikum könnte man sicher noch etwas zu den Aufgaben schreiben.

Eigentlich hat es ja nichts mit meinem Wunschberuf zu tun & steht auch auf dem Praktikumszeugnis. Trotzdem hinschreiben?
Die Vereinsmitgliedschaft erschließt sich auch nicht.
Also einfach weg lassen?
Voraussichtlicher Schulabschluss passt nicht, wenn du jetzt eine Ausbildung beginnen möchtest.
Ich habe vor Ausbildung & Fachabi gleichzeitig zu machen. Was soll ich dann schreiben? Fachoberschulreife oder Realschulabschluss?

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 17.05.2009, 20:59

Eigentlich hat es ja nichts mit meinem Wunschberuf zu tun & steht auch auf dem Praktikumszeugnis. Trotzdem hinschreiben?
Man liest aber eher den Lebenslauf als das Praktikumszeugnis. Und vielleicht waren das auch Aufgaben, die deine allgemeinen Berufsqualifikationen zeigen.
Also einfach weg lassen?
Wenn man wüsste, um was für ein Vereinsthema es sich handelt, dann könnte man besser entscheiden, ob relevant.
Ich habe vor Ausbildung & Fachabi gleichzeitig zu machen.
Ach so. Das ergibt sich dann ja auch aus dem Anschreiben. Also könntest du es so lassen.

Kalyps
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2009, 10:48

Lebenslauf für Schulisches Praktikum?

Beitrag von Kalyps » 04.10.2009, 10:52

Hi^^
bin 14 und muss ein schulisches Praktikum machen, allerdings weiß ich jetzt nicht genau was da so rein soll.
Was ich wüsste:
Persönliche Daten
Schulische Ausbildung?
Sprachkenntnisse
EDV-Kenntnisse
Interessen

So also ich wollte ein Praktikum machen als Fachinformatiker,
was spezielles dazu muss noch rein?

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Re: Lebenslauf für Schulisches Praktikum?

Beitrag von ice_and_fire » 04.10.2009, 11:09

Kalyps hat geschrieben: Hi^^
bin 14 und muss ein schulisches Praktikum machen, allerdings weiß ich jetzt nicht genau was da so rein soll.
Hi Kalyps; nicht müssen sondern dürfen und wollen nehm ich an. Ist doch auch ne willkommene Abwechslung zur Schule und bringt dir später auch mal was ... auch im LL ... zu deiner Frage ...
Kalyps hat geschrieben: Was ich wüsste:
Persönliche Daten
Schulische Ausbildung?
Sprachkenntnisse
EDV-Kenntnisse
Interessen

So also ich wollte ein Praktikum machen als Fachinformatiker,
was spezielles dazu muss noch rein?
Da hast du schon einmal ein gutes Grundgerüst
Wobei in deinem Fall natürlich besonders die EDV-Kenntnisse auf den Job des Fachinformatikers abzielen. Aus diesem Grund, würde ich die in deiner Aufzählung auch noch vor die Sprachkenntnisse setzen.

Auch bei der schulischen Bildung unterscheiden einige Schulformen z.B. in naturwissenschaftliche Schulrichtung und Datenverarbeitende Schulrichtung etc. Wenn so etwas auch in deinem Fall zutreffend ist, kann das auch in den LL. Wenn nicht, kann ich mir bei dir sogar noch einen Hinweis auf die Lieblingsfächer wie Informatik vorstellen ;-)

... und lass dir die Interessen bitte nicht von jemand anderem ausreden :-D

Kalyps
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2009, 10:48

Re: Lebenslauf für Schulisches Praktikum?

Beitrag von Kalyps » 04.10.2009, 11:16

ice_and_fire hat geschrieben:
Kalyps hat geschrieben: Hi^^
bin 14 und muss ein schulisches Praktikum machen, allerdings weiß ich jetzt nicht genau was da so rein soll.
Hi Kalyps; nicht müssen sondern dürfen und wollen nehm ich an. Ist doch auch ne willkommene Abwechslung zur Schule und bringt dir später auch mal was ... auch im LL ... zu deiner Frage ...
Kalyps hat geschrieben: Was ich wüsste:
Persönliche Daten
Schulische Ausbildung?
Sprachkenntnisse
EDV-Kenntnisse
Interessen

So also ich wollte ein Praktikum machen als Fachinformatiker,
was spezielles dazu muss noch rein?
Da hast du schon einmal ein gutes Grundgerüst
Wobei in deinem Fall natürlich besonders die EDV-Kenntnisse auf den Job des Fachinformatikers abzielen. Aus diesem Grund, würde ich die in deiner Aufzählung auch noch vor die Sprachkenntnisse setzen.

Auch bei der schulischen Bildung unterscheiden einige Schulformen z.B. in naturwissenschaftliche Schulrichtung und Datenverarbeitende Schulrichtung etc. Wenn so etwas auch in deinem Fall zutreffend ist, kann das auch in den LL. Wenn nicht, kann ich mir bei dir sogar noch einen Hinweis auf die Lieblingsfächer wie Informatik vorstellen ;-)

... und lass dir die Interessen bitte nicht von jemand anderem ausreden :-D
Nein nein wir müssen es gehört mittlerweile dazu in der Schule ein Praktikum zu machen.
also nur das sollte in den Lebenslauf?
Nicht noch etwas?
Weil das wäre wenig

Benutzeravatar
ice_and_fire
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1964
Registriert: 02.09.2008, 20:58

Beitrag von ice_and_fire » 04.10.2009, 11:22

das sollte ne Seite werden, denke ich
Warum; womit wolltest du den LL denn noch verfeinern? Es gibt durchaus noch die ein oder andere Sache die möglich wäre

Hippimädchen
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2010, 12:47

Lebenslauf für Praktikum Zeitung/Werbeagentur

Beitrag von Hippimädchen » 12.07.2010, 13:04

Hallo!
Ich habe dieses Jahr Abitur gemacht und möchte mich jetzt bei einer Zeitung und einer Werbeagentur (Kreativabteilung) für ein Praktikum bewerben.

Bei meinem Lebenslauf gibt es jedoch noch einige "Problemchen". Und zwar weiß ich nicht, wie ich meine Fremdsprachenkenntnisse bewerten soll. Muss ich das überhaupt?

2. Die bedürftigen "praktischen Erfahrungen". Alles was in die Richtung geht, mache ich eher hobbymäßig, als "offiziell".

Bei Journalismus steht wohl das Schreiben im Vordergrund, was ich eigentlich seit der Grundschule immer für mich mache. Also Geschichten, Gedichte u.ä..
Bei der Werbeagentur die Kreativität, aber wie soll man das "ausdrücken"?
Bei beiden werde ich dann versuchen eine möglichst "kreative" Bewerbung zu schreiben, aber im Lebenslauf sollte davon ja auch etwas zu sehen sein :?

Danke für alle, die versuchen mir zu helfen :)


Lebenslauf

Persönliche Daten
Name:
Anschrift:

Telefon:
E-Mail:

Geburtsdatum:
Geburtsort:
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Familienstand: ledig

Schulausbildung

2010 Abitur
2001-2010 Gymnasium
1997-2001 Grundschule

Praktische Erfahrungen:

Abizeitung

Sonstiges:

Praktikum:
10/2006 (2 Wochen) Kindergarten

2007/2008 Streitschlichter-Ausbildung


Hobbys/Interessen: Rhönrad, Joggen, Lesen, Musik hören, Schreiben, Kunst


Besondere Kenntnisse:
Führerschein: Klassse B
Fremdsprachen: Englisch (ab Kl. 5), Französisch (Grundkenntnisse)
Sehr gute Kenntnisse in Microsoft Word/Open Office
Grundkenntnisse Power Point

Hippimädchen
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2010, 12:47

Beitrag von Hippimädchen » 14.07.2010, 18:38

Hm, gibt es niemanden, der mir sagen kann, ob der Lebenslauf ok ist, oder ob daraus nicht hervorgeht, warum ich mich grade für Journalismus/Werbeagentur interessiere/geeignet bin?

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 14.07.2010, 20:47

Mit dem Lebenslauf kann man für alles und nichts geeignet sein.

Ich hab wohl einen so ähnlichen LL, Abizeitung, Kindergarten, statt Streitschlichten ganze Gruppenleiterschulung. Aber für Marketing / Zeitung bin ich nicht gemacht^^

Das kommt wohl eher auf deine Interessen an: Kunst, moderne Medien etc...


Die Eignung sollte auch aus dem Anschreiben hervorgehen und nicht aus dem LL.

Isetopeja
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2010, 10:27

Beitrag von Isetopeja » 16.07.2010, 14:17

Mir wurde auf einem Karriereseminar mal gesagt dass man nciht zuviele Hobbys angeben sollte. Mehr als drei sollten das nciht sein
Mehr weiß ich grade auch nciht zu sagen;)

Hippimädchen
Beiträge: 5
Registriert: 12.07.2010, 12:47

Beitrag von Hippimädchen » 18.07.2010, 16:45

Danke für die Antworten! :)

Ich habe gestern nochmal mit jemanden drüber geschaut und da auch die Hobbys auf 4 reduziert. Mit den Fremdsprachen war das wohl auch ok.

Habe allerdings hinter Rhönrad noch in Klammern 13 Jahre geschrieben, weil ich das schon so lange mache und in der Bewerbung auch darauf eingehe, von wegen Disziplin, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit und so.

lg

veggi
Beiträge: 5
Registriert: 10.09.2013, 14:36

Vorlage Lebenslauf für Praktikum im Studium

Beitrag von veggi » 10.09.2013, 14:48

Hallo Zusammen!

Das ist jetzt mein Lebenslauf den angefertigt habe um mich für ein Praktikum zu bewerben, dass ich für mein Studium benötige. (Richtung Wirtschaft)

Ein paar fragen:

-Mein Wehrdienst ging nur einen Monat, weil ich nachträglich aufgrund Rückenprobleme ausgemustert wurde, was mir aber sehr recht war, weil ich da eh nicht bleiben wollte...
Dadurch hab ich aber ne Lücke im Lebenslauf...
Ist das okay so im Lebenslauf? Wie schreibe ich denn am besten dazu dass ich nachträglich ausgemustert wurde?

-Die Schulbildung+Berufsausbildung von 2005-2008 lief parallel, war also Fachabi+Schulische Ausbildung insgesamt 3 Jahre.
Ist das okay dass ich das so so getrennt voneinander in den Lebenslauf geschrieben habe?

-Was gibt es noch zu verbessern/ändern?

Ich bedanke mich schonmal für eure Kritik und Ratschläge!


Lebenslauf : http://s7.directupload.net/images/130910/e8jjncn6.png

Antworten