Schlechter Start

Auch im Berufsleben steht man immer wieder vor Herausforderungen und Problemen. Die könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
Trallala
Beiträge: 62
Registriert: 25.09.2006, 21:23

Schlechter Start

Beitrag von Trallala » 01.02.2008, 10:38

Wenn ihr einen neuen Job beginnt und es heißt vorher, der genaue Arbeitsbeginn wird noch ausgemacht - heißt das für euch, dass sich das Unternehmen noch bei euch melden wird oder dass ihr euch selbständig darüber erkundigen müsst?

Ich beginne jetzt im Februar eine neue Stelle und habe gestern noch nicht gewusst, ob ich heute beginnnen soll oder vielleicht erst am Montag. Hab dann gestern 2x versucht, die zuständige Ansprechparternin zu erreichen - leider ohne Erfolg. Nachdem sich auch niemand bei mir gemeldet hat, habe ich einfach erst mit dem Montag gerechnet. Heute hab ich von in der Früh eine Nachricht auf der Mailbox, ob ich denn heute beginnen würde und bis 9h da sein könnte. Da war's dann aber leider schon zu spät. Mir wurde dann gesagt, ich könne nicht einfach annehmen, dass sich das Unternehmen proaktiv bei mir meldet und dass ich doch eine Nachricht auf der Voicemail hinterlassen hätte sollen (ok, das hätte ich ja wirklich machen können).
Naja, wie auch immer. Die Dame war zwar gottseidank immer noch nett dabei aber trotzem bestimmt verärgert und irgendwie war das gar kein guter Start... :(

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 02.02.2008, 17:21

Oh Gott, ich hätte jetzt schon keine Lust mehr, dort zu arbeiten. :(

Für mich ist das Sache des Unternehmens, rechtzeitig Infos rauszugeben, wann und wie der Arbeitsbeginn ist.

Sicher hätte man sich selbst melden können, aber das Unternehmen muss doch wissen, dass der neue Mitarbeiter wie auf heißen Kohlen sitzt. Das Unternehmen muss durch rechtzeitige Informationen dafür sorgen, dass der neue Mitarbeiter nicht zu lange in Unsicherheit lebt.

Vor allem kann mich ein Unternehmen nicht erst ein paar Stunden vor Arbeitsbeginn informieren...

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 02.02.2008, 18:09

Das Versäumnis liegt auf jeden Fall auf Seiten der Firma... und höchstwahrscheinlich bei deiner Ansprechpartnerin persönlich. Ich könnte schwören, dass die Gute unmittelbar vor ihrem Anruf bei Dir selbst Prügel dafür bezogen hat... und dann diesbezüglich auch entsprechend gelaunt war... ;-)

Ich würde am Montag einfach strahlend freundlich dort erscheinen... und mir für das nächste Mal merken, meiner "Proaktivitäts"-Pflicht über AB-Nachricht und/oder E-Mail spätestens eine Woche vor der frühesten Eintritts-Variante nachweislich nachgekommen zu sein... ;-)

Trallala
Beiträge: 62
Registriert: 25.09.2006, 21:23

Beitrag von Trallala » 03.02.2008, 01:38

Danke für eure Antworten - die bauen mich wieder auf. Ich hab das auch in einem anderen Forum gepostet und dort nur Antworten á la "Wenn am 1. Arbeitsbeginn ist, dann steh ich um 8h auf der Matte - auch wenn sich niemand bei mir gemeldet hat" bekommen. Hab schon gedacht, ich bin ganz allein mit meiner Meinung, dass eine solche Info doch hoffentlich vom AG kommen sollte.

Antworten