Quereinsteiger Bewerbung schreiben - Formulierungen?

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
max444
Beiträge: 17
Registriert: 26.06.2015, 16:02

Re: Wie bewirbt man sich als Quereinsteiger?

Beitrag von max444 » 03.05.2017, 11:19

PlanB hat geschrieben:
Schreibt man in die Bewerbung direkt "Bewerbung als Quereinsteiger" rein und nennt dann positiv Argumente für diesen Bereich?
Natürlich nicht. Du bewirbst dich ganz normal. Die meisten Bewerber haben nicht die Fähigkeiten die zu 100% zu der Stelle passen. Jeder ist also ein bisschen Quereinsteiger.

Ich habe es geschafft. Einfach war es nicht. Möglich ist es schon.

Accessdenied
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2014, 19:35

Quereinstieg/Umorientieren - wie argumentieren?

Beitrag von Accessdenied » 11.03.2018, 14:51

Hallo,
ich möchte mich nach etwa 19 Jahren kaufmännischer Tätigkeit im Einzelhandel aus ungekündigter Position um eine ausgeschriebene Stelle im öffentlichen Dienst bewerben. Leider gelingt mir irgendwie nicht so recht der Einstig in das Anschreiben.

Die Anforderungen (käufm. Ausbildung oder Vergleichbares) dürfte ich im Wesentlichen erfüllen, da ich ja allerdings aus einem anderen Bereich komme, kann ich nicht mit direkter Berufserfahrung im ausgeschriebenen Bereich aufwarten. Daher tue ich mir schwer damit, auf die Aufgaben, bzw. die Tätigkeiten Bezug zu nehmen. Ich möchte aber auch nicht auf Standardformulierungen setzen, wie

-interessiert mich in hohem Maß
-großes Interesse
-beruflicher Neuanfang

Meine Motivationen

-Neuanfang/Berufliche Umorientierung

-Interesse an der Tätigkeit allgemein (wobei ich die ja nicht ganz genau kenne), bzw. an den beschriebenen Aufgaben

-Krisensicherer Arbeitsplatz

Wer könnte mir da etwas Hilfestellung geben? Hesse/Schrader habe ich neben mir liegen, sehe aber vor lauter Bäumen den Wald nicht.

Danke
Accessdenied

Accessdenied
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2014, 19:35

Beitrag von Accessdenied » 12.03.2018, 19:04

Hallo,
möchte nochmal (hoffentlich genauer) präzsieren, womit ich mir so schwer tue.

Ich möchte vom Einzelhandel in den öffentlichen Dienst wechseln, also völlig branchenübergreifend. Ich habe also auch keine Erfahrungswerte, was den Job im öffentlichen Dienst betrifft. Es geht im ÖD um eine Sachbearbeiterposition mit wohl überwiegender EDV-gestützter Eingabetätigkeit. Die Voraussetzungen dürfte ich erfüllen und der Job scheint spannend zu sein. Ausserdem spielt nicht unwesentlich der Gedanke, einen krisenfesten Job erhalten zu können, eine Rolle. Aber das gehört wohl kaum in ein Bewerbungsschreiben, oder?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11711
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 12.03.2018, 23:11

Welchen Vorteil hat denn die Behörde von deiner Einstellung?

Accessdenied
Beiträge: 22
Registriert: 17.03.2014, 19:35

Beitrag von Accessdenied » 13.03.2018, 19:55

Erstmal danke für deine Antwort. Ist wirklich ziemlich schwierig, eine Bewerbung als Quereinsteiger zu verfassen. Würde ich mich um meine jetzige Position bewerben müssen, fiele mir das leichter! :roll:

Am Rande, darf eigentlich im Anschreiben erwähnt werden, dass es auch von Bedeutung ist, eine krisensichere Anstellung zu erhalten oder ist das ein no-go?

alexxa
Beiträge: 1
Registriert: 25.03.2018, 12:19

Quereinsteiger Bewerbungsschreiben

Beitrag von alexxa » 25.03.2018, 12:52

Hallo alle zusammen...

Ich bin gerade dabei, eine Bewerbung als Quereinsteiger zu schreiben.
Bin mir aber nicht so sicher mit dem Anfang.

Auf der Suche, nach einer neuen Herausforderung, bin ich im Internet auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden. Gerne möchte ich die Chance ergreifen und mich bei Ihnen bewerben.

Danke schon mal für eure Meinung und Tips

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11711
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 25.03.2018, 14:01

Dieser Einstieg ist äußerst nichtssagend (und außerdem abgeschrieben).

Die Frage ist doch, warum du dich auf diese spezielle Stelle und nicht irgendeine andere bewirbst? Diese Frage beantworte, ohne zu schleimen. Wenn du dann noch das beste Argument für deine Einstellung damit verknüpfst, dann hast du inhaltlich einen guten ersten Satz.

Antworten