Hilfe - Schulabbruch im Anschreiben erwähnen

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
MariaAAA
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2008, 12:05

Hilfe - Schulabbruch im Anschreiben erwähnen

Beitrag von MariaAAA » 04.03.2008, 14:24

Hallo.

Ich hab ein Problem.. ich hab meine mittl. Reife vor 3 Jahren gemacht dannach die Fos 2,5 Jahre aber bin da nicht über die 11 gekommen, und am Ende musste ich mich auch noch abmelden. Und will mich um ein Ausbildp. als Mediengestalterin in einer Werbeagentur bewerben. Und in meinem Fall muss ich da schon ein super Anschreiben machen um jetzt noch genommen zu werden. Ich verzweifle bald :cry: Weiss nicht wie ich es am besten diesen einen Abschnitt formulieren soll...

Könnt ihr mir helfen? Bitte?

Ich hab mehrere Varianten:

(Kurz) zu meiner Person: Ich habe meine mittlere Reife mit gutem Erfolg abgeschlossen. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule. Die ich jedoch aufgrund einer schwierigen privaten Situation vorzeitig beenden musste. Dennoch habe ich viel Erfahrung gesammelt, die von großem Nutzen ist.

Schreib ich abgeschlossen oder erworben?
Wäre das besser: Aufgrund einer privaten Angelegenheit vorzeitig beenden musste.

(Kurz) zu meiner Person: Ich habe meine mittlere Reife mit gutem Erfolg abgeschlossen. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule. Leider hatte ich gemerkt, dass der von mir eingeschlagene Berufsweg nicht meiner Vorstellung entspricht. Aus diesem Grund und aufgrund einer schwierigen privaten Situation bin ich diesen Weg nicht zu Ende gegangen. Dennoch habe ich viele Erfahrungen sammeln können. Und bin mir sicher, dass mir diese zukünftig einen großen Nutzen erweisen werden.

(Kurz) zu meiner Person: Ich habe meine mittlere Reife mit gutem Erfolg abgeschlossen. Nach zwei Jahren an der Fachoberschule habe ich (leider) gemerkt, dass der von mir eingeschlagene Berufsweg nicht meinen Vorstellungen entspricht. Dennoch habe ich viele Erfahrungen sammeln können, die bei meinem weiteren Berufsweg von großem Vorteil sind.

(Kurz) zu meiner Person: Ich habe meine mittlere Reife mit gutem Erfolg abgeschlossen. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule. Die ich jedoch aufgrund einer schwierigen privaten Situation vorzeitig beenden musste. Durch eine 2 Jährige Erfahrung als freiberufliche, selbstständige Grafikerin und 4 Jahre als selbständige Geschäftsführerin eines Online Shops bringe ich bereits gute Kenntnisse in den Bereichen Kundenbetreuung und individuelle Beratung mit, außerdem besitze ich kaufmännische Grundkenntnisse, wie zum Beispiel in rechtlichen Angelegenheiten, Ankauf und Verkauf sowie in der erfolgreichen Vermarktung.

Würde mich so freuen wenn ihr mir helft irgendwas perfektes zu erstellen. Bitte? Wäre so dankbar.

Lg

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 04.03.2008, 14:42

Der letzte Abschnitt ist am besten.

Kurz) zu meiner Person: Ich habe meine mittlere Reife mit gutem Erfolg abgeschlossen. Anschließend besuchte ich die Fachoberschule. Die ich jedoch aufgrund einer schwierigen privaten Situation vorzeitig beenden musste. (Steht doch im Lebenslauf)

Durch eine 2 Jährige Erfahrung als freiberufliche, selbstständige Grafikerin und 4 Jahre als selbständige Geschäftsführerin eines Online Shops bringe ich bereits gute Kenntnisse in den Bereichen Kundenbetreuung und individuelle Beratung mit, außerdem besitze ich kaufmännische Grundkenntnisse, wie zum Beispiel in rechtlichen Angelegenheiten, Ankauf und Verkauf sowie in der erfolgreichen Vermarktung.

Wie kennst Du Dich mit Software aus?

MariaAAA
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2008, 12:05

Beitrag von MariaAAA » 04.03.2008, 15:53

Mit Software? Gut. :) Habe dann im nächsten Abschnitt Beispiele.

Aber kann ich mich als selbstständige Grafikerin selber bezeichnen wenn ich das weder Studiert noch gelert hatte. Habs mir aber selber beigebracht und war selbstständig und bekomm aufträge ich nenn dann auch ne Firma als beispiel die ein Jahr Schmuck nach meinen entwürfen hergestellt hat.

Mein nächster Abschnitt fängt mit:

Seit fast vier Jahren bin ich als selbstständige Grafikerin tätig und meine viele wertvolle Erfahrungen mitzubringen. Einer meiner grössten Kunden war die......

Also ich hab vor 3 Jahren nur mein Reals. Abs. gemacht.. Nichts studier oder Ausbildung gemacht.

Kann ich das so lassen... Seit fast vier Jahren bin ich als selbstständige Grafikerin tätig.

???????

Und soll ich sagen das ich an der Fach ober schule in der richtung Gestaltung war oder lieber lassen, da ich ja erwähne das ichs abgebrochen hab.

??????

Würd mich über eine ehrliche Meinung freuen.

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 04.03.2008, 16:19

Klar, kannst Du erwähnen, dass selbstständig als Grafikerin gearbeitet hast.

Im Lebenslauf würde ich nur aufführen

19?? bis 20??? Fachoberschule für Grafik
(ohne Abschluss)

Ich muss jetzt weg, schaue morgen nochmals rein.

MariaAAA
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2008, 12:05

Beitrag von MariaAAA » 04.03.2008, 19:16

Hallo.

Könnt Ihr mal die Oberen 4 Varianten lesen? bitte? Sagt mir bitte welche die Beste ist. Oder wer könnte es schafen aus allen 4 das perfekte etwas zu erstellen?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Liebe Grüsse

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 04.03.2008, 19:27

Hallo, die abgebrochene Fachoberschule würde ich auch nur im LL erwähnen. Ansonsten kann ich mich nur der Meinung von Lemon anschließen. Die letzte Variante ist in Ordnung.

MariaAAA
Beiträge: 17
Registriert: 04.03.2008, 12:05

Beitrag von MariaAAA » 04.03.2008, 19:35

Ich weiss.... aber im Lebenslauf steht ja nur "abgebrochen" Dann werden die denken Faulheit.

Deswegen dacht ich erwähn ich kurz eine schwierige private Situation...
Wäre das nicht besser?

Darf aber nicht wie Mitleid oder Entschuldigung klingen.

Was meint ihr?

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 04.03.2008, 19:43

Ich würde das trotzdem weglassen. Erklären kannst du es immer noch im Vorstellungsgespräch.
LG

Benutzeravatar
Pearl
Bewerbungshelfer
Beiträge: 258
Registriert: 08.02.2008, 20:28

Beitrag von Pearl » 04.03.2008, 19:43

Ich schließe mich der Meinung der anderen an und würde darauf verzichten.

Eine Möglichkeit: aus privaten Gründen vorzeitig beendet...

Was die letztendlich denken ist eine andere Sache. Wenn es zu einem VG kommt, wird man dich etweder darauf ansprechen, weil der Personalleiter die genaueren Umstände interessiert oder die lassen es bleiben.

Verkaufe dich positiv und versteif dich nicht auf diesen negativen Punkt deiner Vergangenheit. :wink:

Lemon
Bewerbungshelfer
Beiträge: 307
Registriert: 09.08.2006, 14:32

Beitrag von Lemon » 05.03.2008, 10:32

Ich finde es super, dass Du so früh etwas selbstständig auf die Beine gestellt hast. Glaub mir (ohne Abschluss) reicht völlig aus. :wink:

Antworten