Einzelhandelskaufmann Bewerbungsschreiben Muster Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Einzelhandelskaufmann Bewerbungsschreiben Muster Ausbildung

Beitrag von Kermit » 27.02.2007, 18:02

Ich glaub ich war im falschen Bereich des Forums. Naja habe mal eine Bewerbung geschrieben, und wollte fragen was man an ihr besser machen kann. Danke schon mal im Voraus.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Textileinzelhandel

Sehr geehrter Herr ........,

da ich einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe, habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "backinjob.de" mit großer Interesse gelesen und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich leider nach der Probezeit verlassen musste. (Oder soll ich das garnicht erst erwähnen und schreiben, dass ich sie freiwillig verlassen habe, kommt eh beides dumm)

Während einem zweiwöchigen Schulpraktikums im Einzelhandelskonzern Wal-Mart Supercenter in Lengfeld konnte ich im Jahr 2005 erste Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten des Kaufmannes im Einzelhandel erhalten. Ich habe Waren einsortiert und eingescannt. Anschließend habe ich Kunden beraten und Ihnen bei der Suche der gewünschten Artikel geholfen.

Da mich allgemeine kaufmännische Arbeiten, im Bereich der Mode und der Umgang mit Kunden interessiert, sehe ich in diesem Beruf sehr gute Möglichkeiten, meine Fähigkeiten und Neigungen erfolgreich einzusetzen.

In einem Vorstellungsgespräch kann ich Ihre ersten Eindrücke vervollständigen. Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, indem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Mit freundlichen Grüßen
............................

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 28.02.2007, 04:31

Kermit hat geschrieben:Ich glaub ich war im falschen Bereich des Forums. Naja habe mal eine Bewerbung geschrieben, und wollte fragen was man an ihr besser machen kann. Danke schon mal im Voraus.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Textileinzelhandel

Sehr geehrter Herr ........,

da ich einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe, habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "backinjob.de" mit großer großem Interesse gelesen und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich leider nach der Probezeit verlassen musste. (Oder soll ich das garnicht erst erwähnen und schreiben, dass ich sie freiwillig verlassen habe, kommt eh beides dumm) hm...keine ahnung...aber so wird sich ein Personaler zumindest fragen "wieso?" und daher solltest du das schon irgendwie ausführen.

Während einem zweiwöchigen Schulpraktikums im Einzelhandelskonzern Wal-Mart Supercenter in Lengfeld konnte ich im Jahr 2005 erste Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten des Kaufmannes im Einzelhandel erhalten. Ich habe Waren einsortiert und eingescannt. Anschließend habe ich Kunden beraten und Ihnen bei der Suche der gewünschten Artikel geholfen. die letzten zwei Sätze würde ich irgendwie zusammen basteln...so sieht das sehr abgehackt aus.

Da mich allgemeine kaufmännische Arbeiten,komma weg im Bereich der Mode und der Umgang mit Kunden interessiert,interessieren sie dich nur? würde da versuchen ein schöneres wort für zu finden...interessieren hört sich immer sehr plump an sehe ich in diesem Beruf sehr gute Möglichkeiten, meine Fähigkeiten und Neigungen erfolgreich einzusetzen. welche fähigkeiten und neigungen hast du denn jetzt genau? so richtig ist das bisher nicht hervorgestochen

In einem Vorstellungsgespräch kann ich Ihre ersten Eindrücke vervollständigen. Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, indem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Mit freundlichen Grüßen
............................

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 28.02.2007, 17:23

Vielen Dank Baddy. Werde bis morgen nochmal schauen wie ich das verbessern kann. Hast mir echt schon viel geholfen danke.

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 28.02.2007, 17:43

Und der 3. Versuch. Hab mal hier weng im Forum geschaut, falls es zu starke Paralellen geben sollte, falls es jemanden stört, dann änder ich es gerne wieder.


Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Textileinzelhandel

Sehr geehrter Herr Schmitt,

da ich große Freude am Umgang mit Menschen, dem Verkauf von Waren habe und einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe,
habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "backinjob.de" mit großer Interesse gelesen und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich wegen meinem Berufswunsch aufgegeben habe.

Während einem zweiwöchigen Schulpraktikums im Einzelhandelskonzern Wal-Mart Supercenter in Lengfeld konnte ich im Jahr 2005 erste Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten des Kaufmannes im Einzelhandel erhalten. Ich habe Waren einsortiert, eingescannt und anschließend habe ich Kunden beraten und Ihnen bei der Suche nach den gewünschten Artikeln geholfen.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und Ordentlichkeit sowie ein teamorientiertes und selbstständiges Arbeiten.
Da mich allgemeine kaufmännische Tätigkeiten im Bereich der Mode und der Umgang mit Kunden faszinieren, sehe ich in diesem Beruf sehr gute Möglichkeiten, meine Fähigkeiten und Neigungen erfolgreich einzusetzen.

In einem Vorstellungsgespräch kann ich Ihre ersten Eindrücke vervollständigen. Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, indem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Mit freundlichen Grüßen

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 09:34

Ist die wenigstens besser?

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 14:31

Schaut sich des hier nur Baddy an, oder gibt es auch andere Meinungen? Ist nicht böse gemeint, will des halt mal wissen. Danke

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 01.03.2007, 14:57

da ich große Freude am Umgang mit Menschen sowie dem Verkauf von Waren habe Da sich das Verb auf beide Aspekte bezieht, kein Komma verwenden. und einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe, habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "backinjob.de"
Auf dieser Website werden aber meistens die Stellenangebote von der Arbeitsagentur importiert, so dass du dich direkt darauf beziehen kannst.
Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich wegen meinem Berufswunsch aufgegeben habe.
Finde ich sehr gefährlich, wie von Baddy angemerkt. Du hättest die Schule ja auch noch bis Sommer machen können, da dann die Ausbildung erst beginnen wird. Man könnte dir mangelnden Willen und mangelnde Ausdauer unterstellen.
Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, in dem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.
Die letzten Absätze sind sonst schon ganz ansprechend. :)

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 15:00

Ok, vielen Dank für deine Antwort. Werd es natürlich nochmal probieren das mit der FOS etwas zu verändern. Hat mich einiges weiter gebracht, danke. :D

mariechen
Beiträge: 4
Registriert: 26.02.2007, 12:39

Beitrag von mariechen » 01.03.2007, 16:03

es muss heißen mit großeM Interesse und nicht mit großer Interesse weil es das Interesse ist und nicht die =)

good luck

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 16:07

Bist du dir sicher? Also ich kenn nur "die" Interesse! komisch, naja wenns so ist, dann mach ich des noch. Hab jetzt nochmal eine geschrieben, ist die vielleicht etwas besser formuliert im Bezug auf das Beenden der FOS?

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Textileinzelhandel

Sehr geehrter Herr Schmitt,

da ich große Freude am Umgang mit Menschen sowie dem Verkauf von Waren habe und einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe,
habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "arbeitsargentur.de" mit großer Interesse gelesen und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich wegen meinem Berufswunsch aufgegeben habe um so mich durch ein fachspezifisches Praktikum optimal auf den gewünschten Beruf konzentrieren zu können.

Während einem zweiwöchigen Schulpraktikums im Einzelhandelskonzern Wal-Mart Supercenter in Lengfeld konnte ich im Jahr 2005 erste Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten des Kaufmannes im Einzelhandel erhalten. Ich habe Waren einsortiert, eingescannt und anschließend habe ich Kunden beraten und Ihnen bei der Suche nach den gewünschten Artikeln geholfen.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und Ordentlichkeit sowie ein teamorientiertes und selbstständiges Arbeiten.
Da mich allgemeine kaufmännische Tätigkeiten im Bereich der Mode und der Umgang mit Kunden faszinieren, sehe ich in diesem Beruf sehr gute Möglichkeiten, meine Fähigkeiten und Neigungen erfolgreich einzusetzen.

In einem Vorstellungsgespräch kann ich Ihre ersten Eindrücke vervollständigen. Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, in dem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 01.03.2007, 16:28

ähm...ich weiß was du meinst mit "die Interesse", glaube ich, allerdings passt das in dem Zusammenhang nicht. bzw. es passt, wenn man es anderes betont liest... und ich würde jetzt mal glauben und davon ausgehen, dass ein Personalmensch evtl erst "das Interesse" sieht und nicht die große Interesse die du daran hattest... oh gott. deutsche sprache, schwere sprache.

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 16:34

Also wäre es besser wenn es "das Interesse" heißt oder?
Und was ich noch fragen wollte Baddy, welche der beiden letzten Bewerbungen würdest du bevorzugen, weil ich dann auch zum Ende kommen will. Denn ich will morgen alle Bewerbungen fertig haben. Was ist eigentlich besser, die Bewerbungen vorbei bringen ohne oder mit vorherigen Anruf bei der Firma, dass man vorbei kommt, oder einfach verschicken und auf Antwort warten? Oder nach dem Verschicken anrufen und nachfragen wie es steht?

Wollt mich nochmals bei euch für alles bedanken, is bestimmt net leicht für euch, alles mal anzuschauen. Also Danke nochmals ihr habt mir echt viel geholfen

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 01.03.2007, 17:23

ich würde die zweite bevorzugen. du hast da aber nur den zweiten Absatz verändert, oder? jedenfalls klingt der jetzt runder.

und ja... ich fände es besser, wenn es "das Interesse" heisst, obwohl ich so oder so mit dem Einleitungssatz nicht zufrieden wäre. ich würde zum beispiel gar nicht schreiben woher du die anzeige hast... das interessiert nicht...und wenn doch, dann ist das ein grund dem auf die spur zu gehen: sie laden dich ein ;) ...mal ganz weit hergeholt.

hm...ich würde sie verschicken...aber keine ahnung was besser ist, ehrlichgesagt.

Kermit
Beiträge: 28
Registriert: 26.02.2007, 16:30

Beitrag von Kermit » 01.03.2007, 20:29

Ja stimmt, habe nur den 2ten Absatz verändert. Kann man die Bewerbung jetzt so abschicken oder kann man noch etwas verbessern? Und nochmal vielen Dank an Euch.

Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Kaufmann im Textileinzelhandel

Sehr geehrter Herr Schmitt,

da ich große Freude am Umgang mit Menschen sowie dem Verkauf von Waren habe und einen Beruf im Textileinzelhandel anstrebe,
habe ich Ihre Lehrstellenanzeige bei "arbeitsargentur.de" mit großem Interesse gelesen und schicke Ihnen meine Bewerbungsunterlagen zu.

Bis zum 26.02.2007 besuchte ich die Fachoberschule in Kitzingen mit dem Bildungszweig Wirtschaft, Verwaltung und Rechtslehre, die ich wegen meinem Berufswunsch aufgegeben habe um so mich durch ein fachspezifisches Praktikum optimal auf den gewünschten Beruf konzentrieren zu können.

Während einem zweiwöchigen Schulpraktikums im Einzelhandelskonzern Wal-Mart Supercenter in Lengfeld konnte ich im Jahr 2005 erste Einblicke in die vielfältigen Tätigkeiten des Kaufmannes im Einzelhandel erhalten. Ich habe Waren einsortiert, eingescannt und anschließend habe ich Kunden beraten und Ihnen bei der Suche nach den gewünschten Artikeln geholfen.

Zu meinen persönlichen Stärken zählen Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und Ordentlichkeit sowie ein teamorientiertes und selbstständiges Arbeiten.
Da mich allgemeine kaufmännische Tätigkeiten im Bereich der Mode und der Umgang mit Kunden faszinieren, sehe ich in diesem Beruf sehr gute Möglichkeiten, meine Fähigkeiten und Neigungen erfolgreich einzusetzen.

In einem Vorstellungsgespräch kann ich Ihre ersten Eindrücke vervollständigen. Ebenfalls bin ich zu einem mehrwöchigen Praktikum bereit, in dem ich zeigen kann, dass ich Ihrem Anforderungsprofil entspreche.

Mit freundlichen Grüßen

Antworten