Kauffrau für audiovisuelle Medien Ausbildung Bewerbung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
elle bow
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2012, 14:07

Kauffrau für audiovisuelle Medien Ausbildung Bewerbung

Beitrag von elle bow » 12.08.2012, 20:19

Ich bitte dringend um Kritik und Hilfe! Vielen, lieben Dank im Voraus!



Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau für audiovisuelle Medien


Bei der Planung meiner beruflichen Zukunft, habe ich mir viel Zeit gelassen und mich nach ausgiebiger Abwägung meiner Interessen und Fähigkeiten für eine Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien entschieden. Ende des letzten Jahres begann ich ein Studium in Rechtswissenschaften, das sich für mich persönlich, als nicht geeignet entpuppte. Es wurde schnell deutlich, dass ich in der kreativen Branche zuhause bin, nachdem ich mich von jener für kurze Zeit abgewandt hatte.

Meine Stärken liegen in einem großen Interesse an Werbung und Marketing, der Planung und Organisation, aber auch an der Freude am Umgang mit Kunden und Kollegen.
Neben einer selbst angeeigneten Affinität im Umgang mit dem PC und großer Freude an der Gestaltung und Fertigung von dekorativen Elementen, zeichnet mich Kreativität, eine hohe Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Flexibilität aus.

Ich bin der Meinung, dass ich mich in allen Bereichen der Mediengestaltung, sowohl in Planung sowie der gestalterischen und handwerklichen Umsetzung wohl fühlen würde. Ein pünktliches, freundliches und gepflegtes Auftreten sind dabei selbstverständlich. Im Bekanntenkreis gelte ich als sehr diszipliniert und verlässlich.

Um Ihr Unternehmen jedoch nicht nur durch theoretische Recherche, sondern auch in der Praxis besser kennen zu lernen, absolviere ich im Vorfeld der Ausbildung mit Vergnügen ein Praktikum.

Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13523
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 13.08.2012, 00:07

Eine Anrede hast du nicht?
Bei der Planung meiner beruflichen Zukunft, habe ich mir viel Zeit gelassen
Das liest sich aber schon mal negativ, als wenn du den Personaler auf eine lange Auszeit oder ähnliches vorbereiten willst.
Ende des letzten Jahres begann ich ein Studium in Rechtswissenschaften, das sich für mich persönlich, als nicht geeignet entpuppte. Es wurde schnell deutlich, dass ich in der kreativen Branche zuhause bin, nachdem ich mich von jener für kurze Zeit abgewandt hatte.
In einem Anschreiben musst du erst darauf eingehen, was dich für die Ausbildung qualifiziert. Was in der Vergangenheit nicht gut gelaufen ist, ist keine Qualifikation für die Stelle.
und großer Freude an der Gestaltung und Fertigung von dekorativen Elementen, zeichnet mich Kreativität, eine hohe Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Flexibilität aus.
Welche Hobbys hast du im kreativen Bereich?
Ich bin der Meinung, dass ich mich in allen Bereichen der Mediengestaltung, sowohl in Planung sowie der gestalterischen und handwerklichen Umsetzung wohl fühlen würde.
Welche Erfahrungen hast du in diesen Bereichen schon vorzuweisen?

Wenn du dir noch andere Threads durchliest, dann kannst du davon lernen:

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kau ... 37622.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/kau ... 34167.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... 55763.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/ini ... 58257.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... t4377.html

http://www.bewerbung-forum.de/forum/bew ... 28151.html

elle bow
Beiträge: 2
Registriert: 25.06.2012, 14:07

Beitrag von elle bow » 17.08.2012, 18:58

...danke, setze mich noch mal dran :oops:

Antworten