Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 23.08.2019, 18:28

Hallo liebe Leute. Ich bin ganz neu hier und habe das Forum vor kurzem entdeckt.
Ich möchte mich für eine Ausbildung zur Physiotherapeutin bewerben. Die Sache ist, dass ich bis April Jura studiert habe. Und zwar 9 Semester lang... es kommt natürlich blöd, nach so langer Zeit abzubrechen und jetzt überlege ich, wie ich das geschickt verpacke. Berufserfahrung habe ich auch keine nennenswerte.
Ich habe Jura abgebrochen,weil mir mein Praktikum nicht gefallen hat. Eigentlich war der einzige Grund warum ich es so lange gemacht habe, weil ich öfter mal gute Noten hatte. Als Alternativen kamen für mich nur Berufe mit Menschen in Frage. Ich würde später auch gerne was praktischeres machen und nicht nur am Schreibtisch sitzen.
Hier ist mal was ich so habe.


Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich freue mich auf eine Tätigkeit in der ich mich bewege und viel bewegen kann. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich.
Ich selbst betreibe fast täglich Ausdauersport und regelmäßig Kraftsport. Während meinem Studium wurden durch Fallbearbeitungen meine Genauigkeit und langes konzentriertes Arbeiten weiter geschult.
Mein Praktikum in der Physiotherapie bestätigte mir, dass mir die enge Zusammenarbeit mit Menschen sehr gut gefällt und ich einen offen und empathischen Umgang mit den Patienten habe.
Ihre Internetpräsenz hat mich überzeugt, dass ich in Ihrer Schule bestens aufgehoben bin. Auch die Größe Ihrer Klassen sagt mir zu und verspricht eine gute Förderung der Individuen.
Aufgrund meiner großen Lernbereitschaft und Motivation bin ich überzeugt, Ihre Schule zu bereichern.

Gerne überzeuge ich Sie persönlich von meiner Eignung und freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen


Ich habe gelesen, dass in der Physiotherapie Genauigkeit sehr wichtig ist. Und ich bin tatsächlich ein penibel genauer Mensch. Allerdings weiß ich nicht wie ich das mit einem Beleg schreiben soll und hab es einfach mit der Uni verbunden. Genrell positive Eigenschaften mit einem Beleg aufzuführen fällt mir sehr schwer. Und mein Praktikum war leider auch nur eine Woche lang. Also nicht sehr aussagekräftig. :?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und ich bin für jeden Tipp dankbar :wink:

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 23.08.2019, 19:14

Paraschi hat geschrieben:
23.08.2019, 18:28

ich freue mich auf eine Tätigkeit in der ich mich bewege und viel bewegen kann. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich.
Ich selbst betreibe fast täglich Ausdauersport und regelmäßig Kraftsport.
Du beginnst deine ersten beiden Sätze mit ich. Unschön. Es lässt sich nicht immer vermeiden, einen Satz mit ich zu beginnen, aber der versteckt sich idealerweise in der Mitte des Anschreibens. Außerdem solltest du Wiederholungen vermeiden.
Während meinem Studium wurden durch Fallbearbeitungen meine Genauigkeit und langes konzentriertes Arbeiten weiter geschult.
Auf während folgt der Genitiv. Der Satz ist passiv! WER hat deine Genauigkeit geschult? Die Antwort sollte dringend "ICH" lauten!
Mein Praktikum in der Physiotherapie bestätigte mir, dass mir die enge Zusammenarbeit mit Menschen sehr gut gefällt und ich einen offen und empathischen Umgang mit den Patienten habe.
Subjekt? Praktikum.
Ihre Internetpräsenz hat mich überzeugt, dass ich in Ihrer Schule bestens aufgehoben bin. Auch die Größe Ihrer Klassen sagt mir zu und verspricht eine gute Förderung der Individuen.
Subjekte? Nicht du, keine Einstellungsargmente.
Aufgrund meiner großen Lernbereitschaft und Motivation bin ich überzeugt, Ihre Schule zu bereichern.
???
Gerne überzeuge ich Sie persönlich von meiner Eignung und freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.
Der letzte Satz geht fehl, du musst bereits jetzt überzeugen, um überhaupt ins VG zu gelangen.

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 23.08.2019, 22:02

Dankeschön für deine Antwort :)

Sehr geehrter Herr Mustermann,

mein Ziel ist eine Tätigkeit in der ich mich bewege und viel bewegen kann. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.
Während des Studiums habe ich mithilfe von Fallbearbeitungen meine Genauigkeit weiter ausgebaut und die Fähigkeit lange konzentriert zu arbeiten verbessert.
Durch ein Praktikum in der Physiotherapie bestätigte ich mir, dass mir die enge Zusammenarbeit mit Menschen sehr gut gefällt und ich einen offen und empathischen Umgang mit den Patienten habe.
Ich entschied mich für die *****Schule, weil mich Ihre Internetpräsenz zu der Überzeugung brachte, dass ich in Ihrer Ausbildungsstätte bestens aufgehoben bin. Auch die Größe Ihrer Klassen sagt mir zu und verspricht eine gute Förderung der Individuen. (Ich habe bei Tipps für Bewerbungeb gelesen, man soll Gründe nennen, warum man sich bei dem Unternehmen bewirbt?)

Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 24.08.2019, 01:29

Paraschi hat geschrieben:
23.08.2019, 22:02
Ich habe bei Tipps für Bewerbungeb gelesen, man soll Gründe nennen, warum man sich bei dem Unternehmen bewirbt?
Das ist auch richtig, allerdings solltest du dabei überzeugen. Die Gründe sollten plausibel und nachvollziehbar sein. Da habe ich bei dir noch ein Problem mit. Die Frage ist doch: Warum willst du Physiotherapeutin werden? Was begeistert dich an diesem Beruf? Was bringst du dafür mit?

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 24.08.2019, 12:06

Okay ich werde daran noch tüfteln, danke :)

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 24.08.2019, 12:42

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Physiotherapie ist mein Traumberuf, weil man jeden Tag die Chance hat das Leben anderer zu verbessern. Ebenso ist es eine sehr praktische und abwechslungsreiche Arbeit. Mein Ziel ist eine Tätigkeit in der ich mich viel bewege und viel bewegen kann. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.
Während des Studiums habe ich mithilfe von Fallbearbeitungen meine Genauigkeit weiter ausgebaut und die Fähigkeit lange konzentriert zu arbeiten verbessert.
Durch ein Praktikum in der Physiotherapie bestätigte ich mir, dass mir die enge Zusammenarbeit mit Menschen sehr gut gefällt und ich einen offen und empathischen Umgang mit den Patienten habe.
Ich entschied mich speziell für die xy Schule, weil mich Ihre Internetpräsenz zu der Überzeugung brachte, dass ich in Ihrer Ausbildungsstätte bestens aufgehoben bin. Auch die Größe Ihrer Klassen sagt mir zu und verspricht eine gute Förderung der Individuen.

Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 24.08.2019, 22:37

Paraschi hat geschrieben:
24.08.2019, 12:42
Sehr geehrter Herr Mustermann,

DIE Physiotherapie ist mein Traumberuf, weil man jeden Tag die Chance hat das Leben anderer zu verbessern.
Das ist noch sehr ungenau. Es gibt viele Berufe, in denen man das Leben anderer verbessern kann.
Ebenso ist es eine sehr praktische und abwechslungsreiche Arbeit.

Auch das ist noch nicht spezifisch genug.

Mein Ziel ist eine TätigkeitKOMMA in der ich mich viel bewege und viel bewegen kann.
Während des Studiums habe ich mithilfe von Fallbearbeitungen meine Genauigkeit weiter ausgebaut und die Fähigkeit lange konzentriert zu arbeiten verbessert.
Während meines...

Ich finde das argumentativ noch ein wneig seltsam, du wechselst ja nun von der Schreibtischarbeit eher in den ...äh... handgreiflichen Sektor...

Durch
ein Praktikum in der Physiotherapie bestätigte ich mir, dass mir die enge Zusammenarbeit mit Menschen sehr gut gefällt und ich einen offen und empathischen Umgang mit den Patienten habe.
Mal abgesehen von dem durch: Das is schon irgendwie wie von hinten durch die Brust ins Auge formuliert.
Ich entschied mich speziell für die xy Schule, weil mich Ihre Internetpräsenz zu der Überzeugung brachte, dass ich in Ihrer Ausbildungsstätte bestens aufgehoben bin. Auch die Größe Ihrer Klassen sagt mir zu und verspricht eine gute Förderung der Individuen.
Ich würde das ganz weg lassen - was soll man damit anfangen? Oder wird ausdrücklich aufgefordert, die Wahl der Schule zu begründen?

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 25.08.2019, 17:25

Sehr geehrter Herr Mustermann,

die Physiotherapie ist mein Traumberuf, weil man jeden Tag die Chance hat das körperliche Wohlbefinden und die Bewegungsfreiheit anderer zu verbessern. Täglich sieht man an den Erfolgen und der Genesung seiner Patienten, was man leistet. Ebenso freue ich mich auf eine praktische Arbeit direkt am Menschen. Dabei ist jeder den man behandelt einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf noch spannender macht. Am meisten gefiel mir an meinem Praktikum, die enge Zusammenarbeit und der offene, empathische Umgang mit den Patienten. Mein Ziel ist eine Tätigkeit, in der ich mich viel bewege und viel bewegen kann.

Dank meiner Selbständigkeit und genauen Art gelingt es mir, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten und sie gewissenhaft zu erfüllen. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.
(Jetzt fehlt hier irgendwie ein Abschluss oder?)
Ich freue mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen


Ich habe das Argument mit der Universität eingebaut, weil die Ausbildung viel lernen beinhaltet. Ich dachte, es wäre vielleicht gut irgendwie einzubringen, dass lernen mir gut liegt.

Meinst du, aus der Bewerbung kann noch was werden? Oder sollte ich lieber komplett neu anfangen.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 25.08.2019, 19:27

Paraschi hat geschrieben:
25.08.2019, 17:25
Am meisten gefiel mir an meinem Praktikum,
Du hast noch gar nicht über das Praktikum berichtet, der Satz legt aber von seinem Einstieg her genau das nahe.

Das Problem, was ich sehe, ist, dass du einen radikalen Neuanfang anstrebst (Jurastudium - Physiotherapeutin) - was deine Begeisterung für die Physiotherapie jetzt nicht unbedingt plauisbel macht (sie ist auch nicht gänzlich unplausibel, aber dennoch). Dein Anschreiben überzeugt mich noch nicht.
Wie bist du auf den Beruf gekommmen?

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Bewerbung mit studienabbruch

Beitrag von TheGuide » 26.08.2019, 17:51

Paraschi hat geschrieben:
25.08.2019, 20:54
...und habe mir einen Neuanfang gewünscht.
Das wollte ich so genau gar nicht wissen und das solltest du auch nicht dem Arbeitgeber schreiben. Wobei das bei einem Jurastudium wahrscheinlich sogar jeder nachvollziehen kann. Es geht hat darum, dass der radikale Wechsel von Jura zur Ergotherapie verständlicher wird, OHNE allzuviel über den Studienabbruch zu sinnieren.
Zuletzt geändert von TheGuide am 26.08.2019, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 26.08.2019, 19:42

Okay ich hoffe, das ist mir hier besser gelungen

Vielen Dank für deine Hilfe!


Sehr geehrter Herr Mustermann,

suchen Sie einen hochmotivierten Auszubildenden? Ich erhielt Einblicke in die Physiotherapie und bin begeistert.

Die enge Zusammenarbeit und der offene, empathische Umgang mit den Patienten gefiel mir in meinem Praktikum sehr gut. In diesem Beruf hat man jeden Tag die Chance, das körperliche Wohlbefinden und die Bewegungsfreiheit anderer zu verbessern. Dabei ist jeder den man behandelt einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf noch spannender macht. Mein Ziel ist eine Tätigkeit, in der ich mich bewege und viel bewegen kann.

Dank meiner Selbständigkeit und genauen Art gelingt es mir, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten und sie gewissenhaft zu erfüllen. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.

Ich freue mich, auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 26.08.2019, 23:14

Paraschi hat geschrieben:
26.08.2019, 19:42
suchen Sie einen hochmotivierten Auszubildenden?
Niemals Fragen stellen, die man mit ja/nein beantworten kann. Zudem reagierst du doch auf eine Stellenanzeige, oder? Dann weißt du doch, wer gesucht wird. Und dann musst du auch nicht mehr fragen. Zudem bist du doch eine Frau? Warum jetzt die männliche Variante?
Ich erhielt Einblicke in die Physiotherapie
Es ist keine sonderlich aktive Formulierung, etwas zu erhalten.
Die enge Zusammenarbeit und der offene, empathische Umgang mit den Patienten gefiel mir in meinem Praktikum sehr gut.
Auch hier trittst du nicht aktiv auf, eher als Beobachter der Arbeit
In diesem Beruf hat man jeden Tag die Chance, das körperliche Wohlbefinden und die Bewegungsfreiheit anderer zu verbessern. Dabei ist jederKOMMA den man behandeltKOMMA einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf noch spannender macht.

Wer ist man? Sehr unpersönlich formuliert.
Mein Ziel ist eine Tätigkeit, in der ich mich bewege und viel bewegen kann.
Der Satz kommt jetzt etwas zusammenhanglos daher.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 27.08.2019, 07:42

TheGuide hat geschrieben:
26.08.2019, 23:14
Paraschi hat geschrieben:
26.08.2019, 19:42
In diesem Beruf hat man jeden Tag die Chance, das körperliche Wohlbefinden und die Bewegungsfreiheit anderer zu verbessern. Dabei ist jederKOMMA den man behandeltKOMMA einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf noch spannender macht.

Wer ist man? Sehr unpersönlich formuliert.
Zudem ist das doch sehr allgemein gehalten. Über DICH erfährt der Leser hier nichts, selbst wenn du die Passage in die erste Person umsetzen würdest, würde er nichts über dich erfahren.

Was hast du in deinem Praktikum eigentlich gemacht? Wie lange hat es gedauert? (Letzteres muss nicht in die Bewerbung sondern kann dem LL entnommen werden.)

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 28.08.2019, 10:45

Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich absolvierte ein Praktikum in der Physiotherapie und bin begeistert.

In meinem Praktikum begleitete ich Physiotherapeuten bei ihrer Arbeit und half den Arbeitsplatz vorzubereiten. Die enge Zusammenarbeit und den offenen, empathischen Umgang mit den Patienten zu sehen, hat mir dabei an meisten gefallen. Der Beruf ist eine Tätigkeit hinter der ich moralisch voll und ganz stehe, weil ich täglich die Gesundheit anderer verbessere. Gerne will ich Menschen im physiotherapeutischen Bereich helfen, weil ich den Wert meiner Arbeit jeden Tag an der Genesung meiner Patienten sehe. Zusätzlich ist jeder, den ich behandel, einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf noch spannender macht.

Dank meiner Selbständigkeit und genauen Art gelingt es mir, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten und sie gewissenhaft zu erfüllen. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 28.08.2019, 14:08

Paraschi hat geschrieben:
28.08.2019, 10:45
Sehr geehrter Herr Mustermann,

ich absolvierte ein Praktikum in der Physiotherapie und bin begeistert.
TheGuide hat geschrieben:
23.08.2019, 19:14
Paraschi hat geschrieben:
23.08.2019, 18:28

ich freue mich auf eine Tätigkeit in der ich mich bewege und viel bewegen kann. Gesundheit und Prävention in ihren vielfältigen Möglichkeiten sind äußerst interessant und relevant für mich.
Ich selbst betreibe fast täglich Ausdauersport und regelmäßig Kraftsport.
Du beginnst deine ersten beiden Sätze mit ich. Unschön. Es lässt sich nicht immer vermeiden, einen Satz mit ich zu beginnen, aber der versteckt sich idealerweise in der Mitte des Anschreibens. Außerdem solltest du Wiederholungen vermeiden.
Begeistert zu sein ist nicht wirklich eine Leistung.
In meinem Praktikum begleitete ich Physiotherapeuten bei ihrer Arbeit und half den Arbeitsplatz vorzubereiten. Die enge Zusammenarbeit und den offenen, empathischen Umgang mit den Patienten zu sehen, hat mir dabei an meisten gefallen.
Also hast du eigentlich während deines Praktikums nur zugeschaut?! (Missversteh mich nicht, ich will dein Praktikum nicht schlecht machen, aber so liest sich deine Darstellung.)

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 29.08.2019, 11:22

Ja ich konnte in meinen Praktikum ohne ausbildung leider nur zusehen. Deshalb fällt es mir auch so schwer was dazu zu schreiben

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 29.08.2019, 17:22

Sehr geehrter Herr Mustermann,

Physiotherapie vereint nahezu alles was mich interessiert: Bewegung, Prävention, den menschlichen Körper und den Umgang mit Menschen.
In meinem Praktikum begleitete ich Physiotherapeuten bei ihrem Tun und half bei Vorbereitungen. Die enge Zusammenarbeit und den offenen, empathischen Umgang mit den Patienten zu erleben, hat mir dabei am meisten gefallen. Der Beruf ist eine Tätigkeit hinter der ich moralisch voll und ganz stehe, weil ich täglich die Gesundheit anderer verbessere. Gerne will ich Menschen in diesem Bereich helfen, weil ich den Wert meiner Arbeit jeden Tag an ihrer Genesung sehe. Zusätzlich ist jeder, den ich behandel, einzigartig und hat ein anderes Leiden, was den Beruf für mich noch spannender macht.

Dank meiner Selbständigkeit und genauen Art gelingt es mir, mich schnell in neue Aufgaben einzuarbeiten und sie gewissenhaft zu erfüllen. Mit viel Einfühlsamkeit und meiner lockeren Art gelingt es mir motivierend auf andere einzuwirken. Da Ausdauer- und Kraftsport zu meinem Alltag gehören, bin ich bestens auf die körperlichen Anforderungen der Ausbildung vorbereitet.

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von TheGuide » 29.08.2019, 17:49

Deutlich besser.
Paraschi hat geschrieben:
29.08.2019, 17:22
Gerne will ich Menschen in diesem Bereich helfen, weil ich den Wert meiner Arbeit jeden Tag an ihrer Genesung sehe.
Noch zu schwammig.

Paraschi
Beiträge: 10
Registriert: 23.08.2019, 17:24

Re: Physiotherapeutin Bewerbung nach Studienabbruch bewerten

Beitrag von Paraschi » 30.08.2019, 14:20

Okay vielen Dank :)
Denkst du es passt, wenn ich im physiotherapeutischen Bereich schreibe?

Antworten