Online - Bewerbung, alles in einer Datei ?

Welches sind die besten Online-Jobbörsen? Was muss beachtet werden? Lohnen sich kostenpflichtige Einträge? Fragen zur staatlichen (Bundesagentur für Arbeit) und privaten Jobvermittlung.
Gesperrt
Cube
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2006, 13:27

Online - Bewerbung, alles in einer Datei ?

Beitrag von Cube » 09.09.2006, 13:34

Hallo,

hab mich grad erst angemeldet, ist echt toll das es solch ein forum gibt ... :P

Nun zur meiner Frage, ich möchte online eine Bewerbung absenden, nun stellt sich die Frage wie man die einzelnen Dateien anordnen soll, oder soll man alles als eine .pdf senden.

Ich frage deshalb weil ich ca. 15 Seiten an Zertifikaten habe, 3 Zeugnisse und das Anschreiben mit Lebenslauf und Deckblatt.

Bitte um Verzeihung falls dieses Thema schon besprochen wurde :roll:

Benutzeravatar
Baddy
Bewerbungshelfer
Beiträge: 265
Registriert: 03.09.2006, 05:33

Beitrag von Baddy » 09.09.2006, 14:08

Ich würde Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf in eine pdf-Datei packen und dann die Zeugnisse in eine extra pdf-Datei.

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 09.09.2006, 15:18

Hi,

Du mußt genau lesen was in der Anzeige steht.

Ich würde ganz ehrlich davpn abraten, diese Menge an Unterlagen per email zu verschicken.
Beschränke Dich auf Anschreiben, Lebenslauf und das letzte Zeugnis (Zwischenzeugnis?).

Alles andere wäre zu überladen.
Wenn es zu einem Gespräch kommt, dann nimmst Du eh alle relevanten Unterlagen in einer Mappe mit.

Ich habe das so gehandhabt und es hat wunderbar funktioniert.

Besonders wichtig ist, wenn "Kurzbewerbung" in der Anzeige steht, dann nur Anschreiben und Lebenslauf schicken. Evtl. noch ein Deckblatt, damit das Bewerbungsfoto Platz hat und der Lebenslauf nicht zu überladen aussieht.

Gruss
Ken

Cube
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2006, 13:27

Beitrag von Cube » 09.09.2006, 16:15

hmmm ...

wäre es evtl. empfehlenswert die zertifikate auf meiner eigenen webseite die extra für bewerbungen erstellt wurde zu hunterlegen, und im deckblatt/lebenslauf einen link zu dieser seite einzufügen ?

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 09.09.2006, 16:31

naja, darüber hatten wir vor kurzem schinmal ein Thread gehabt.

Ich selber sehe dem eigentlich eher skeptisch entgegen.
Die Personaler wollen ohne viel Mühe an die Unterlagen kommen und nicht erst sich durch eine Webseite hangeln.
Als IT`ler wirst Du ja auch wissen, dass nicht alle MA`s einer Firma über eine Internetfreigabe verfügen, also kann das schonmal einen Minuspunkt geben.

Die Bewerbung muß für den Personaler einfach darzustellen sein, ohne viel Mühe.
Deshalb, hebe Dir die Zertifikate als As im Ärmel für das Gespräch auf. Erwähnt werden sie ja eh im Lebenslauf. Hinzu kommt, dass die Dateigröße einfach zu gewaltig wird. Ich habe bei mir auch über 20 Dokumente eingescannt. Wenn ich die alle in ein pdf zusammenfüge, ist das Ding durchaus über 2MB groß und das ist zuviel (Denk an Postfachbegrenzungen was die Dateianhänge angeht).
Dann kommt hinzu, daß oftmals die etwas einfacheren Angestellten, will keinen abwerten, nicht gerade über die schnellste Kiste verfügen und so schnell mal der Hauptspeicher zu ist und die Kiste sehr lahm wird. Das kann noch zu Ärgernissen führen, wenn eine 2MB Datei im pdf Format erstmal geöffnet werden muß.

Deshalb, bei Bewerbungen per email nur folgende Unterlagen verschicken:
Anschreiben
Lebenslauf
evtl. Deckblatt
evtl. das letzte Zeugnis.

Wenn Anschreiben und Lebenslauf passen, bekommst Du auch eine Einladung zu einem Gespräch und kannst alle anderen Unterlagen übergeben.

So habe ich das gemacht und es hat super funktioniert.
Lediglich die oben genannten Unterlagen per email verschickt. Beim Gespräch habe ich dann meine gesammelten Werke in eine dreiteilige Bewerbungsmappe gepackt und dem Personaler händisch übergeben.
Bei meinem zweiten Teil des Gesprächs mit dem Leiter der IT habe ich dann noch eine abgespeckte Version der Mappe, nur Lebenslauf, Zeugnisse des derzeitigen Arbeitgebers sowie meine Zertifikate in eine Plastikklemmappe übergeben und es kam gut an.

Versteif Dich nicht zu sehr auf die Zertifikate. Sicherlich sind die was Wert, aber nicht zwangsweise für die neue Tätigkeit. Das habe ich lernen müssen.

Gruss
Ken

Cube
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2006, 13:27

Beitrag von Cube » 10.09.2006, 19:18

also ..

ich komme mit allem zusammen auf 1.1MB ... finde es für die heutige zeit verkraftbar ... was meint ihr ?

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 11.09.2006, 18:24

Hallo Leute,

kann ich meine Worddatei im Adobe Reader in eine PDF-Datei umwandeln? Mit diesem Programmen zum herunterladen funktioniert das nicht. :cry:

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 11.09.2006, 18:53

Und was ist hiermit: http://www.pdfonline.com/

Cube
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2006, 13:27

Beitrag von Cube » 11.09.2006, 18:57


mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 11.09.2006, 19:11

Was muss ich da anklicken kann kein Englisch? Wäre nett, wenn ihr mir helft.

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 11.09.2006, 19:13

Wäre es denn so schlimm, wenn ich Lebenslauf und Anschreiben als Worddatei sende?

Benutzeravatar
Caroline
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2355
Registriert: 10.03.2004, 17:27

Beitrag von Caroline » 11.09.2006, 19:24

Unter https://www.pdfonline.com/convert_pdf.asp musst du zuerst die umzuwandelnde Datei mit "Durchsuchen" auswählen.

Dann nur noch in Step 3 deine Email-Adresse angeben und unten auf den Button "Convert to PDF" drücken.

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 11.09.2006, 19:56

@ mountisa,

das Dateiformat ist abhängig davon, wie es das Unternehmen möchte.
Wenn in der Anzeige steht, dass die Unterlagen im pdf Format verschickt werden sollen, dann sollte man sie nicht im Wordformat verschicken.

Lade Dir mal den Freepdf XP runter.
Um eine pdf zu erstellen, mußt Du legiglich im Word auf "Drucken" gehen und den pdf Drucker auswählen. Dann einfach einen neuen Dateinamen wählen und fertig.
Da gibt es nicht viel zu verstehen.
Geht wirklich einfach und schnell.
Du muß die Dateien Ghostscript und freepdf_xp runterladen. Zuerst Ghostscript installieren, dann freepdf.

@ cube,

ich kann Dir nur davon abraten alle 22 Dokumente per email zu verschicken.
Im Regelfall verschickt man per email nur eine Kurzbewerbung. Außer es steht in der Stellenanzeige dediziert drin, daß Zeugnisse und weitere Unterlagen verschickt werden sollen.
Durch das verschicken der gesamten Unterlagen, kann es passieren dass der Empfänger sich erschlagen fühlt, da sie nicht wirklich auf so ein Volumen an Dokumenten vorbereitet sind.

Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf und ggf. das letzte Zeugnis. Das reicht. Deine Zertifizierungen, sofern sie für die neue stelle relevant und gültig sind, stehen im Lebenslauf drin und können in Papierform zum Vorstellungsgespräch mitgebracht werden.

Gruss
Ken

mountisa
Bewerbungshelfer
Beiträge: 517
Registriert: 24.07.2006, 19:06

Beitrag von mountisa » 11.09.2006, 21:07

Danke Danke

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 12.09.2006, 08:05

Hier der direkte Link zur Downloadseite von free_pdf

http://freepdfxp.de/fpx732.htm

Gruss
Ken

Gesperrt