Arbeitgeberwechsel Bewerbung Sachbearbeiterin Buchhaltung

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
lena1676
Beiträge: 16
Registriert: 15.10.2010, 15:44

Arbeitgeberwechsel Bewerbung Sachbearbeiterin Buchhaltung

Beitrag von lena1676 » 07.03.2019, 12:36

Hallo Zusammen,

ich benötige mal Tipps und Ratschläge zu meinem Anschreiben da ich in nächster Zeit einen Arbeitgeberwechsel anstreben möchte. Vielen lieben Dank


Sehr geehrte Frau XXX,

sie suchen eine Sachbearbeiterin mit fundierten Kenntnissen im Bereich Buchhaltung, gern möchte ich mich Ihnen als qualifizierte Bewerberin vorstellen.

Derzeit arbeite ich in einem IT Beratungsunternehmen in der Abteilung Finanz- und Rechnungswesen in ungekündigter Stelle.
In den vergangenen 14 Jahren lagen meine Aufgabenschwerpunkte in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie im Zahlung- und Mahnwesen. Weiterhin habe ich den Leiter Finanzen bei der Erstellung von Monatsabschlüssen unterstützt.

Bei meinen bisherigen Tätigkeiten konnte ich sowohl im Team als auch eigenverantwortlich erfolgreich arbeiten. Gute Planung, strukturiertes Denken sowie Ehrgeiz und Neugierde sind für mich maßgebliche Voraussetzungen, um meine Ziele zu erreichen. Ich habe große Freude daran mich in neue Strukturen und Prozesse einzuarbeiten und gehe gerne neue Wege. Sie gewinnen eine loyale Mitarbeiterin mit Berufserfahrung und dem Wunsch, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Wenn ich Ihr Interesse an meiner Mitarbeit als Sachbearbeiterin in der Buchhaltung geweckt habe, freue ich mich sehr über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüße,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11669
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Arbeitgeberwechsel Bewerbung Sachbearbeiterin Buchhaltun

Beitrag von TheGuide » 07.03.2019, 16:52

lena1676 hat geschrieben:sie suchen eine Sachbearbeiterin mit fundierten Kenntnissen im Bereich Buchhaltung, gern möchte ich mich Ihnen als qualifizierte Bewerberin vorstellen.
Das weiß die FRau XY doch, dass sie so jemanden sucht. Und dass du dich vorstellen oder bewerben willst, bekommt sie auch von ganz alleine mit.
Derzeit arbeite ich in einem ITBINDESTRICHBeratungsunternehmen in der Abteilung Finanz- und Rechnungswesen in ungekündigter Stelle.
Einen Lebenslauf legst du bei? Dann kann sie das dem entnehmen. Das Anschreiben dient nicht der Lebenslaufnacherzählung sondern der Argumentation.
In den vergangenen 14 Jahren lagen
vierzehn
Bei meinen bisherigen Tätigkeiten konnte ich sowohl im Team als auch eigenverantwortlich erfolgreich arbeiten. Gute Planung, strukturiertes Denken sowie Ehrgeiz und Neugierde sind für mich maßgebliche Voraussetzungen, um meine Ziele zu erreichen. Ich habe große Freude daranKOMMA mich in neue Strukturen und Prozesse einzuarbeiten und gehe gerne neue Wege. Sie gewinnen eine loyale Mitarbeiterin mit Berufserfahrung und dem Wunsch, sich neuen Herausforderungen zu stellen.
Ganz ehrlich: Kann ich nicht viel mit anfangen. Was heißt das, dass du gerne neue Wege gehst? Wie sieht das konkret aus? Für mich ist das alles Phrase ohne konkreten Bezug, worunter ich mir etwas vorstellen könnte.
Wenn ich Ihr Interesse an meiner Mitarbeit als Sachbearbeiterin in der Buchhaltung geweckt habe, freue ich mich sehr über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.
Du informierst uns darüber, dass du mindestens seit vierzehn Jahren irgendwo arbeitest und willst jetzt wechseln. Das ist legitim. Aber leider sagst du gar nicht, warum?! Achtung: Die Gründe müssen positiv-zukunftsbezogen sein! Welche Verbesserung erwartetst du von dem Arbeitgeberwechsel?

lena1676
Beiträge: 16
Registriert: 15.10.2010, 15:44

Beitrag von lena1676 » 11.03.2019, 14:20

Hallo TheGuide,

vielen Dank für deine Meinung, ich habe es jetzt nochmal überarbeitet und würde mich über eine weitere Meinung dazu freuen.

Sehr geehrte Frau XXX,

mit meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen möchte ich nun neue Wege gehen und meinen beruflichen Fokus auf Ihr Unternehmen verlagern. Von einem Wechsel zu Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir, das ich mich noch mehr persönlich weiterentwickle und ich mich neuen Herausforderungen in einem der größten privaten Unternehmensgruppen in der Landtechnikbranche stellen kann. Ihr Stellenangebot auf „Indeed“ hat nicht nur mein Interesse geweckt – ich bin überzeugt, meine Qualifikationen und Know-how bei Ihnen ebenso produktiv wie gewinnbringend für Ihr Unternehmen einbringen zu können.

In den vergangenen Jahren lagen meine Aufgabenschwerpunkte in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie im Zahlung- und Mahnwesen. Weiterhin habe ich den Leiter Finanzen bei der Erstellung von Monatsabschlüssen unterstützt.

Meine Stärken sehe ich darin, dass ich bereits einige der von Ihnen genannten fachlichen Schwerpunkte in Ihrem Ausschreibungsprofil mitbringe und durch eine kurze Einarbeitungszeit, Ihr Team bereits eigenverantwortlich unterstützen kann. Des Weiteren behalte ich auch in hektischen Situation einen kühlen Kopf und bleibe gut strukturiert, da ich aus Erfahrung weiß, dass es schnell zum Monatsende hin hektisch werden kann. Gerne möchte ich mich in neue Strukturen und Prozesse einarbeiten und Ihnen unterstützend bei den Jahresabschlüssen zur Seite stehen.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und verbleibe bis dahin.

Mit freundlichen Grüßen,

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11669
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 11.03.2019, 15:18

lena1676 hat geschrieben: mit meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen möchte ich nun neue Wege gehen und meinen beruflichen Fokus auf Ihr Unternehmen verlagern. Von einem Wechsel zu Ihrem Unternehmen erhoffe ich mir, das ich mich noch mehr persönlich weiterentwickle und ich mich neuen Herausforderungen in einem der größten privaten Unternehmensgruppen in der Landtechnikbranche stellen kann.
...auf Ihr Unternehmen verlagern. Davon erhoffe ich mir....
Blaue Markierungen: Wiederholungen.
Rot. Fehler oder streichen: Du hast hier einen Grammatikfehler und zudem schreibst du hier nicht über dich, sondern über das Unternehmen. Stell dir vor: Frau X kennt das Unternehmen, für das sie arbeitet. Sie weiß aber nichts über dich.
Das mit den neuen Herausforderungen ist noch ein wenig unkonkret. Was genau verändert sich durch den Jobwechsel für dich?

Ihr Stellenangebot auf „Indeed“ hat nicht nur mein Interesse geweckt – ich bin überzeugt, meine Qualifikationen und Know-how bei Ihnen ebenso produktiv wie gewinnbringend für Ihr Unternehmen einbringen zu können.

Stellenangebot in den Betreff. Das reicht. Überzeugung ist subjektiv. Dir sollte daran gelegen sein, die Aussagen, die du triffst, möglichst objektiv erscheinen zu lassen. Werbung (in Bewerbung steckt nicht zufällig Werbung drin) hat viiiiiiiiel mit Psychologie zu tun.
In den vergangenen Jahren lagen meine Aufgabenschwerpunkte in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie im Zahlung- und Mahnwesen. Weiterhin habe ich den Leiter Finanzen bei der Erstellung von Monatsabschlüssen unterstützt.
Transferleistung: Was hat der zukünftige Arbeitgeber davon?!
Meine Stärken sehe ich darin,
siehe oben: Du markierst Subjektivität anstatt auf Objektivität zu setzen.

dass ich bereits einige der von Ihnen genannten fachlichen Schwerpunkte in Ihrem Ausschreibungsprofil mitbringe und durch eine kurze Einarbeitungszeit, Ihr Team bereits eigenverantwortlich unterstützen kann.

Der erste Teil sollte das Ergebnis deines Anschreibens sein: du führst deine Kenntnisse auf und der Personaler gleicht sie mit den Anforderungen ab. Die Aussage "ich bringe einige/alle Punkte aus ihrem Anforderungsprofil mit" ist unzureichend. Jeder Punkt muss aufgeführt werden.
nach einer kurzen ...zeit
Das Komma ist falsch.
Des Weiteren behalte ich auch in hektischen Situation einen kühlen Kopf und bleibe gut strukturiert, da ich aus Erfahrung weiß, dass es schnell zum Monatsende hin hektisch werden kann. Gerne möchte ich mich in neue Strukturen und Prozesse einarbeiten und Ihnen unterstützend bei den Jahresabschlüssen zur Seite stehen.
Negativismen wie hektisch/stressig würde ich unterlassen. Stattdessen in jeder Situation einen kühlen Kopf behalten. Wobei das, wenn wir ehrlich sind, fast jeder Bewerber schreibt. Also alles andere als ein Alleinstellungsmerkmal. Einzig, dass du statt stressig eben hektisch ausgewählt hast, hebt dich ein klein wenig hervor, aber grundsätzlich schreibt das fast jeder, was meiner Erfahrung wiederspricht: Ich behaupte 75 % der Bewerber schreiben dass sie gut mit Stress umgehen können und tatsächlich können nur 25 % der Menschen tatsächlich gut mit Stress umgehen. D.h. 50 % der Leute haben eine schlechte Selbsteinschätzung bzgl. ihrer Stressresistenz, lügen oder kopieren einfach gedanklos aus den Vorlagen, die sie so finden.
Mit freundlichen Grüßen,
Hier bitte kein Komma.

lena1676
Beiträge: 16
Registriert: 15.10.2010, 15:44

Beitrag von lena1676 » 11.03.2019, 20:24

Ich habe es nochmal ein wenig umgeschrieben obwohl ich mir hier nicht so recht sicher bin was den Aufbau angeht ich hoffe ich kann hier nochmal auf Ihre Unterstützung zählen Vielen Dank

-------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Frau XXX,

mit meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen möchte ich nun neue Wege gehen und meinen beruflichen Fokus auf Ihr Unternehmen verlagern.

Meine Kompetenzen liegen darin, dass ich bereits einige der von Ihnen genannten fachlichen Anforderungen in Ihrem Ausschreibungsprofil mitbringe und durch eine kurze Einarbeitungszeit, Ihr Team bereits eigenverantwortlich unterstützen kann. Die thematischen Schwerpunkte meiner bisherigen Tätigkeit lagen in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie im Zahlung- und Mahnwesen. Weiterhin habe ich den Leiter Finanzen bei der Erstellung von Monatsabschluss unterstützt. Aus Erfahrung weiß ich das eine gute Planung und strukturiertes Denken maßgebliche Voraussetzung sind um z.B. Monatsabschlüsse zu schließen. Gerne möchte ich mich in neue Strukturen und Prozesse einarbeiten und Ihnen unterstützend bei den Jahresabschlüssen zur Seite stehen

Von einem Unternehmenswechsel erhoffe ich mir, dass ich mich noch mehr persönlich weiterentwickle und ich mich neuen Herausforderungen stelle, in dem ich meinen bisherigen Wissensstand mit Hilfe Ihrer individuellen Einarbeitung verbessere und die Möglichkeit bekomme an interne Schulungs- und Fortbildungsprogramme teilzunehmen.

Da ich mich zurzeit in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis befinde, bitte ich Sie, diese Bewerbung vertraulich zu behandeln.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und verbleibe bis dahin.

Mit freundlichen Grüßen

-------------------------------------------------------------------------------------
Auszig aus der Stellenanzeige


Ihre Aufgaben

Prüfung, Kontierung sowie Verbuchung sämtlicher Geschäftsvorfälle
Klärung und Abstimmung der Konten
Bearbeitung des Mahnwesens sowie des Zahlungsverkehrs
Offene-Posten-Verwaltung
Unterstützung bei den Monats- und Jahresabschlussarbeiten


Ihr Profil

Abgeschlossene Ausbildung zum Steuerfachangestellten (m/w/d) oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung
Idealerweise Berufserfahrung in der Buchhaltung
Fundierte PC-Kenntnisse (insbesondere MS Office)


Unser Angebot an Sie

Gutes Arbeitsklima und familiäre Atmosphäre
Sicherer Arbeitsplatz
Offene Kommunikation über alle Ebenen und kurze Entscheidungswege
Modern ausgestattete Arbeitsplätze
Fricke Academy für interne Schulungs- und Fortbildungsprogramme
Sorgfältige und individuelle Einarbeitung
Flexible Arbeitszeitmodelle
Urlaubs- und Weihnachtsgeld
Attraktive Mitarbeiterrabatte
Einzigartige Mitarbeiterevents

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11669
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 11.03.2019, 22:07

lena1676 hat geschrieben:mit meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Finanz- und Rechnungswesen möchte ich nun neue Wege gehen und meinen beruflichen Fokus auf Ihr Unternehmen verlagern.
Inwiefern neue Wege?
Warum möchtest du das?
Warum dieses Unternehmen?
Meine Kompetenzen liegen darin, dass ich bereits einige der von Ihnen genannten fachlichen Anforderungen in Ihrem Ausschreibungsprofil mitbringe und durch eine kurze Einarbeitungszeit, Ihr Team bereits eigenverantwortlich unterstützen kann.
Habe ich diesen Text nicht heute schon gelesen?
1.) Zu sagen: "Ja, ihre Anforderungen erfülle ich", bringt nichts. Das ist Grundvoraussetzung dafür, dass man zumindest alle Muss-Kriterien und nach Möglichkeit auch alle Soll-Kriterien erfüllt, nicht lediglich einige.
2.) Die Kriterien sind einzeln aufzuführen und zu belegen.
3.) Nicht durch eine Einarbeitungszeit sondern nach einer Einarbeitungszeit

Die thematischen Schwerpunkte meiner bisherigen Tätigkeit lagen in der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie im Zahlung- und Mahnwesen. Weiterhin habe ich den Leiter Finanzen bei der Erstellung von Monatsabschluss unterstützt. Aus Erfahrung weiß ich das eine gute Planung und strukturiertes Denken maßgebliche Voraussetzung sind um z.B. Monatsabschlüsse zu schließen. Gerne möchte ich mich in neue Strukturen und Prozesse einarbeiten und Ihnen unterstützend bei den Jahresabschlüssen zur Seite stehen
Warum markiere ich wohl dieselben Worte in denselben Farben? Was möchte ich damit hervorheben?

Wiederholungen machen das Anschreiben redundant und langweilig und gelten nebenbei im Schriftdeutschen als schlechter Stil.

Julchen1986
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2019, 23:06

Steuerfachangestellte Bewerbung Jobwechsel

Beitrag von Julchen1986 » 08.10.2019, 08:28

Bewerbung als Steuerfachangestellte

Sehr geehrter Herr XXX,

als motivierte Steuerfachangestellte und auf der Suche nach neuen Herausforderungen möchte ich Ihr Team verantwortungsbewusst und gewinnbringend verstärken.

Nach meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten habe ich mehrere Jahre in meinem Ausbildungsbetrieb Einkommen- bzw. Körperschaftsteuererklärungen für kleinere und mittlere Unternehmen angefertigt. Hierbei wurde ich nach und nach in die angrenzenden Bereiche wie z.B. Gewerbesteuer und Umsatzsteuer eingearbeitet. Später habe ich auch Lohn- und Gehaltsabrechnungen für einige Mandanten übernommen und konnte meine Kenntnisse dahingehend erweitern und ausbauen. Inzwischen wurde ich mit der Erstellung von Jahresabschlüssen und Bilanzen betraut und verantworte die steuerlichen Geschicke eines kleinen eigenen Mandantenstamms.

Durch meine hohe Lernbereitschaft, präzises Arbeiten und dem Drang nach Weiterentwicklung bin ich auch mit nur zwei Jahren Berufserfahrung die ideale Ergänzung für Ihr Team. Darüber hinaus bin ich begeisterter Verfechter des lebenslangen Lernens und bilde mich regelmäßig in Seminaren über Gesetzesänderungen und Neuerungen weiter.

Nach Wahrung der Kündigungsfrist von sechs Wochen, stehe ich Ihnen gerne als Arbeitskraft tatkräftig zur Verfügung.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenlernen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen


Passt das so?

Danke vorab für die Prüfung!

Potreus
Beiträge: 15
Registriert: 08.10.2019, 11:07

Re: Steuerfachangestellte Bewerbung Jobwechsel

Beitrag von Potreus » 08.10.2019, 11:19

Du scheinst nach kurzer Zeit recht verantwortungsvolle Aufgaben bei deinem jetzigen Arbeitgeber zu haben. Dann fragt man sich schon, worin die neuen Herausforderungen (aus der Einleitung) bestehen sollen. Es liest sich eher wie eine nichtssagende Floskel.

Hier kommt kein Komma hin:
Nach Wahrung der Kündigungsfrist von sechs Wochen, stehe ich Ihnen gerne als Arbeitskraft tatkräftig zur Verfügung.

Julchen1986
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2019, 23:06

Re: Steuerfachangestellte Bewerbung Jobwechsel

Beitrag von Julchen1986 » 08.10.2019, 12:34

Ich hab bei weitem noch nicht alles gemacht und es wird noch etliche Herausforderungen für mich geben :mrgreen: und Motivation könnte man auch auf ständige Neuerungen, etc. beziehen :) Das wird so stehen bleiben! Danke für den Hinweis mit dem Komma.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11669
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Steuerfachangestellte Bewerbung Jobwechsel

Beitrag von TheGuide » 14.10.2019, 01:48

Julchen1986 hat geschrieben:
08.10.2019, 08:28
als motivierte Steuerfachangestellte und auf der Suche nach neuen Herausforderungen möchte ich Ihr Team verantwortungsbewusst und gewinnbringend verstärken.
Warum?
als motivierte Steuerfachangestellte .... Nach meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten habe ich mehrere Jahre in meinem Ausbildungsbetrieb Einkommen- bzw. Körperschaftsteuererklärungen für kleinere und mittlere Unternehmen angefertigt.
Wortwiederholungen.
Hierbei wurde ich nach und nach in die angrenzenden Bereiche wie z.B. Gewerbesteuer und Umsatzsteuer eingearbeitet.
Bitte kein Passiv verwenden!
Gewerbe- und Umsatzsteuer
Später habe ich auch Lohn- und Gehaltsabrechnungen für einige Mandanten übernommen und konnte meine Kenntnisse dahingehend erweitern und ausbauen.

Inzwischen wurde ich mit der Erstellung von Jahresabschlüssen und Bilanzen betraut

Wieder Passiv
und verantworte _die steuerlichen Geschicke eines kleinen eigenen Mandantenstamms.
Durch meine hohe Lernbereitschaft, präzises Arbeiten und dem Drang nach Weiterentwicklung bin ich auch mit nur zwei Jahren Berufserfahrung die ideale Ergänzung für Ihr Team. Darüber hinaus bin ich begeisterter Verfechter des lebenslangen Lernens und bilde mich regelmäßig in Seminaren über Gesetzesänderungen und Neuerungen weiter.
Nach Wahrung der Kündigungsfrist von sechs Wochen, stehe ich Ihnen gerne als Arbeitskraft tatkräftig zur Verfügung.
Falsches Komma. Edit: Ach so, das würde schon bemerkt.

Antworten