Verwaltungswirtin Bewerbung um eine Ausbildung

Hier besteht die Möglichkeit, über Anschreiben für die Ausbildung, für Praktika und für das Studium (Duales Studium, Universität, BA) mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.
Antworten
clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Verwaltungswirtin Bewerbung um eine Ausbildung

Beitrag von clauschi » 08.08.2013, 19:47

Hallo Leute:)

Ich möchte mich für eine Ausbildung als Verwaltungswirtin bewerben. Wäre voll lieb, wenn ihr vielleicht mal rüber schauen könntet und mir sagen könntet, was ich vielleicht besser schreiben könnte, was fehlt oder auch ob es irgendwelche Fehler gibt. Ich bedanke mich hiermit schon einmal. :)

Es handelt sich um eine Online-Bewerbung, somit habe ich keine "Bezugsperson" bei der Anrede angegeben..



Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungswirtin


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf Ihrer Homepage gelesen und möchte mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Verwaltungswirtin bewerben. Momentan besuche ich die 10. Klasse der Fritz-Reuter-Realschule in Gifhorn, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit dem Realschulabschluss abschließen werde.

Für eine Ausbildung als Verwaltungswirtin habe ich mich entschieden, nachdem ich mich im Internet und bei der Berufsberatung über die verschiedenen Berufsbilder informiert habe. Zusätzlich habe ich bereits
im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert. Durch das Praktikum bei der Stadt Wolfsburg konnte ich reichlich Informationen sammeln, die meinen Wunsch bestärkt haben, den Beruf Verwaltungswirtin zu erlernen. Ihr Internetauftritt und das große Ausbildungsangebot hat meine Neugierde und mein Interesse an diesem Beruf und an Ihrem Ausbildungsbetrieb nur noch bestärkt. Außerdem würde ich gerne Teil eines Teams werden, das sich nicht nur kollegial präsentiert, sondern auch gute Zukunftsperspektiven aufweist.

Ich bin eine offene und freundliche Persönlichkeit, die dem Menschenkontakt sehr viel Freude schenkt. Zu meinen Stärken zähle ich außerdem einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache, Konzentrations-, und Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Ehrlichkeit und Lernbereitschaft. Ein gepflegtes und stilsicheres Auftreten sowie ein niveauvoller Umgangston und gute Umgangsformen können Sie als selbstverständliche Voraussetzungen werten. Grundkenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen runden mein Profil ab.

Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung einsetzen und noch weiter vertiefen. Daher freue ich mich umso mehr, wenn Ihr Interesse an meiner Person geweckt werden konnte und Sie mir die Möglichkeit geben, mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von clauschi am 10.08.2013, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Re: Verwaltungswirtin Bewerbung um eine Ausbildung

Beitrag von Sonnenschein1990 » 08.08.2013, 20:05

clauschi hat geschrieben:
Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungswirtin


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige auf Ihrer Homepage gelesen und möchte mich hiermit um einen Ausbildungsplatz als Verwaltungswirtin bewerben. Momentan besuche ich die 10. Klasse der Fritz-Reuter-Realschule in Gifhorn, die ich voraussichtlich im Sommer 2014 mit dem Realschulabschluss abschließen werde.

Für eine Ausbildung als Verwaltungswirtin habe ich mich entschieden, nachdem ich mich im Internet und bei der Berufsberatung über die verschiedenen Berufsbilder informiert habe. Zusätzlich habe ich bereits
im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert. Durch das Praktikum bei der Stadt Wolfsburg konnte ich reichlich Informationen sammeln, die meinen Wunsch bestärkt haben, den Beruf Verwaltungswirtin zu erlernen
. Ihr Internetauftritt und das große Ausbildungsangebot hat meine Neugierde und mein Interesse an diesem Beruf und an Ihrem Ausbildungsbetrieb nur noch bestärkt. Außerdem würde ich gerne Teil eines Teams werden, das sich nicht nur kollegial präsentiert, sondern auch gute Zukunftsperspektiven aufweist.

Ich bin eine offene und freundliche Persönlichkeit, die dem Menschenkontakt sehr viel Freude schenkt. Zu meinen Stärken zähle ich außerdem einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache, Konzentrations-, und Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Ehrlichkeit und Lernbereitschaft. Ein gepflegtes und stilsicheres Auftreten sowie ein niveauvoller Umgangston und gute Umgangsformen können Sie als selbstverständliche Voraussetzungen werten. Grundkenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen runden mein Profil ab.

Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung einsetzen und noch weiter vertiefen. Daher freue ich mich umso mehr, wenn Ihr Interesse an meiner Person geweckt werden konnte und Sie mir die Möglichkeit geben, mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Nett, dass du deinen Namen hier reinschreibst, würde ich dir aber nicht raten. Also editiere und lösche ihn lieber ;-)

Ansonsten kann alles was rot ist, leider weg.
Deine Einleitung ist zu sehr standardmäßig und damit uninteressant.
Das du Informationen dazu sammelst, erwartet man.

türkis -> gefällt mir persönlich auch nicht gut. Das kann aber evtl. Geschmackssache sein
grün -> daran kan man arbeiten bzw. gefällt mir
orange -> hört sich sprachlich komisch an

Schreibe vlt. mal in Stichworten, warum du diese Ausbildung ergreifen willst

Was hast du in deinem Praktika gelernt bzw. was waren deine Aufgaben?

Kannst du deine Fähigkeiten denn auch belegen?

P. s.: Ein Anruf bei der Stadt und du kennst den Ansprechpartner ;-)

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Re: Verwaltungswirtin Bewerbung um eine Ausbildung

Beitrag von clauschi » 08.08.2013, 20:57

Danke für deine Antwort.
Hast du vielleicht eine Idee, wie ich den Anfang schreiben könnte?! :o
Und ich weiß nicht, wie ich das anders formulieren soll, warum ich diese Ausbildung haben möchte. Ich meine, ich habe mehr drüber erfahren, dann das Praktikum und dann stand es für mich fest also irgendwie kann man nicht mehr schreiben oder?:/ Und ich habe halt noch begründet, dass ich diese Verwaltung sehr ansprechend finde..

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 08.08.2013, 21:02

Also deine momentane Motivation:

- Weil ich mich über diesen Beruf informiert habe
- Weil ich in dem Bereich ein Praktikum gemacht habe und das jetzt vertiefen möchte


Was hat dir denn beim Praktikum gefallen?

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 08.08.2013, 21:10

Die bürotechnische Arbeit.. :)
& das ganze Team bei der Stadt

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 09.08.2013, 07:57

bürotechnische Arbeit ..

Das ist noch ganz allgemein gefasst, was denn genau?

tolle Teams gibts hoffentlich auch woanders.

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 10.08.2013, 16:54

Naja, damit meine ich zB. die Aufgaben am Computer also sprich Excel, Word oder Powerpoint, also damit musste ich mich im Prakikum sehr oft auseinandersetzen. Aber auch Formulare ausfüllen oder Aktenführung..

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 10.08.2013, 20:08

Um dir ein bisschen zu helfen ;)
Nur mal nebenbei:

In meiner Umgebung ist es üblich das Realschüler nur als Verwaltungsfachangestellten eingestellt werden. Auch wenn für Verwaltungsfachwirtin die mittlere Reife reicht, stellen die (soweit es geht) Leute mit Fachabi etc. ein. Deshalb würde ich mich für beides bewerben und evtl. in der Bewerbung reinschreiben, dass du bevorzugt als Verwaltungsfachwirtin arbeiten möchtest.

Sehr geehrte Damen und Herren,

da mich die Aufgaben als X interessieren habe ich bereits im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert.
Dabei habe ich festgestellt, dass mein besonderes Interesse an X und Y liegt. Zudem reizt mich Z. Durch das Praktikum bei der Stadt Wolfsburg habe ich reichliche Informationen sammeln können, die meinen Wunsch bestärken, den Beruf Verwaltungswirtin zu erlernen.
Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung einsetzen und noch weiter vertiefen.

Jetzt müsste hier deine Sozialkompetenz (Teamfähigkeit etc.) begründet werden.

Was ist denn an der Stadt Wolfsburg besonders?

Ich freue mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 10.08.2013, 20:20

Oh dankeschön, das hast du echt gut geschrieben.. vor allem den Anfang. :)

Naja, die Stadt Wolfsburg übernimmt die meisten Auszubildenden, bietet viele Ausbildungsplätze an und auch viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 11.08.2013, 17:04

Ich mein die Stadt nicht als Ag, sondern so an sich.

Wohnst du dort?

So im Nachhinein würde ich noch ein bisschen mehr begründen.

Dabei habe ich festgestellt, dass mein besonderes Interesse an X und Y liegt. Zudem reizt mich Z, weil ...

Schau dir da nochmal andere Bewerbungen an!

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 12.08.2013, 18:18

Achsooo, oh sorry.
Nein, ich wohne so 20-30 km weiter weg, würde aber gerne aus Gifhorn raus und nach Wolfsburg ziehen. Gerade das ist unter anderem auch ein Grund, warum ich mich dort bewerbe. Wolfsburg ist eine (für mich) schöne Stadt. Nicht zu groß aber auch nicht so klein wie Gifhorn und ich habe dort wichtige Familienmitglieder, die dort auch wohnen. Es gibt viele Einkaufs-, und Freizeitmöglichkeiten und ja.. ich mag Wolfsburg halt einfach.

Okay, dankeschön für deinen Rat, allerdings habe ich schon einige Bewerbungen durchgelesen.. nur gerade komme ich echt nicht weiter.. ich meine, ich kann doch nicht schreiben: Dabei habe ich festgestellt, dass mein besonderes Interesse an Microsoft Excel und Word liegt. Zudem reizt mich Powerpoint, weil..
Hört sich so an, als würde man sich nur mit diesen Programmen beschäftigen oder als hätte ich nur dies getan.. und in dem Job sitzt man ja nicht nur an diesen Programmen oder am PC. :/ Tut mir Leid, wenn ich gerade ein wenig schwierig bin, aber das ist mir echt sehr wichtig.. vor allem, weil ich von der Bewerbung auch andere Bewerbungen ableite und ich würde wirklich gerne einen Ausbildungsplatz bekommen.

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 13.08.2013, 10:14

Ich helfe dir mal ausnahmsweise. Aber nur, weil du noch so jung bist und ich dir glaube, dass du das wirklich machen willst. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob es so reichen wird.

da mich die vielseitigen Aufgaben einer Verwaltungsfachangestellten interessieren habe ich bereits im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert.
Dabei habe ich festgestellt, dass mein besonderes Interesse an Aktenführung und am Umgang mit Gesetzen liegt. Zudem reizt mich die Kombination zwischen Bürotechnik und den Kontakt zu den Bürgern.

Durch das Praktikum bei Ihnen habe ich reichliche Informationen sammeln können, die meinen Wunsch bestärken, den Beruf Verwaltungswirtin zu erlernen. Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung, welche als zweitgrößte kommunale Ausbildungsbetrieb in Niedersachen bekannt ist, einsetzen und noch weiter vertiefen.

Jetzt kommt es auf deine Sozialkompetenz an:

- Bist du in einem Verein?
- Machst du irgendetwas ehrenamtliches?
- Wo hast du deine Grundkenntnisse in den MS-Office-Programmen gelernt?
- Hast du in weitere Praktika Erfahrungen gesammelt?
- Hast du einen Nebenjob?

AcHi22
Beiträge: 12
Registriert: 11.07.2013, 17:51

Beitrag von AcHi22 » 13.08.2013, 15:20

Hallo!

Schön geschrieben. Aber den Satz mit dem "Menschenkontakt sehr viel Freude schenkt" Würde ich weglassen bzw ändern.
Aber ich verstehe schon, worauf du hinaus wolltest.

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 14.08.2013, 16:10

Oh, dankeschön.. du hast mir echt einen großen Schritt weitergeholfen! :)

Ich bin in keinem Verein und mache auch nichts Ehrenamtliches.. allerdings habe ich mal einen Nebenjob gemacht vor ca. einem Jahr und zwar Zeitung austragen. Das mit den MS-Office-Programmen habe ich mir zum Teil selbst angeeignet aber auch durch den Informatik Kurs in der 8. Klasse.. dort haben wir das alles behandelt und meine Note in diesem Kurs war eine 1. (Jetzt in der 10 Klasse wird wieder ein Informatik Kurs angeboten, indem ich schon angemeldet bin)



Hallo AcHi22,

vielen Dank. Ja das werde ich auch tun. Allerdings bin ich noch am Überlegen, ob ich schreibe, dass ich kontaktfreudig bin oder das ich sehr gut mit Menschen umgehen kann.. was würdest du besser finden?

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 14.08.2013, 16:31

Dann würde ich eben Lernbereitschaft/Kommunikationsstärke schreiben, die du mit deinem Praktikum belegst. Wie man das am besten schreibt -> siehe andere Bewerbungsanschreiben.

Aufgrund meines Interesses an Bürotechnik, belegte ich freiwillig einen Informatikkurs, um ... . Im nächsten Schuljahr absolviere ich einen weiteren Informatikkurs um meine Fähigkeiten auszubauen.

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 14.08.2013, 17:49

Wie meinst du das jetzt mit der Lernbereitschaft/Kommunikationsfähigkeit?

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 15.08.2013, 11:14

Schreibe das als Stärke hin und belege es mit deinem Praktikum

Wenn du nicht weißt, wie du das sprachlich ausdrücken sollst.
=> andere bewerbungen ;-)

clauschi
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2013, 19:39

Beitrag von clauschi » 18.08.2013, 15:13

Ich habe sie jetzt mit deinen Tipps, so gut wie möglich mit meiner alten Bewerbung versucht umzuschreiben. Was meinst du?

Bewerbung um eine Ausbildung als Verwaltungswirtin


Sehr geehrte Frau Müller,

da mich die vielseitigen Aufgaben einer Verwaltungswirtin interessieren, habe ich bereits im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert und möchte mich somit auch für eine Ausbildung bewerben.

Bei meinem Praktikum habe ich festgestellt, dass mein besonderes Interesse an Aktenführung und am Umgang mit Gesetzen liegt. Zudem reizt mich die Kombination zwischen Bürotechnik und den Kontakt zu den Bürgern. Außerdem konnte ich reichliche Informationen sammeln, die meinen Wunsch bestärkt haben, den Beruf Verwaltungswirtin zu erlernen. Ihr Internetauftritt und das große Ausbildungsangebot hat meine Neugierde und mein Interesse an diesem Beruf und an Ihrem Ausbildungsbetrieb nur noch bestärkt. Außerdem würde ich gerne Teil eines Teams werden, das sich nicht nur kollegial präsentiert, sondern auch gute Zukunftsperspektiven aufweist.

Ich bin eine offene und freundliche Persönlichkeit. Zu meinen Stärken zähle ich außerdem einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache, Konzentrations-, und Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Kommunikationsstärke und Lernbereitschaft. Ein gepflegtes und stilsicheres Auftreten sowie ein niveauvoller Umgangston und gute Umgangsformen können Sie als selbstverständliche Voraussetzungen werten. Grundkenntnisse in den gängigen MS-Office-Anwendungen runden mein Profil ab.

Aufgrund meines Interesses an Bürotechnik belegte ich freiwillig in der 8. Klasse einen Informatikkurs, um mir verschiedene Computerkenntnisse anzueignen, unter anderem in den MS-Office-Anwendungen. Im diesem Schuljahr absolviere ich einen weiteren Informatikkurs um meine Fähigkeiten auszubauen. Momentan besuche ich außerdem die 10. Klasse der Fritz-Reuter-Realschule in Gifhorn, die ich im Sommer nächsten Jahres mit dem Realschulabschluss abschließen werde.

Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung, welche als zweitgrößte kommunale Ausbildungsbetrieb in Niedersachsen bekannt ist, einsetzen und noch weiter vertiefen. Daher freue ich mich umso mehr, wenn Ihr Interesse an meiner Person geweckt werden konnte und Sie mir die Möglichkeit geben, mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Sonnenschein1990
Bewerbungshelfer
Beiträge: 206
Registriert: 02.08.2012, 21:31

Beitrag von Sonnenschein1990 » 19.08.2013, 18:01

Hmm hört sich schon bessern an, aber noch verbesserungswürdig... habs mal bisschen umgeändert.

da mich die vielseitigen Aufgaben einer Verwaltungswirtin interessieren, habe ich bereits im Frühjahr dieses Jahres mein Schülerpraktikum bei Ihnen im Verwaltungsbereich absolviert und dabei festgestellt, dass mein besonderes Interesse an Aktenführung und am Umgang mit Gesetzen liegt. Zudem reizt mich die Kombination zwischen Bürotechnik und den Kontakt zu den Bürgern.

Aufgrund meines Interesses an Bürotechnik nahm ich freiwillig in der 8. Klasse an einem Informatikkurs teil, um mir verschiedene Computerkenntnisse wie beispielsweise in den MS-Office-Anwendungen anzueignen. In diesem Schuljahr in der Fritz-Reuter-Realschule in Gifhorn, bei der ich meine Mittlere Reife abschließen werde, absolviere ich einen weiteren Informatikkurs, um meine Fähigkeiten auszubauen.

Meine persönlichen Fähigkeiten wie Offenheit, Teamfähigkeit und Lernbereitschaft konnte ich sowohl während meines Praktikums bei Ihnen als auch an der Teilnahme des Informatikkurses unter Beweis stellen.

Gerne würde ich meine bisher erworbenen Kenntnisse in Ihrer Stadtverwaltung, welche als zweitgrößte kommunale Ausbildungsbetrieb in Niedersachsen bekannt ist, einsetzen und noch weiter vertiefen. Daher freue ich mich umso mehr, wenn Ihr Interesse an meiner Person geweckt werden konnte und Sie mir die Möglichkeit geben, mich in einem Vorstellungsgespräch persönlich vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen
-
-
-
XY

Anlagen

Jetzt sollte sich das mal ein bewerbungshelfer anschauen, um noch weitere Fehler zu vermeiden.

Antworten