Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bewerbung mit Kopftuch als Kauffrau für Büromanagement

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Bewerbung für weiterführende Schule - Hilfe << Zurück :: Weiter >> Industrieisolierer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz  
Autor Nachricht
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 10:12    Titel: Bewerbung mit Kopftuch als Kauffrau für Büromanagement

Hallo alle miteinander.

Ich bin 29 Jahre alt und habe 2005 eine Ausbildung als Verkäuferin abgeschlossen.Danach habe ich geheiratet und zwei Kinder auf die Welt gebracht.Mittlerweile geht der eine in die Schule und der andere seit neusten in den Kindergarten.Ich mache zur zeit einen Minijob,aber es erfüllt mich geistig nicht.Ich liebe neue Herausforderungen und würde deshalb gerne eine zweite Ausbildung machen,da ich in meinem Beruf keine Zukunft für mich sehe.
1.Trage ich ein Kopftuch was ich damals in der Ausbildung noch nicht hatte und 2. ist es sehr schwierig die Arbeitszeiten einer Verkäuferin mit meinen beiden Kinder zu vereinbaren,zudem mein Mann Vollzeit in einem Schichtbetrieb arbeitet.
Naja jedenfalls wäre es schön,wenn ihr mal über mein Anschreiben schauen könntet und vielleicht Verbesserungsvorschläge oder Tipps für mich habt.
Vielen Dank schon mal im Voraus. Sehr glücklich



Firma
z.Hd. Herrn XXX / Frau XXX
Strasse Nr.

D - PLZ Ort



19.Februar 2014


Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Büromanagement zum 01.08.2014 - Ihre Ausschreibung auf Arbeitsagentur.de


Sehr geehrte Frau XXX ,

Sie halten hier das Motivationsschreiben einer jungen, schaffensfreudigen Frau in den Händen, deren Ziel es ist, in Ihrem Unternehmen eine Ausbildung zu machen.Ihre sympathische Stellenanzeige hat mich ermuntert Ihnen diese Zeilen zu schreiben, um mich für dir Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement vorzuschlagen.

In meinem Beruf als Verkäuferin sehe ich keine Zukunft für mich.
Über die Tätigkeiten der Kauffrau für Büromanagement habe ich mich ausführlich informiert.
Ich möchte den Beruf erlernen, da mir organisieren und bearbeiten Bürowirtschaftlicher Aufgaben besonders gefällt.
So nutze ich seit einiger Zeit das Internet zum E-Mailverkehr, zur Informationsbeschaffung und zur Rechnungsbegleichung.Auch die Lohnsteuerabrechnung führe ich seit einigen Jahren eigenständig aus.

Meine Ausbildung in Ihrem Unternehmen erkenne ich als Chance für einen beruflichen Neuanfang. Deshalb bin ich besonders entschlossen, mein Ziel mit nachhaltiger Konsequenz an Lern- und Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamgeist umzusetzen.

Ich bin mir sicher, in Ihrem Hause die neue berufliche Perspektive zu finden, die ich suche und sehe einer guten Zusammenarbeit mit Freude entgegen.Um Sie von meinem Fähigkeiten und Engagement zu überzeugen, würde ich mich mit großer Freude für ein vorheriges Praktikum zur Verfügung stellen.

Wenn Sie also eine kompetente, zuverlässige und sorgfältige Mitarbeiterin suchen, dann freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen

Name


Anlagen
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 10:17    Titel:

Ich glaube ich müsste näher darauf eingehen,warum ich keine Zukunft in meinem erlernten Beruf sehe.Aber was soll ich denn da schreiben?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10976

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 11:06    Titel:

haco hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube ich müsste näher darauf eingehen,warum ich keine Zukunft in meinem erlernten Beruf sehe.Aber was soll ich denn da schreiben?


Genau das nicht. Auch der Satz aus deiner Bewerbung "In meinem Beruf als Verkäuferin sehe ich keine Zukunft für mich" ist im Grunde genommen Gift für deine Bewerbung. Schreib, warum du Kauffrau für Büromanagement werden möchtest, nicht, was du nicht machen möchtest.
Ach so: Macht doch bitter hinter jedem Punkt ein Leerzeichen.

Satzende._Satzanfang...
Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 11:41    Titel:

Danke für die Antwort.
Ich dachte ich muss eine Erklärung abgeben,warum ich nicht in meinem erlernten Beruf weiter arbeiten möchte oder kann.

Aber sonst so vom Inhalt her?
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10976

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 12:05    Titel:

haco hat Folgendes geschrieben:
Aber sonst so vom Inhalt her?


Naja... bisher beschränkt er sich auf diese beiden Sätze:

haco hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte den Beruf erlernen, da mir organisieren und bearbeiten Bürowirtschaftlicher Aufgaben besonders gefällt.
So nutze ich seit einiger Zeit das Internet zum E-Mailverkehr, zur Informationsbeschaffung und zur Rechnungsbegleichung.Auch die Lohnsteuerabrechnung führe ich seit einigen Jahren eigenständig aus.


Der zweite Satz stellt dich zwar mit der Bundeskanzlerin ("Das Internet ist noch Neuland für uns" Geschockt Siiiiischa dat) in eine prominente Gesellschaft, wenn das aber in der Stellenausschreibung nicht ausdrücklich erwähnt wird, wirkt das doch ein wenig seltsam: Das Internet ist schließlich seit fast 20 Jahren ein Massenprodukt. Die Jugendlichen, die heute aufwachsen, kennen keine Welt ohne Internet und viele inzwischen nicht einmal eine Welt in der es ein offline gibt. Da wirkt eine Aussage "ich nutze seit einiger Zeit das Internet zum E-Mail-Verkehr" wie eine Remineszenz an ein längst vergangenes Jahrhundert.

Und noch ein Hinweis: Du hast zwar vor Organisieren und Bearbeiten kein "das" gesetzt, es ist aber implizit trotzdem da. Deshalb muss beides groß geschrieben werden. Umgekehrt ist bürowirtschaftlich ein Adjektuvattribut zu Aufgaben, es muss klein geschrieben werden (Faustregel: Bei zusammengesetzten Worten im Deutschen ist immer das letzte Element bedeutungstragend, aus Büro + wirtschaftlich kann daher gar kein Substantiv werden sondern nur ein Adjektiv, weil wirtschaftlich das letzte und damit bedeutungstragende Element ist).
Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 12:42    Titel:

Ja da hast du recht.Das mit dem Internet hört sich nicht so innovativ an.
Ich hab leider nicht so großartige Computerkenntnisse,mit denen ich Eindruck schinden kann,wie z.B. Ahnung von word, excel usw.
Ich kann zwar Texte schreiben und in meiner Ausbildung hatten wir auch das Fach Datenverarbeitung aber mehr auch nicht.
Trotzdem würde ich den Beruf gerne erlernen.Dazu ist ja die Ausbildung auch da.Und ich hoffe das es kein K.-O.-Kriterium sein wird.
So besser?

"Die Nutzung des Internets in meinem Alltag u.A. für E-Mailverkehr, Informationsbeschaffung oder Rechnungsbegleichung ist selbstverständlich für mich."


Zuletzt bearbeitet von haco am 19.02.2014, 13:00, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 12:57    Titel:

Und hier habe ich die Fehler korrigiert und eine kleine Veränderung vorgenommen.


"Über die Tätigkeiten der Kauffrau für Büromanagement habe ich mich ausführlich informiert.
Ich möchte den Beruf erlernen, da mir Organisieren und Bearbeiten bürowirtschaftlicher Aufgaben besonders gefällt und weil ich finde, dass das Aufgabenfeld einer Kauffrau für Büromanagement sehr umfangreich und anspruchsvoll ist. Dies entspricht völlig meinen Interessen und Fähigkeiten."
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10976

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 16:13    Titel:

haco hat Folgendes geschrieben:

Ich hab leider nicht so großartige Computerkenntnisse,mit denen ich Eindruck schinden kann,wie z.B. Ahnung von word, excel usw.
Ich kann zwar Texte schreiben und in meiner Ausbildung hatten wir auch das Fach Datenverarbeitung aber mehr auch nicht.
Trotzdem würde ich den Beruf gerne erlernen.Dazu ist ja die Ausbildung auch da.Und ich hoffe das es kein K.-O.-Kriterium sein wird.
So besser?

"Die Nutzung des Internets in meinem Alltag u.A. für E-Mailverkehr, Informationsbeschaffung oder Rechnungsbegleichung ist selbstverständlich für mich."


Ja, das ist besser. Was MS Office angeht, so wirst du doch sicher Anwenderkenntnisse haben, oder?
Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 16:18    Titel:

MS Office hab ich leider nicht,aber wenn ich etwas zu schreiben habe arbeite ich mit Open Office.Ich habe gehört,dass es eine gute Alternative sein soll.
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10976

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 16:51    Titel:

Kannste mit dem einen umgehen, kannste mit dem anderen umgehen.
Nach oben
haco



Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 19.02.2014, 18:02    Titel:

Vielen dank für die Hilfe.Ich denke ich werde einfach mal mein Glück versuchen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum