Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Vorlage Anschreiben für FSJ (Ausländerin)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung
Juniorverkäufer (KFZ) Bewerbung um Ausbildungsplatz << Zurück :: Weiter >> Anschreiben Gesundheits- und Krankenpfleger Vorlage so OK?  
Autor Nachricht
Is_He_All_There



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 25.01.2013, 19:51    Titel: Vorlage Anschreiben für FSJ (Ausländerin)

Hallo!

Ich möchte um das FSJ zu berwerben versuchen. Ich lebe außerhalb Deutschlands und deutsch ist nicht mein Muttersprache. Ich habe mein Anschreiben verfasst und möchte ihnen bieten, zu korrigieren. Ich lerne deutsch seit zwei Jahren aber immer noch mache Fehler.

Vielen Dank im Voraus. Smilie


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich interessiere mich an der Möglichkeit, um an Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Deutschland teilzunehmen.
Ich glaube, dass das FSJ ist eine tolle Gelegenheit für die Bewerber und Bewerberinnen aus dem Ausland, die neue Kultur kennen zu lernen und mit den Muttersprachlern zu kommunizieren. Ich komme aus LAND und bin XX Jahre alt. Vor ein paar Jahren habe ich angefangen, die deutsche Sprache zu lernen und an der deutsche Kultur zu interessieren. Ich glaube, dass das FSJ könnte mir die Chance geben, etwas Sinnvolles zu tun und anderen Leuten zu helfen. Zudem sehe ich das FSJ auch wie die Möglichkeit meine Sprachkenntnisse zu verbessern.
Ich bin neugierig, auf verschiedensten Menschen zugehen und in ihrem Alltag unterstützen zu können. Diese Arbeit wäre mir sehr hilfreich, neue soziale Kompetenzen zu bekommen. Ich glaube, dass ich geduldig und wohlwollend, aber manchmal auch schüchtern bin. Diese Erfahrung könnte mir fördern, meine Persönlichkeit zu entwickeln. Es gibt die Möglichkeit, mich selbst besser kennen zu lernen und zusätzlich meine Stärken und Schwächen zu erfahren. Da hatte ich noch nie so lange und tief sozial engagierte Arbeit, wäre es mir sehr nützlich, in solche Realität zu tauchen und meine Horizonte zu erweitern.
Ich glaube, meine Hilfe wäre wertvoller für die Menschen mit seelischen Behinderungen. Darum würde ich mich gerne in der Arbeit in psychiatrischen Abteilungen der Krankenhäuser engagieren. Ich interessiere mich an die psychologische Komponente des Lebens. Seelische Störungen sind Teil der menschlichen Existenz, die nicht ignoriert werden kann. Ich glaube, ich besitze den selbstverständlichen und toleranten, ohne Vorurteile Umgang zur Menschen. Ich möchte gerne Menschen mit psychischem Leiden helfen, die tägliche Herausforderungen zu überwinden.
Ich bin offen auch für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie sind die Leuten mit anderen Blick auf die Welt. Sie sind in dem wichtigen Alter, wann man seinen Charakter entwickelt. Diese Erfahrungen werden für ihren weiteren Lebensweg prägen. Obwohl ich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nicht unbedingt erlebte bin, könnte ich mit Kreativität und Verantwortlichkeit mit den Aufgaben bewältigen.
Ich lerne Deutsch seit ein bisschen mehr als zwei Jahre. Das Sprachtraining wäre sehr hilfreich für mich, um die Sprache zu üben. Wenn ich das genügende Sprachniveau erreiche, plane ich das Masterstudium in Deutschland anzufangen. Die Universität, die die Ausbildung im geeigneten Bereich bietet, findet in STADT statt. Es wäre toll, in einer Einrichtung in dieser Stadt ein FSJ zu machen, um sich zuvor für die entsprechende Sprachumgebung gewöhnlich zu werden. Jedoch spielt es keine große Rolle.
Ich engagiere mich seit langem zu Fremdsprachen. Als Ergebnis verbrachte ich zwei Jahre in Osteuropa. Dort lernte ich eine der slawischen Sprachen. Weil es das Grenzgebiet zu Deutschland war, hatte ich die Möglichkeit, den ersten Eindruck über dieses Land zu bekommen. Seitdem ich STADT besuchte, bin ich mit der einzigartigen Atmosphäre der Stadt fasziniert.
Das FSJ ist eine erstaunliche Gelegenheit, die neue Welt mit anderen Gesichtspunkten zu erfahren. Ich glaube, dass die Arbeit mit Menschen die persönliche Entwicklung trägt und das Ausblick verbreitert. Man kann viele Redewendungen hören. Ich möchte gerne in psychiatrischen Abteilungen der Krankenhäuser arbeiten. Ich hoffe, dass meine Hilfe in sowie in den Kinder- und Jugendbereichen nützlich sein kann.
Die Teilnahme an das FSJ kann mir fördern, mein Sprachgefühl zu entwickeln und meine Umgangssprache zu üben. Diese sind die erforderliche Voraussetzungen, um meinen Traum zu erfüllen. Der ist das Masterstudium an der Universität in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen,
---
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
InfAbsolventin



Anmeldungsdatum: 16.01.2013
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 25.01.2013, 21:39    Titel:

Hallo Is_He_All_There!

Ich habe mal die Grammatik und ein bisschen Wortwahl und Ausdruck korrigiert. Den ersten Satz habe ich entfernt und in die Betreffzeile verschoben. Da passt er besser.

Is_He_All_There hat Folgendes geschrieben:

Bewerbung für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich glaube, das FSJ bietet Bewerbern und Bewerberinnen aus dem Ausland eine tolle Gelegenheit, eine neue Kultur kennen zu lernen und mit Muttersprachlern zu kommunizieren. Ich komme aus LAND und bin XX Jahre alt. Vor ein paar Jahren habe ich angefangen, die deutsche Sprache zu lernen und mich für die deutsche Kultur zu interessieren. Das FSJ ermöglicht es mir, etwas Sinnvolles zu tun und anderen Leuten zu helfen. Zudem sehe ich das FSJ auch als Möglichkeit, meine Sprachkenntnisse zu verbessern.
Ich bin neugierig darauf, auf die verschiedensten Menschen zuzugehen und sie in ihrem Alltag zu unterstützen. Diese Arbeit wäre für mich sehr hilfreich, um meine sozialen Kompetenzen zu erweitern. Ich glaube, dass ich geduldig und wohlwollend, aber manchmal auch schüchtern bin. Diese Erfahrung wird mich darin fördern, meine Persönlichkeit zu entwickeln. Sie gibt mir die Möglichkeit, mich selbst besser kennen zu lernen und zusätzlich meine Stärken und Schwächen zu erfahren. Da ich noch nie eine so lange und sozial engagierte Arbeit hatte, wäre es für mich sehr nützlich, in eine solche Realität zu tauchen und meine Horizonte zu erweitern.
Ich glaube, meine Hilfe wäre am wertvollsten für Menschen mit seelischen Behinderungen. Darum würde ich mich gerne in der Arbeit in einer psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses engagieren. Ich bin interessiert an der psychologischen Komponente des Lebens. Seelische Störungen sind Teil der menschlichen Existenz, die nicht ignoriert werden können. Ich glaube, ich besitze einen selbstverständlichen, toleranten Umgang ohne Vorurteile mit Menschen. Ich möchte gerne Menschen mit psychischem Leiden helfen, die täglichen Herausforderungen zu überwinden.
Ich bin auch offen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie sind diejenigen mit einem anderen Blick auf die Welt. Sie sind in dem wichtigen Alter, in dem man seinen Charakter entwickelt. Diese Erfahrungen werden sie für ihren weiteren Lebensweg prägen. Obwohl ich mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nicht unbedingt erfahren bin, könnte ich mit Kreativität und Verantwortungsbewusstsein diese Aufgaben bewältigen.
Ich lerne Deutsch seit etwas mehr als zwei Jahren. Das zusätzliche Sprachtraining wäre sehr hilfreich für mich, um die Sprache zu üben. Wenn ich das benötigte Sprachniveau erreiche, plane ich ein Masterstudium in Deutschland anzufangen. Die Universität, die die Ausbildung im geeigneten Bereich bietet, findet in STADT statt. Es wäre toll, in einer Einrichtung in dieser Stadt ein FSJ zu machen, um sich zuvor an die entsprechende Sprachumgebung zu gewöhnen. Jedoch spielt es keine große Rolle.
Ich engagiere mich seit langem zu Fremdsprachen. Als Ergebnis verbrachte ich zwei Jahre in Osteuropa. Dort lernte ich eine der slawischen Sprachen. Weil es das Grenzgebiet zu Deutschland ist, hatte ich die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von diesem Land zu bekommen. Seit ich STADT besucht habe, bin ich von der einzigartigen Atmosphäre der Stadt fasziniert.
Das FSJ ist eine erstaunliche Gelegenheit, die neue Welt mit anderen Gesichtspunkten zu erleben. Ich glaube, dass die Arbeit mit Menschen die persönliche Entwicklung trägt und das Ausblick verbreitert. Man kann viele Redewendungen hören. Ich möchte gerne in psychiatrischen Abteilungen eines Krankenhauses arbeiten. Ich hoffe, dass meine Hilfe dort sowie in Kinder- und Jugendbereichen nützlich sein wird.
Die Teilnahme am FSJ kann mich fördern, Sprachgefühl zu entwickeln und Umgangssprache zu üben. Dies sind die erforderlichen Voraussetzungen, um meinen Traum zu erfüllen: das Masterstudium an einer Universität in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen,
---


Ich weiß nicht genau, was du mit "Ich engagiere mich seit langem zu Fremdsprachen." meinst. Interessierst Du Dich für Fremdsprachen? Bist Du fasziniert von Fremdsprachen? Z. B. "Seit langem bin ich von Fremdsprachen fasziniert." oder "Seit langem interessieren mich Fremdsprachen."

Ich wünsche Dir viel Erfolg Smilie
Viele Grüße,
R.
Nach oben
GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 25.01.2013, 23:17    Titel:

Ich habe es mir jetzt gar nicht groß durchgelesen. Sondern nur mal drüber geschweift und ich würde sagen, dass 2/3 deiner Sätze mit Ich anfangen. Vielleicht noch ein wenig schönere Übergänge suchen. Ich, Ich Ich. wirkt nie gut. (Ich weiß ist immer schwer)
Nach oben
Is_He_All_There



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26.01.2013, 09:36    Titel:

Hallo InfAbsolventin!

Vielen lieben Dank für deine Hilfe! Winken Ich beginne nun unverzüglich, meine Unterlagen zu schicken Smilie

GutOderSchlecht

Ich glaube, ich verwende diesen Satzbau, weil es mir leichter so ist, mich auszudrücken. Es geschieht mir intuitiv. Ich will es natürlich nicht, so auszusehen. Mit den Augen rollen
Nach oben
FRAGEN
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 12163

BeitragVerfasst am: 26.01.2013, 10:07    Titel:

Unabhängig von Sprach- und Stilfragen hast Du auch eine ganze Menge an inhaltlichen Wiederholungen in Deinem Schreiben, IHAT. Wenn Du alles streichst, was doppelt ist, wird sich der Text vermutlich auf ca. 2/3 reduzieren - was dem Lesen sicher gut tut.

Ein ganz einfacher Trick dabei: Immer in Absätzen denken. Alles, was zum selben Thema gehört (z. B. Deine Persönlichkeit, Gründe für soziales Jahr, Liebe zur Sprache, Einblick in deutsche Kultur, Zukunftspläne) in einem jeweils systematisch aufgebauten Absatz hintereinander - und dahinter immer eine Leerzeile. Das wird sofort sehr viel durchdachter wirken... und vor allem wirst Du selbst viel leichter merken, wenn Du zu einer Wiederholung ansetzt... Winken
Nach oben
Is_He_All_There



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26.01.2013, 21:20    Titel:

FRAGEN

Ich habe versucht, meine Erzählung logisch anzubauen. Schade, dass es sieht nicht so aus. Am Anfang und am Ende wiederhole ich zwei Sachen (dass ich meine Sprachfähigkeit entwickeln will und die Bereiche, in denen ich arbeiten will). Ich folge die Idee, vervollständigen Text zu verfassen. Mir wurde gesagt, dass er ist ein Text, welcher einige Ideen am Beginn nennt und Schlussfolgerungen für sie am Ende enthält. Und inzwischen beschreibe ich, warum diese Dingen wichtige für mich sind.
Nach oben
GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 26.01.2013, 21:55    Titel:

So. Ich habe mir jetzt mal die Zeit genommen und mir alles von dir durchgelesen.

Ich möchte jetzt mal eher indirekt was zu deinem Schreiben sagen.

Die Arbeit mit psychisch kranken Menschen, halte ich für keine sinnvolle Idee. Ich respektiere sehr den Wunsch danach, doch glaube ich, dass die sprachliche Barriere zu groß wäre. Du kannst zwar schon recht gut Deutsch, aber gerade bei Menschen mit psychischen Erkrankungen, ist es oft der Fall, dass diese sich nicht mehr klar Ausdrücken können und dort würde dir die Assoziationsgabe auf Grund der fehlenden Kenntnisse der Sprache fehlen. Schließlich müsstest du den deutschen Satz erst übersetzen, dann verstehen und anschließend drüber nachdenken, was gemeint sein könnte. Dieses könnte sehr problematisch werden, denn auch für Menschen mit der Muttersprache Deutsch, ist das nicht immer einfach.

Punkt 2: An sich finde ich es sehr schön, dass du ein FSJ in Deutschland machen willst. Wenn du wirklich die deutsche Sprache in hoher Qualität lernen willst, würde ich dir empfehlen im Bereich Hannover, Münster, Oldenburg zu gehen. In diesem "Dreieck" auf der Karte, findest du ein sehr klares Hochdeutsch. Während du z.B. in Berlin, in Ostdeutschland, sowie im Süden Deutschland und an der Nordküste einen sehr starken Akzent vorfinden wirst. Dieses ist sicherlich interessant zu hören, aber wenn du wirklich gutes Hochdeutsch lernen willst, nicht optimal.


Jetzt noch kurz direkt zum Schreiben.
So schlimm, wie es erst wirkte, ist es mit den "ICH"s nicht. Du kannst das schreiben bis auf Kleinigkeiten so übernehmen, wie InfAbsolventin es dir korrigiert hat.

Eine Kleinigkeit:
Ich engagiere mich seit langem zu Fremdsprachen ->Ich engagiere mich seit langem in Fremdsprachen.
Wobei ich noch schöner fände:
Seit langem engagiere ich mich weitere Sprachen zu lernen. Zu diesem Zweck verbrachte ich bereits zwei Jahre in Osteuropa und erlernte dort eine slawische Sprache.
Warum sagst du eigentlich nicht welche Sprache und welches Land?
Nach oben
Is_He_All_There



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 21:16    Titel:

GutOderSchlecht hat Folgendes geschrieben:
So. Ich habe mir jetzt mal die Zeit genommen und mir alles von dir durchgelesen.


Hallo GutOderSchlecht!

Ich habe noch mal überlegen und den Absatz über die Arbeit mit psychisch kranken Menschen abgelehnt. Du hast Recht, mein Deutschniveau ist nicht genügend, um schwierige Satzstrukturen zu verstehen. Ich wäre dann sehr langsam.

..Am Anfang habe ich nach einen Platz für FSJ in einem Stadt insbesonders gesuchen. Aber dort gibt es zu viel Interessenten und leider keine Unterkunft steht zur Verfügung. Jetzt wird meine Suchgebiet erweitert.
..Über dieses "Dreieck" hatte ich früher keine Ahnung. Ich glaubte, es gibt Hochdeutsch überall in der offizielen Sprache, zum Beispiel, im Fernsehen, in den Arbeitsverträgen usw.

Über die Sprache und das Land, wo ich es gelernt habe... Es war eher eine erfolglose Erfahrung. Ich habe kaum gute Erinnerungen daran. Ich wollte nicht daran konzentrieren, weil es keine Rolle spielt. Ich schrieb aber darüber, um meine Interesse an Fremdsprachen zu zeigen.
Nach oben
GutOderSchlecht
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 04.01.2013
Beiträge: 339

BeitragVerfasst am: 31.01.2013, 23:56    Titel:

Is_He_All_There hat Folgendes geschrieben:
GutOderSchlecht hat Folgendes geschrieben:
So. Ich habe mir jetzt mal die Zeit genommen und mir alles von dir durchgelesen.


Hallo GutOderSchlecht!

Ich habe noch mal überlegen und den Absatz über die Arbeit mit psychisch kranken Menschen abgelehnt. Du hast Recht, mein Deutschniveau ist nicht genügend, um schwierige Satzstrukturen zu verstehen. Ich wäre dann sehr langsam.

..Am Anfang habe ich nach einen Platz für FSJ in einem Stadt insbesonders gesuchen. Aber dort gibt es zu viel Interessenten und leider keine Unterkunft steht zur Verfügung. Jetzt wird meine Suchgebiet erweitert.
..Über dieses "Dreieck" hatte ich früher keine Ahnung. Ich glaubte, es gibt Hochdeutsch überall in der offizielen Sprache, zum Beispiel, im Fernsehen, in den Arbeitsverträgen usw.

Über die Sprache und das Land, wo ich es gelernt habe... Es war eher eine erfolglose Erfahrung. Ich habe kaum gute Erinnerungen daran. Ich wollte nicht daran konzentrieren, weil es keine Rolle spielt. Ich schrieb aber darüber, um meine Interesse an Fremdsprachen zu zeigen.


Es stimmt, dass im Fernsehen klares Hochdeutsch überall gesprochen wird. Aber du wirst 95% der Zeit mit "normalen" Menschen zu tun haben und die sprechen halt ihren Dialekt. (Das ist an sich nichts schlimmes. Aber es ist halt problematisch, wenn man wirklich Deutsch lernen will.) Man kann das in etwa mit dem Britischen Englisch, dem Amerikanischen Englisch und dem texanischen Englisch vergleichen, wobei es teilweise extremer in den deutschen Dialekten ist. (Wenn es dich interessiert, kannst du ja mal nach schwäbisch, bayrisch, plattdeutsch oder sächsisch suchen. Wirst du sicherlich auch in YouTube finden. Dann hast du mal einen Eindruck davon)

Aber erst mal ist es natürlich wichtig eine Stelle zu finden und erst danach, wo sie eigentlich ist.

Hannover selbst gilt als "Hochburg" der hochdeutschen Sprache. Sozusagen das Oxford Englisch im Deutschen Winken

Noch mal zu dem Land. Schreibe ruhig welches Land es war und welche Sprache, denn jede Erfahrung, ob positiv oder negativ, ist eine erfolgreiche, wenn man daraus gelernt hat. Wenn du das erwähnst, aber nur so halb, wirkt das so, als ob du etwas verheimlichen willst. Deshalb solltest du es ganz oder gar nicht schreiben.
Nach oben
Is_He_All_There



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 01.02.2013, 18:59    Titel:

GutOderSchlecht hat Folgendes geschrieben:

Es stimmt, dass im Fernsehen klares Hochdeutsch überall gesprochen wird...


Es gibt wirklich eine Menge Videos mit den verschiedenen Dialekten auf Youtube.

..Ich habe noch mal mein Bewerbungsanschreiben durchgesehen und diesen Absatz mit meinen Spracherfahrungen abgelehnt. Ich will auf dieses Land nicht fokussieren, weil es keinen Einfluss auf mein Bewerbungsverfahren hat. Als ich keine positive Worte verfassen kann, will ich auch nichts Schlechtes schreiben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Ausbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum