Was soll ich zum Vorstellungsgespräch mitbringen?

Fragen zum Vorstellungsgespräch: Welche Kleidung ist am besten? Welche Vorbereitung ist nötig? Welche Fangfragen werden gestellt? Wie bekomme ich meine Aufregung in Griff?
millhouse
Beiträge: 12
Registriert: 19.07.2006, 18:32

Was nimmt man mit zum Vorstellungsgespräch ?

Beitrag von millhouse » 11.09.2006, 15:11

Hi Leute,

habe übermorgen ein persönliches Gespräch. Nimmt man dann am besten so eine Ledermappe mit, in der man was zum Schreiben einpackt oder kann man auch ohne was in den Händen zu halten in ein Gespräch gehen ?

Was meint Ihr ?

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 11.09.2006, 15:22

Hi,

ich denke mal eine kleine Mappe (auch Ledermappe) mit einem Block ist bestimmt nicht verkehrt, damit man sich ein paar Notizen machen kann.

Ich hatte meine komplette Laptoptasche dabei (wollte sie nicht im Auto lassen). Da ich mich per email beworben hatte, habe ich aber in der Tasche noch eine komplette Bewerbungsmappe für den Personalleiter dabei und noch eine weitere angepaßte Mappe für den IT Service Manager.

Allerdings habe ich mir keine Notizen gemacht.

Gruss
Ken

millhouse
Beiträge: 12
Registriert: 19.07.2006, 18:32

Beitrag von millhouse » 12.09.2006, 10:07

Hallo,

hab mich auch online beworben. Nimmt man dann grundsätzlich nochmal alle Unterlagen nimmt. Mir haben sie nur gesagt, wenn noch was fehlt, soll ich es denen nochmal online schicken.

Benutzeravatar
ksmith
Bewerbungshelfer
Beiträge: 430
Registriert: 27.01.2006, 09:05

Beitrag von ksmith » 12.09.2006, 10:16

Wie gesagt, ich habe für das Vorstellungsgespräch eine komplett bestückte Bewerbungsmappe zusammengestellt und mitgenommen.

Nachdem der Smalltalk erledigt war, habe ich die Mappe aus der Laptoptasche geholt und dem Personalleiter übergeben.
Gleiches habe ich bei dem Gespräch mit dem Service Manager, also meinem zukünftigen Vorgesetzten gemacht.

Dadurch, daß ich per email nur ein deckblatt mit Foto, Anschreiben, Lebenslauf und das letzte Zeugnis verschickt hatte, habe die restlichen Zeugnisse und Zertifikate noch gefehlt, die ich dann komplett in die Mappe geklemmt habe.

Gruss
Ken

Benutzeravatar
Nikola89R
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2008, 20:28

Was soll ich zum Vorstellungsgespräch mitbringen?

Beitrag von Nikola89R » 25.04.2008, 21:52

Hallo ihr lieben,
sorry das ich euch andauernd mit Fragen bomberdiere,aber nächste Woche habe ich mein erstes Vorstellungsgespräch in meinem Leben.(ausbildung als Restaurantfachmann),und nun will ich nichts falsch machen bzw. vergessen.
Habe irgendwo gelesen und auch Bilder davon gesehen das die Bewerber eine Mappe mit sich tragen.Nun die Frage,ist das die normale bewerbungsmappe die ich schon abgeschickt habe?Und wenn ja,muss ich dann nochmal meine eigene mitbringen obwohl die schon eine (von mir)haben?
oder muss ich da nichts mitbringen(ausser gepflegtes aussehn,antworten auf alle fragen usw..)

dritte_auflage
Beiträge: 128
Registriert: 03.04.2008, 17:58

Beitrag von dritte_auflage » 26.04.2008, 16:14

ich würde die Unterlagen erneut mitbringen, ebenso wie die Stelenausschreibung und evtl. noch weitere Informationen, die Du bei Deinen Recherchen über den Betrieb sammeln konntest. So zeigst Du Initiative und beweist dass Du es ernst meinst.

gruß

Schnee-Wittchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2103
Registriert: 27.06.2007, 18:08

Beitrag von Schnee-Wittchen » 26.04.2008, 19:12

Ich hatte bei den Vorstellungsgesprächen höchstens das Einladungsschreiben mit. Warum noch mal den Aufwand mit einer weiteren Mappe? Informationen über die Firma sollte man dann schon im Kopf haben. Also präge dir das wichtigste über das Hotel bzw. das Restaurant ein, falls die Internetseiten haben.
Wünsch dir jedenfalls viel Glück.
Dani

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 26.04.2008, 21:07

Ich sehe das durchaus anders!
Oft stellt sich auch die Frage, ob man etwas zu schreiben mitnehmen soll /darf. Ja warum denn nicht? Ein Personaler der unvorbereitet ohne meine Unterlagen zum Gespräch kommt, den nehme ich auch nicht ernst bzw. liegt ihm dann auch nicht viel daran.

Was, wenn mehrere vor euch sitzen? Teilen die sich dann die eine Bewerbung die ihr geschickt habt?

Ich packe meine Tasche und nehme mit:
1. 2-3 vollständige Bewerbungsmappen
2. 1 Bewerbungsmappe für mich inkl. Einladungsschreiben u. Stellenanzeige
3. Unternehmensportofolio , Infos über die Firma
4. Schreibblock und 2 Stifte
Das alles in eine vernünftige lederne Dokumentenmappe.

Nun, sicherlich kommt es auch immer darauf an wo und wofür man sich bewirbt, aber ohne Unterlagen würde ich nicht zu einem Gespräch erscheinen. Aber das mag auch typabhängig sein.

Wofür nun die anderen Bewerbungsmappen? Sitzen mir mehrere Leute gegenüber, so hat bspw. nur der Personalleiter eine KOPIE meiner Unterlagen in der Hand auf denen er sich ggf. Randnotizen gemacht hat. Den anderen Teilnehmern reiche ich dann eine Bewerbungsmappe in der sie blättern dürfen damit sie sich ggf. ein Bild von mir machen können. Meistens sind die in den vorherigen Bewerberprozess ja nur bedingt eingebunden.

Für manche scheint das übertrieben, aber mir gibt die komplette Mappe noch mehr Selbstsicherheit und zeugt, meines Erachtens, auch von einer guten Vorbereitung :)

dritte_auflage
Beiträge: 128
Registriert: 03.04.2008, 17:58

Beitrag von dritte_auflage » 26.04.2008, 21:45

da ich kürzlich erst ein Vorstellungsgespräch hatte, kann ich aus meiner "Erfahrung" sagen das dies ausgesprochen gut angekommen ist!
Nachfolgend habe ich den Job ja auch bekommen....

Der erste Kommentar vom neuen Chef war "Oh, Sie haben sich vorbereitet? Welche Unterlagen haben Sie denn dabei...?"
So hatte ich einen direkt positiven Einstieg in dem ich zeigen konnte, wie ich mich vorbereitet habe und konnte direkt die Anforderungen der Stellenausschreibung mit meinen Fähigkeiten verknüpfen...

Gute Laune hilft Dir im Zweifel NICHT weiter! Dein Gegenüber hat nur begrenzt Zeit sich ein Bild von Dir zu machen. Also nutze die Zeit sinnvoll bzw. streue selber positive Aspekte!

Darüber hinaus schreibe ich natürlich auch das mit was mein Gegenüber mir erzählt...so signalisierst Du ebenfalls Interesse und kannst Dich zudem auf ein weiteres evtl. entscheidendes zweites Vorstellungsgespräch vorbereiten.

Demnach ist Planlos81 richtig gut vorbereitet ;-)

Ich würde es ebenfalls nie anders machen. Wie gesagt dies ist ein Teil der Vorbereitung und vor allen Dingen ein Teil der Strategie den potentiellen AG zu überzeugen; und zwar mit Argumenten und nicht nur mit guter Laune! Es ist zwar löblich "alles" im Kopf zu haben, aber nur wer schreibt, der bleibt!
In Meetings im Job bekommst Du ordentlich Ärger, wenn Du unvorbereitet und/oder ohne Unterlagen erscheinst; wieso sollte das dann bei Deinem wichtigsten Meeting anders sein???

Beachtest Du dies nicht kann man Dir, wie Sche-Wittchen es bereits getan hat nur GLÜCK wünschen. Andernfalls viel Erfolg ;-)

gruß

Benutzeravatar
Nikola89R
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2008, 20:28

Beitrag von Nikola89R » 26.04.2008, 22:21

hallo ihr lieben
VIELEN VIELEN DANK FÜR EURE TIPPS!!!
das ist echt super nett von euch.
Die VSG sind am Montag und Dienstag also werd ich mir morgen den ganzen Tag dazu nehmen mich vorzubereiten.
Werde 2 weitere Bewerbungsmappen,Infos und Notizblätter/Block zu den Gesprächen mitnehmen.Ich werde euch berichten wie es lief


viele liebe grüsse
Nikola

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 27.04.2008, 00:38

Ich schleppe nur eine Mappe mit mir rum, damit ich den Reisekostenantrag nicht einfach so in der Hand habe, aber Bewerbung usw. bring ich nicht mit, da ich bisher nur in Arztpraxen war, wo mir meist 2 gegenüber saßen, die sich dann meine Bewerbung geteilt haben. Aber für die (hoffentlich) kommenden Bewerbungsgespräche zur Bürokauffrau ist das ein sehr guter Tip ;)

dritte_auflage
Beiträge: 128
Registriert: 03.04.2008, 17:58

Beitrag von dritte_auflage » 27.04.2008, 02:04

hallo,

ich muss zugeben, dass dies natürlich vom Job abhängt auf den Du Dich bewirbst. Wenn Du Dich als Azubi oder auf einen anderen Job wie z.b. Arzthelferin bewirbst passt das mit der Bewerbung ebensowenig, wie bei vielen Jobs im gewerblichen Bereich; klar.
Gehst Du aber in einen kaufmännischen Bereich finde ich es schon als ein Zeichen der guten Vorbereitung.

gruß

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 29.04.2008, 21:33

Sollte ich bei einer E-Mail-Bewerbung die Unterlagen nochmal mitbringen oder einfach davon ausgehen, dass derjenige sie bereits ausgedruckt hat?! Besser wäre wohl sie nochmal mitzunehmen. Ist dies auch bei schriftlichen Bewerbungen sinnvoll?!

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 29.04.2008, 21:48

Wie oben beschrieben ist es IMMER sinnvoll die Unterlagen nochmal mitzubringen, einmal für einen weiteren Gesprächspartner und einmal für DICH. Bei einer Emailbewerbung kannst du davon ausgehen, dass sie sich das auch ausdrucken :)

dritte_auflage
Beiträge: 128
Registriert: 03.04.2008, 17:58

Beitrag von dritte_auflage » 30.04.2008, 02:48

hallo,

es geht nicht darum für en anderen Teil mitzudenken, sondern um einen geordneten Eindruck zu vermitteln und anhand der Unterlagen auch mal nachblättern zu können.

gruß

Benutzeravatar
Nikola89R
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2008, 20:28

Beitrag von Nikola89R » 30.04.2008, 11:17

Hallo ihr lieben
meine VGS sind nun vorbei,habe bei allen eine zweite Mappe,und eine art Notizblock-terminplaner mitgebracht,doch davon brauchte ich nichts =) abr nur deshalb weil das VG nur mit mir und den chef stattfand,ohne kollegen und sowas in der art

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 30.04.2008, 15:19

Das ist erfreulich, aber vorbereitet sein schadet ja nichts :) Ich kenne auch VSGs mit 6 Leuten (da reichen sogar meine Mappen nicht mehr *ggg*)

War es denn gut? Bzw. hast du ein gutes Gefühl?

Benutzeravatar
Nikola89R
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2008, 20:28

Beitrag von Nikola89R » 30.04.2008, 19:48

OHA 6 Leute??? ich hätt da einen herzinfarkt vor nervozität bekommen!Einer OK,ab zwei krieg ich schon das "beine zittern".

Ja also
Am Montag das Gespräch lief super!Ich musste nichtmal was reden,mir wurden auch NUR 2 Fragen gestellt undzwar erzähl mal was von dir und "gefällt dir die Kleidung hier die man trägt"?haha sowas hätte ich nicht erwartet.Jezt muss ich nur noch einen Brief schicken in dem stecht das ich das zu 100% machen will (restaurantfachmann) und schon hab ich den ausbildungsplatz!
Aber am Dienstag im luxuzhotel,da lief es schon sehr hart und streng zu,zwar auch nur mit der chefin aber mir wurden ziemlich viele Fragen gestellt,diese konnte ich eigentlich gut beantworten,aber danach kam ein allgemeintest der war würd mal sagen OK und ein Englischtest!!!Mit sehr vielen gramatikaufgaben...ich würd mal sagen davon sind 5% richtig...

Benutzeravatar
KillrAngel
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2483
Registriert: 07.01.2008, 21:59

Beitrag von KillrAngel » 30.04.2008, 23:55

Ich war heute auch zum Vorstellungsgespräch und brauchte die Mappe eigentlich auch nicht.

Scheinbar bin ich auch so gut wie genommen, denn der Haupteil des Gesprächs ging um die Firma, die Arbeit, Praktikum usw. Auch wie wir das am besten mit dem FSJ regeln, wegen Probearbeit. Dann natürlich Fragen über meine Person, Stärken, Schwächen (Unpünktlichkeit :x, Ehrlichkeit hätte wohl besser gepasst), Mathekenntnisse, Sprachkenntnisse, PC- Kenntnisse natürlich, speziell was ich in Informatik gelernt habe. Dann noch dass ich die Stadt bereits kenne, weil ja mein Freund hier wohnt. Wieder wurde gefragt, ob ich denn überhaupt beabsichtige herzuziehen. Ja, denn ich fahre sicher nicht jeden Tag 200km bei den Sprittpreisen. :roll:

Bin gespannt, ob mein positiver Eindruck Realität wird und in knapp 10 Tagen offiziell!?

Benutzeravatar
Nikola89R
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2008, 20:28

Beitrag von Nikola89R » 01.05.2008, 10:23

Wow dir wurden ja echt viele harte Fragen gestellt,da hatte ich selbst im LuxuzHotel glück.
*erzähl was über dich
*was weisst du über unser Unternehmen?
*Warum ausgerechnet restaurantfachmann?
*Englischkenntnisse?
*Wie stelle ich mir das vor in Düsseldorf zu leben?werde ich mir eine Wohnung suchen?Wie bezahl ich die?
*Wie stellst du dir ein praktikum bei uns vor? (bin ja 350km weit weg)
und das wars auch schon,naja dan kamen die 2 Tests die ich SICHER vermasselt hab..



Viel Glück KillrAngel,ich hoffe du kriegst den job!!!

Benutzeravatar
planlos81
Bewerbungshelfer
Beiträge: 397
Registriert: 13.04.2008, 12:51

Beitrag von planlos81 » 01.05.2008, 10:56

Ufff, so kenn ich VSGs eigentlich auch. Aber mein letztes VSG hat mich da irgendwie überrascht.

KEIN ---> Was wissen Sie über uns?
KEIN ---> Erzählen Sie etwas über sich!

"Was halten Sie von Treue, Ehrlichkeit?", "Wie stehen Sie zu Familie?", "Sind Sie kritikfähig?", "Bei Ihnen müssen wir uns etwas einfallen lassen, Sie werden hier unterfordert sein." :roll:

Und sie sagte im Vorfeld noch: "Dies VSG wird etwas anders...." :D

Peter042
Beiträge: 2
Registriert: 27.05.2010, 20:41

Was soll man zum Vorstellungsgespräch mitnehmen?

Beitrag von Peter042 » 27.05.2010, 21:36

Danke
Zuletzt geändert von Peter042 am 29.05.2010, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 27.05.2010, 22:27

Je mehr du dich vorbereitest desto besser ist es.

Haben Köche nicht immer auch ihre Messer dabei?

Esprit
Bewerbungshelfer
Beiträge: 443
Registriert: 25.09.2009, 13:35

Beitrag von Esprit » 27.05.2010, 23:15

Notizblock oder -buch ist gut. Dort kannst Du Dir auch Deine Fragen auf eine Seite schreiben oder ein Blatt mit den Fragen rein legen. Das ist weniger auffällig, als wenn Du ein einzelnes Blatt Papier in der Hand hast.
Bitte nicht die ganze Zeit verkrampft auf Deine Notizen schauen und alles mit schreiben. Konzentrier Dich auf das Wichtigste und lächel Dein Gegenüber immer mal freundlich an.

Wenn Du Deine Bewerbungsmappe inklusive Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen in der Tasche dabei hast, kann das auch nicht schaden.

Viel Erfolg! :)

Peter042
Beiträge: 2
Registriert: 27.05.2010, 20:41

Beitrag von Peter042 » 28.05.2010, 12:56

Danke
Zuletzt geändert von Peter042 am 29.05.2010, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten