Wie muss Deckblatt für Bewerbung aussehen?

Einzelne Bewerbungen können sehr umfangreich werden. In dieser Rubrik wird über fakultative Elemente der Bewerbungsunterlagen diskutiert.
Antworten
Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 15.02.2011, 07:31

Donnydonatha hat geschrieben:Nein das Anschreiben ist dass, was der Adressat zuerst in Händen hält sozusagen der Frachtbrief
Das ist definitiv die Erklärung für die Ewigkeit, Donny D... ;-)

So müsste das hier "offiziell" stehen... ;-)

mariini
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2011, 16:53

Beitrag von mariini » 20.02.2011, 16:56

zum deckblatt folgendes:

ich sehe ja ein, dass bei physischen bewerbungen das anschreiben ganz nach vorne kommt, allein schon wegen dem briefkopf.

aber bei digitalen bewerbungen sieht das doch wieder ganz anders aus. das deckblatt dient schließlich dazu, auf die bewerbung hinzuführen. danach kommt der rest.

wie seht ihr das?

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 20.02.2011, 17:24

Ich persönlich halte ein Deckblatt bei digitaler Bewerbung für Überlüssig

hierzu gab es auch schon interessanten Meinungsaustausch

http://www.bewerbung-forum.de/forum/dec ... 34672.html

insbesondere durch miezis Beitrag fühle ich in meiner Meinung dabei bestärkt

mariini
Beiträge: 2
Registriert: 20.02.2011, 16:53

Beitrag von mariini » 20.02.2011, 21:12

ok, schön, wenn du das so siehst...

das beantwortet aber trotzdem nicht meine frage ;-)

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 20.02.2011, 23:19

versuch dich in die Rolle des Personalbeauftragten zu versetzen, du machst die mail auf öffnest den Anhang willst Fakten und stattdessen grinst dich einer an ...das Gesicht gefällt dir so gut, dass sich die Faust ballt und......8)
meinst du interessiert dich noch für Softkills?
Denke ja nicht, dass du ein Deckblatt ohne Bild versendest..oder? :wink:
Übrigens führt nicht das Deckblatt auf die Bewerbung hin sondern das Anschreiben, das Deckblatt ist nur schmückendes Beiwerk ohne Wert.

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Deckblatt Bewerbung Kranken- / Gesundheitspflegerin

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 08:29

Moin :)
Ich möchte mich an einer Klinik für eine Ausbildung bewerben, habe da schon angefragt ob das ginge etc und möchte mich zum 1.11 bewerben ( bevor genörgelt wird : ja es ist kurzfristig, aber die nette Dame hat gesagt, das passt noch ;) )

Jetzt habe ich noch nie eine Bewerbung für eine Ausbildung geschrieben,das an sich ist auch nicht das Problem, ich haette nur gerne ein Deckblatt, das nicht zu ueberladen wirkt, aber interessant ist, so für den ersten Eindruck. weiss aber noch nicht genau, was ich da nehmen soll...
Könnt ihr mir da helfen / Tipps geben ?
( Und was für eine Bewerbungsmappe soll ich nehmen? da gibts ja 3242 verschiedene Varianten...)

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 10:23

Um zuzugeben bin ich ein Deckblatt-Feind, doch da ist jeder anderer Ansicht. Da versetze man sich doch in die Situation des Personalers, der bei jeder zweiten Bewerbung, sich das Deckblatt mitanschauen muss.

Bei Bewerbungen bin ich eher konservativ bei der Art und Weise, doch zeitgemäß bezüglich den fundamentalen Dingen wie Betreff zweizeilig oder Nichterwähnung der einzelnen Anlagen.

Statt Energie in das Deckblatt zu stecken, würde ich mithilfe dieses Forums ein Top-Anschreiben sowie Top-Lebenslauf verfassen, denn das würde mich als Personaler mehr ansprechen als ein Deckblatt.

Doch wenn du nach meinen drei Absätzen trotzdem ein Deckblatt verwenden möchtest, wäre meine Frage: wie sind deine Vorstellungen? Möchtest du ein Bild von dir aufs Deckblatt tun? Oder ein Bild von der Firma (auf Copyright aufpassen ;D)? Bring einfach mal paar Ideen und wir schauen, wie wir dir weiterhelfen können.

Benutzeravatar
marylou68
Bewerbungshelfer
Beiträge: 486
Registriert: 05.03.2011, 19:57

Beitrag von marylou68 » 14.06.2011, 10:53

Ein Deckblatt macht meines Erachtens schon Sinn, denn ein Buch fängt auch nicht direkt mit dem ersten Kapitel an ebenso wie eine Zeitschrift. Sogar eine CD/DVD hat ein Cover.

Auf dem Deckblatt hast du Platz für deine Kontaktdaten, ein gutes Bewerbungsbild (dann kein Bild mehr in den Lebenslauf), den "Titel" (Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ...) und die Anlagen. Diesen Angaben brauchst du dann im Lebenslauf/Anschreiben nicht mehr aufführen und kannst den so eingesparten Platz für andere, wichtige Dinge nutzen.

Ein Logo des potenziellen Arbeitgebers einzufügen bzw. das Layout dem angestrebten Beruf anzupassen ist eine gute Idee. Hier kannst du kreativ werden und zeigen was du kannst.

Gute Vorlagen und Anregungen findest du auf http://www.bewerbung-forum.de/artikeluebersicht.html

Viel Spaß beim gestalten!

marylou

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 10:54

Naja , es muss nicht zwingend ein Deckblatt sein, dahinter steckte mehr so die Idee, doch irgendwie auffallen zu wollen.
Natürlich ist Krankenpfleger kein Beruf, der Wahnsinnig viel Kreativität erfordert aber meine Bewerbungsmappen, die ich hier noch habe, sehen in etwa so aus :

bewerbungsmappen24.com/BIG/44123.jpg

so richtig..spannend..finde ich das allerdings nicht.

Falls Deckblatt , dann schon mit Foto, das aber sozusagen " eingefügt" per PC, Bewerbung als was und halt das Klinikum ( nur namentlich, ohne Logo , Also " Gesundheits- /KRankenpflegerin an der Klinik XYZ) und evtl unten in eine Ecke noch meine Adresse oder so.Die nächste Seite wäre dann halt das anschreiben an sich , warum ich dafür geeignet bin etc.

Ich such halt irgendeine Idee um aufzufallen, und wenns nur ne spannendere Mappe ist ;)

Der inhalt ist gar nicht so schlecht ^^. Der Lebenslauf hat einige PRaktika im Sozialen bereich ( Grundschule,Pflegeheim etc ), Realschulabschlusszeugnis hat die erforderlichen Noten usw:)

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 11:00

Danke , marylou für die Antwort und den Link :)
werde das Cover hier reinstellen, sobald ich es fertig habe.Gehe morgen Fotos machen

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 11:23

Auffallen sollte man durch die Inhalte des Anschreibens und Lebenslaufs und nicht durch ein Deckblatt.


Aus paar Gründen würde ich ein Deckblatt erstellen
1. Bei kreativen Berufen (dann aber richtig)
2. Falls dadurch eine weitere Seite im Lebenslauf erspart wird (2., 3. oder 4. Seite.)


Zu den Bewerbungsmappen:
Die Personaler stehen nicht wirklich auf eine dreiseitige Bewerbungsmappe aus zahlreichen Gründen wie Platzmangel etc., daher würde ich mir das mit dem Deckblatt entsprechend ersparen. Empfehle zweiseitige Bewerbungsmappen, vor allem in deinem Berufsfeld; wirkt doch viel profesioneller?

Zusammenfassend kann ich sagen, dass zweiteilige Bewerbungsmappen aus Karton die besten sind, aber lies dir das am besten selber durch.

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 11:34

Der Link ist wirklich super :) habe diese zweiteiligen Bewerbungsmappen noch nirgends gesehen, die dreiteiligen habe ich zwar hier aber die sind mir persönlich auch zu sperrig .
Ich denke, ich werde mich dafür bei der Mappe auf eine " auffälligere" Farbe (kein kreischendes grün o.ä.) beschränken.

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 14.06.2011, 11:40

Die nächste Seite wäre dann halt das anschreiben an sich , warum ich dafür geeignet bin etc.
Falsch ! Das Anschreiben kommt nicht in die Mappe sondern auf die Mappe ....quasi als Frachtbrief!

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 11:44

Jedes Unternehmen hat eine Farbe mit der sie sich identifiziert, gehe einfach nach diesem Maßstab.

Falls du dich massig bewirbst, würde ich dir empfehlen, die Bewerbungsmappen von profesionellen Händlern aus dem Internet zu bestellen, da es viel günstiger kommt.

Nicht vergessen das Geld für die Bewerbungskosten vom Arbeitsamt zurück zu beantragen :D
Zuletzt geändert von daawuud am 14.06.2011, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 11:46

Donnydonatha hat geschrieben:
Die nächste Seite wäre dann halt das anschreiben an sich , warum ich dafür geeignet bin etc.
Falsch ! Das Anschreiben kommt nicht in die Mappe sondern auf die Mappe ....quasi als Frachtbrief!
stimmt.:D entschuldigung, ..vor 4 jahren hat man das ja noch gemacht..:D

Benutzeravatar
Donnydonatha
Bewerbungshelfer
Beiträge: 2028
Registriert: 16.12.2010, 19:04

Beitrag von Donnydonatha » 14.06.2011, 11:48

Nicht vergessen das Geld für die Bewerbungskosten vom Arbeitsamt zurück zu beantragen Sehr glücklich
und zwar im Vorraus, denn man bekommt nur die Bewerbungskosten erstattet die nach Eingangsdatum der Antragsstellung anfallen :wink:

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 11:50

gut zu wissen, dann muss ich meine doch über die ESt.-Erklärung geltend machen ;D

Benutzeravatar
marylou68
Bewerbungshelfer
Beiträge: 486
Registriert: 05.03.2011, 19:57

Beitrag von marylou68 » 14.06.2011, 12:01

wenn du mit deiner Bewerbung auffallen möchtest, dann kannst du auch farbiges Papier benutzen. Zum Beispiel Dunkelblaue Bewerbungsmappe und hellblaues Papier.

Schick stelle ich mir auch Graphitfarbene Mappe und hellgraues Papier vor. Hierbei kommt es natürlich auch noch auf dein Bewerbungsbild an. Was trägst du darauf für Kleidung? Welche Farbe hat der Hintergrund? Ist es farbig oder schwarz/weiß?

Vermeide aber Knallfarben wie Rosa oder Pink :wink:

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 12:03

und 120er Papier bei konventionellen Bewerbungen verwenden, da sieht der Pesonaler wie viel Wert du auf die Bewerbung legst.

Benutzeravatar
marylou68
Bewerbungshelfer
Beiträge: 486
Registriert: 05.03.2011, 19:57

Beitrag von marylou68 » 14.06.2011, 12:04

100er reicht auch aus.

Twing12
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2011, 08:20

Beitrag von Twing12 » 14.06.2011, 12:06

Soein Papier habe ich auch schon gekauft, da lege ich auch selber viel Wert drauf ;)


Das Foto wird auf jeden Fall farbig. Was ich anziehe weiss ich noch nicht genau, da ich im Privatleben nur Band-Shirts trage, aber ich denke es wird wohl eine schwarze oder weisse Bluse werden ( habe braune Haare..falls das hilft. :D )der Hintergrund hat glaube ich ein helles Grau bei dem Fotografen zu dem ich gehe, notfalls korrigiere ich das morgen nochmal

daawuud
Bewerbungshelfer
Beiträge: 600
Registriert: 31.03.2011, 17:46

Beitrag von daawuud » 14.06.2011, 12:20

Lass dich vom Fotoexperten telefonisch oder vor Ort in Bezug auf Bewerbungsfotos beraten oder Google einfach ein bisschen.

Svenja278
Beiträge: 11
Registriert: 26.09.2012, 12:17

Deckblatt ohne Bewerbungsmappe

Beitrag von Svenja278 » 30.10.2012, 20:15

Hallo zusammen,

kann ich bei einer Bewerbung auch ein Deckblatt verwenden ohne Bewerbungsmappe oder macht man sowas nicht? Oder weiß jemand, wie der Aufbau bei einer 3-teiligen Bewerbungsmappe ist?

Danke!

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 31.10.2012, 10:58

Svenja278 hat geschrieben:kann ich bei einer Bewerbung auch ein Deckblatt verwenden ohne Bewerbungsmappe oder macht man sowas nicht?

Das kannst du auch machen.

Rhodus
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4205
Registriert: 01.07.2011, 16:10

Beitrag von Rhodus » 31.10.2012, 11:49

Hallo Svenja278,

auch wenn die 3-teiligen Bewerbungsmappen optisch viel hermachen, so rate ich Dir doch von diesen Mappen ab. Denn die Personalverantwortlichen sind davon nicht wirklich angetan. Für sie sind die Mappen eher unpraktisch, verbrauchen, aufgeklappt viel Platz. Nur auf den meisten Arbeitstischen der Personalverantwortlichen fehlt es genau an diesem Platz.

Deshalb reagiert mancher Personalverantwortliche erst einmal negativ, wenn er wieder so eine Mappe in den Händen hält, ohne auch nur etwas von der eigentlichen Bewerbung gesehen zu haben.Für den bewerber nicht gerade die beste Ausgangsposition.

Viele Grüße aus Duisburg

Antworten