Wie viele Bewerbungen sind der Durchschnitt?

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
copuda
Beiträge: 19
Registriert: 27.10.2016, 11:58

Wie viele Bewerbungen sind der Durchschnitt?

Beitrag von copuda » 27.10.2016, 12:23

Hallo ihr Lieben!

Mich würde es mal interessieren, wie viele Bewerbungen ihr im Durchschnitt schreibt bis ihr DIE Stelle habt?

Ich bin seit 1 Jahr gefangen in einem furchtbaren Unternehmen (kununu bestätigt mir dies übrigens) & habe seit Januar 109 Bewerbungen schrieben. Ich wurde original zu ZWEI Vorstellungesgsprächen eingeladen.

Ich bin so dermaßen frustriert weil der Wunsch zu wechseln immer strärker wird. Langsam fängt der Job nämlich an mir an die Psyche zu gehen.

Bin Fremdsprachensek. mit 6 Sprachen (4 fließend), wohne aber etwas weiter von der Großstadt. Umzug ausgeschlossen wegen Hauskauf vor 1 Jahr.

BlackDiamond
Bewerbungshelfer
Beiträge: 659
Registriert: 12.06.2016, 13:37

Beitrag von BlackDiamond » 27.10.2016, 20:47

Bei 2 Einladungen auf 109 Bewerbungen stimmt was nicht, egal, wie bei anderen die durchschnittliche Trefferquote ist. Was, weiß ich so nicht, da müsste man näher reinschauen. Vielleicht bewirbst du dich auf die falschen Jobs, vielleicht ist deine Bewerbung nicht gut genug, kann alles möglich sein. Deine Qualifikation scheint ja gut zu sein, wobei es sicher darauf ankommt, welche Qualifikation du außer den Sprachen noch hast, also die, bei denen du die Sprachen anwenden kannst.

Stell doch mal deine nächste Bewerbung und die dazugehörige Stellenbeschreibung ein, vielleicht kommen wir zusammen mit dir zu einem noch besseren Ergebnis.

Was heißt, etwas weiter weg von der Großstadt? So, dass du noch hinfahren kannst oder zu weit weg?

copuda
Beiträge: 19
Registriert: 27.10.2016, 11:58

Beitrag von copuda » 28.10.2016, 16:50

Danke BlackDiamond für deine liebe Antwort :)
Ich werde auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen und mein nächstes Anschreiben hier in das Forum stellen.

Dank meiner Verzweiflung bewerbe ich mich zur Zeit überall und als "alles": Sekretärin, Bürokauffrau, Empfangsdame, Projektsekretärin, Fremdsprachensekretärin.... Und trotzdem bekomme ich nur absagen ;(

Die nächste größere Stadt ist FFM und die ist ca. 1.5h von mir entfernt. Rechnet man den Berufsverkehr oder einfach die Deutsche Bahn dazu, wäre das einfach zu viel.

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11454
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 28.10.2016, 19:27

copuda hat geschrieben:Dank meiner Verzweiflung bewerbe ich mich zur Zeit überall und als "alles": Sekretärin, Bürokauffrau, Empfangsdame, Projektsekretärin, Fremdsprachensekretärin.... Und trotzdem bekomme ich nur absagen ;(
Aber das ist doch Scheitern mit Ansage! Konzentriere dich auf deine Kernkomptenzen. Und stell mal deine letzte Bewerbung ein, vielleicht liegt das Porblem ja schon im Anschreiben. Erleben wir hier täglich.

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8931
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 01.11.2016, 17:52

copuda hat geschrieben:Dank meiner Verzweiflung bewerbe ich mich zur Zeit überall und als "alles": Sekretärin, Bürokauffrau, Empfangsdame, Projektsekretärin, Fremdsprachensekretärin.... Und trotzdem bekomme ich nur absagen ;(

Du bekommst nicht trotzdem Absagen, sondern eher genau deswegen!

Das sind doch schon mal komplett fünf verschiedene Berufe. Und selbst wenn es einen identischen Jobnamen gibt, dann können darunter sehr verschiedene Aufgaben fallen - dementsprechend sind auch die Anforderungen hinsichtlich der Bewerber.

Die Erfahrung zeigt, dass Bewerber bei Bewerbungen für verschiedene Jobs einfach nur ein paar Wörter austauschen. Aber es bleibt dann doch die Bewerbung-für-alles.




Die nächste größere Stadt ist FFM und die ist ca. 1.5h von mir entfernt. Rechnet man den Berufsverkehr oder einfach die Deutsche Bahn dazu, wäre das einfach zu viel.

Was willst du denn damit ausdrücken? Freie Stellen gibt es doch nicht nur in einer Großstadt wie FFM.


copuda
Beiträge: 19
Registriert: 27.10.2016, 11:58

Beitrag von copuda » 04.11.2016, 15:26

Danke an alle für eure Antworten :)
Gerne stelle ich meine Bewerbung ein, TheGuide.

Roamnum, ja das ist mir durchaus bewusst. Aber ich habe 6 Jahre lang durch Zeitarbeitunternehmen in verschiedenen Positionen gearbeitet: ich habe am Empfang gearbeitet, dann in der Administration und aktuell mache ich die gleichen Aufgaben wie eine Bürokauffrau. Also wieso sollte ich mich nicht auf solche Stellen bewerben?

Natürlich gibt es nicht nur Jobs in FFM, aber finde mal bitte eine Stelle als Fremdsprachensekretärin in einer 500 Seelen Ortschaft (ok, wir haben 1.200 Einwohner ;)) die nächst größere Stadt ist Darmstadt.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12161
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 06.11.2016, 10:41

copuda hat geschrieben:Also wieso sollte ich mich nicht auf solche Stellen bewerben?
Es sagt ja niemand, dass Du das nicht sollst. Es ist vermutlich nur der wichtigste Teil der Antwort auf Deine Frage nach der geringen Resonanz. Dem Empfänger einer Bewerbung, die weit unter den Möglichkeiten der Bewerberin liegt, ist einfach klar, dass dieses Arbeitsverhältnis (aus seiner Sicht) ein sehr unsicheres ist. Er weiss erstens, dass es praktisch unmöglich ist, dass die Arbeit von einer permanent unterforderten Person deren volle Aufmerksamkeit haben wird... und zweitens, dass besagte Person sofort weg sein wird, sobald sich eine Möglichkeit ergibt, die ihren Fähigkeiten eher entspricht. Stellt er hingegen eine ein, für die der Job als Empfangsdame ein echter Aufstieg + traumhafter Glücksfall ist... kann er sich vergleichsweise sicher sein, dass die sich ernsthaft einsetzt, diese Position zu behalten.

Hateself
Beiträge: 37
Registriert: 12.02.2018, 13:05

Beitrag von Hateself » 12.02.2018, 14:15

Aus meiner Sicht kann man dort keinen festen Wert legen. Es gibt ja Bewerber die brauchen nur 5 Bewerbungen und kriegen sofort was und es gibt Bewerber die können die Wohnung mit ihren Bewerbungen tapezieren und nix.

Antworten