Wirtschaftsingenieur Bewerbungsmuster als Absolvent gut?

Wenn ihr Berufsanfänger oder Berufspraktiker seid, dann könnt ihr eure Bewerbungsbeispiele in dieser Rubrik zur Diskussion stellen und die Musterbewerbungen anderer Bewerber bewerten. Auch für Bewerbungen um eine Neben- oder Teilzeitbeschäftigung.
Antworten
martinblau
Beiträge: 2
Registriert: 15.10.2015, 12:12

Wirtschaftsingenieur Bewerbungsmuster als Absolvent gut?

Beitrag von martinblau » 15.10.2015, 12:32

Hallo Community,

werde nächstes Jahr meine Master in Wirtschaftsingenieurwesen an der TU München abschließen und darf mich in nächster Zeit mit meiner Bewerbung befassen. Ich habe eine Stelle als "Trainee Logistikplanung" bei einem großen Mittelständler in Bayern in Aussicht.

Ich habe hier mal einen ersten Entwurf gemacht. Über Feedback wäre ich sehr dankbar.


Sehr geehrte Damen und Herren,

als Student des Wirtschfsingenieurwesens habe ich bereits eine Vielzahl an Projekten zur Optimierung von Prozessen im Bereich Materialwirtschaft, sowohl bei Industrieunternehmen als auch in Case Studies, erfolgreich abgeschlossen und großes Interesse dafür entwickelt. Aus diesem Grund bewerbe ich mich für die online ausgeschriebene Trainee-Stelle.

In meiner bereits gesammelten Praxiserfahrung durch Ausbildung, Praxissemester, Werkstudententätigkeit und meine Masterthesis konnte ich Prozesse in der Materialwirtschaft durchdringen, verbessern und eine Vielzahl der auftretenden Probleme bewältigen. Während meines Auslandssemesters in Singapur konnte ich nicht nur eine neue Kultur kennenlernen, sondern auch die Logistikprozesse der Firma Bosch. Hierbei habe ich innerhalb eines Optimierungsprojekts die Produktionslogistik neu organisiert, in SAP abgebildet und ein effizienteres Kanban-System eingeführt. Während meiner Zeit als Werkstudent bei BMW konnte ich Logistikabläufe der Automobilindustrie kennenlernen. Besonders durch die vertretungsweise Übernahme einer Teilprojektleitung im konzernweiten Projekt „LEAN know“ bekam ich eine Vorstellung über das Zusammenspiel verschiedenster Methoden des Supply Chain Managements und konnte bei deren Verbesserung mitwirken. Auch beim Abschluss meines Masterstudiums habe ich mich mit Logistikprozessen beschäftigt. Die umgesetzten Maßnahmen meiner Thesis waren u.a. die Integration der Materialwirtschaft in den Produktentstehungsprozess, die Implementierung einer An-/ Auslauf – Steuerung und die Erstellung eines Berechnungstools in Excel/VBA zur Ermittlung optimaler Dispositionsparameter. Auch durch einschlägige Vorlesungen und meine Vertiefungsmodule, sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium, habe ich fundierte Kenntnisse in den Bereichen Logistik, Prozess- und Projektmanagement erlangt. Meine praktischen Erfahrungen wurden somit laufend durch theoretische Kenntnisse untermauert und erfüllen optimal Ihr Anforderungsprofil.

Durch die stark projektorientierten Tätigkeiten während meines Studiums habe ich ausgeprägte Kenntnisse im Projektmanagement erlangt. Des Weiteren habe ich gezeigt, dass das Moderieren von Workshops, Präsentieren vor Entscheidungsträgern oder das Einarbeiten in unbekannte Themenfelder kein Problem für mich darstellt. Das gelang mir beispielsweise bei der Erstellung einer Markt-Analyse und einer Markteintrittsstrategie für den japanischen Markt für die Firma Ensinger oder bei der Erabeitung eines Benchmarkmodells für ZF.

Ganzheitliches Denken und eine ausgeprägte Sozial- und Kommunikationskompetenz werden auch in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Sportjugend laufend gefordert und ausgebaut. Durch diese Tätigkeit konnte ich neben der Führung von Mitarbeitern auch lernen, Veränderungen strukturiert voran zu bringen und Mitarbeiter dafür zu begeistern.

Neben den "Produkte der Firma" reizt mich an Ihrem Unternehmen besonders die Möglichkeit, in einem innovativen Arbeitsumfeld von der steilen Lernkurve und zu profitieren. Ich bin motiviert in Zukunft selbst einen Beitrag zur Qualität von "Firma" beizusteuern zu können.

Ich hoffe ich konnte Ihr Interesse an meiner Person wecken und freue mich auf ein persönliches Gespräch.

Freundliche Grüße

XXX



Vielen Dank schon mal, für euer Feedback!!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Wirtschaftsingenieur Bewerbungsmuster als Absolvent gut?

Beitrag von TheGuide » 15.10.2015, 13:19

martinblau hat geschrieben: Aus diesem Grund bewerbe ich mich für die online ausgeschriebene Trainee-Stelle.
Dass du dich bewirbst, steht im Betreff, dass du dich online bewirbst, wird dein Ansprechpartner schon gemerkt haben. Der Satz beinhaltet keine neue oder verwertbare Info für den Personaler.
In meiner bereits gesammelten Praxiserfahrung durch Ausbildung, Praxissemester, Werkstudententätigkeit und meine Masterthesis konnte ich Prozesse in der Materialwirtschaft durchdringen,
In meiner in Ausbildung, Praxissemester und Werkstudententätigkeit sowie während der Arbeit an meiner Masterthesis bereits gesammelten Erfahrung durchdrang ich...
Während meines Auslandssemesters in Singapur konnte ich nicht nur eine neue Kultur kennenlernen,...

Während meiner Zeit als Werkstudent bei BMW konnte ich Logistikabläufe der Automobilindustrie kennenlernen.
Besonders durch die vertretungsweise Übernahme einer Teilprojektleitung im konzernweiten Projekt „LEAN know“ bekam ich eine Vorstellung über das Zusammenspiel verschiedenster Methoden des Supply Chain Managements und konnte bei deren Verbesserung mitwirken.


Streich jegliches können und dürfen und beschränke dich auf Verben, die dich aktiv darstellen. Etwas bekommen ist keine aktive Handlung.
Auch beim Abschluss meines Masterstudiums habe ich mich mit Logistikprozessen beschäftigt. Die umgesetzten Maßnahmen meiner Thesis waren u.a. die Integration der Materialwirtschaft in den Produktentstehungsprozess, die Implementierung einer An-/ Auslauf – Steuerung und die Erstellung eines Berechnungstools in Excel/VBA zur Ermittlung optimaler Dispositionsparameter.
Der erste Satz ist etwas dünn. Wenn du beide Sätze zusammenfassen würdest: Die im Rahmen meiner Masterthesis umgesetzten Maßnahmen umfassten u.a. ...

Auch durch einschlägige Vorlesungen und meine Vertiefungsmodule, sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium, habe ich fundierte Kenntnisse in den Bereichen Logistik, Prozess- und Projektmanagement erlangt.

Komma raus. Ich bin im Übrigen der Auffassung, dass du hier Platz verschenkst und die Zeit des Personalers verschwendest. Das, was du in deiner Masterarbeit theoretisch wie praktisch geleistet hast, steht doch weit über dem, was du in Vorlesungen rein rezeptiv hast lernen können.

Meine praktischen Erfahrungen wurden somit laufend durch theoretische Kenntnisse untermauert und erfüllen optimal Ihr Anforderungsprofil.
Passive vermeiden!
Des Weiteren habe ich gezeigt, dass das Moderieren von Workshops, Präsentieren vor Entscheidungsträgern oder das Einarbeiten in unbekannte Themenfelder kein Problem für mich darstellt.
Posituv formulieren!
Das gelang mir beispielsweise bei der Erstellung einer Markt-Analyse und einer Markteintrittsstrategie für den japanischen Markt für die Firma Ensinger oder bei der Erabeitung eines Benchmarkmodells für ZF.

Ganzheitliches Denken und eine ausgeprägte Sozial- und Kommunikationskompetenz werden auch in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit in der Sportjugend laufend gefordert und ausgebaut. Durch diese Tätigkeit konnte ich neben der Führung von Mitarbeitern auch lernen, Veränderungen strukturiert voran zu bringen und Mitarbeiter dafür zu begeistern.
Neben den "Produkte der Firma" reizt mich an Ihrem Unternehmen besonders die Möglichkeit, in einem innovativen Arbeitsumfeld von der steilen Lernkurve und zu profitieren.
Lobhudelei der Firma.
Ich bin motiviert in Zukunft selbst einen Beitrag zur Qualität von "Firma" beizusteuern zu können.
Warum?!

martinblau
Beiträge: 2
Registriert: 15.10.2015, 12:12

Vielen Dank!

Beitrag von martinblau » 15.10.2015, 13:42

Vielen Dank für das wirklich gute Feedback. Werd mich mal wieder dransetzten und die Anmerkungen entsprechend einarbeiten!

LG Martin

AllesEasy96
Beiträge: 2
Registriert: 23.04.2019, 16:44

Wirtschaftsingenieur Bewerbung als Berufsanfänger

Beitrag von AllesEasy96 » 23.04.2019, 16:58

Hallo zusammen,

ich bin Berufsanfänger und bin gerade dabei mich zu bewerben.
Mein Freund hat in der Firma, wo er arbeitet eine Stelle im Bereich Beschaffung gefunden, die ganz gut zu meinem Profil passt und mich darauf empfohlen.

Das Anforderungsprofil sieht folgendermaßen so aus:

- Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswesen oder langjährige einschlägige Berufserfahrung oder eine vergleichbare Qualifikation
- Technische Affinität
- Erste Erfahrungen / Kenntnisse im Beschaffungsprozess
- Erfahrung in strategischer Beschaffung oder im Management der Lieferantenbeziehung
- Erste Anwenderkenntnisse in SAP R3 (MM-Modul)
- Sicheres Auftreten, sowie sehr gutes Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick
- Fähigkeit zur Arbeit in wechselnden Teams
- Analytische und selbstständige Arbeitsweise
- Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Mein Anschreiben sieht bis jetzt so aus:

Vorname Nachname
Straße Hausnummer
PLZ Ort
Telefonnummer
E-Mail Adresse

Name des Unternehmens
Ansprechpartner
Straße Hausnummer
PLZ Ort


Ort, 23.04.2019

Bewerbung um die Tätigkeit als XXX ab Mai 2019

Sehr geehrte Frau XXX,

auf Empfehlung von XXX (Abteilung XXX) habe ich von Ihrer Personalabteilung eine E-Mail erhalten. Die dort verlinkte Stelle als XXX hat mich sofort angesprochen, da ich überzeugt bin meine Qualifikationen hier optimal einbringen zu können.

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Produktion an der Hochschule XXX und befinde mich gerade in der abschließenden Korrekturphase meiner Bachelorarbeit.

Im Bereich Lieferantenmanagement bringe ich durch eine Studienarbeit in dieser Thematik bereits theoretische Kenntnisse mit. Weiterhin habe ich während des Studiums das Wahlpflichtfach „Einführung in SAP R/3“ belegt, so dass ich für diese Tätigkeit gute Einstiegsvoraussetzungen mitbringe.

Erste Berufserfahrungen konnte ich bereits während meines Studiums sammeln.
Mein Praxissemester absolvierte ich bei der XXX GmbH in XXX. Dort war ich im Technischen Produktmanagement eingesetzt, ich unterstützte meine Kollegen bei der Datenpflege und führte verschiedene Benchmarks durch. Hier konnte ich u.a. meine Kenntnisse in SAP und Englisch erweitern.

Sicheres Auftreten und Kommunikationsfähigkeit habe ich mir im Rahmen meines mehrjährigen Engagements als Leiterin von Sportgruppen und der damit verbundenen Organisation angeeignet. Hier konnte ich eine gute Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Personengruppen unter Beweis stellen.

Für ein weiterführendes Gespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen,

Unterschrift



Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge zu dem Anschreiben sehr freuen.

Viele Grüße,
Isabel

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Wirtschaftsingenieur Bewerbung als Berufsanfänger

Beitrag von TheGuide » 23.04.2019, 20:05

AllesEasy96 hat geschrieben:
23.04.2019, 16:58
Die dort verlinkte Stelle als XXX hat mich sofort angesprochen, da ich überzeugt bin meine Qualifikationen hier optimal einbringen zu können.
Der Satz ist sehr 08/15. Das kann jeder Hauptschüler. Rot markiert habe ich die Stellen, die gar nicht gehen: Überzeugt sein ist das Gegenteil von einem Versprechen, theoretisch kannst du dich später darauf berufen, du seist ja nur überzeugt gewesen, das zu können, gewusst hättest du es nicht. Je konkreter du wirst, desto besser. Und können (und alle anderen Modalverben) vermeide wann immer es geht.
Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Produktion an der Hochschule XXX und befinde mich gerade in der abschließenden Korrekturphase meiner Bachelorarbeit.
Nicht den Lebenslauf nacherzählen!
Derzeit befinde ich mich in der abschließenden Korrekturphase meiner Bachelorarbeit zum Thema XYZ (damit ist der Satz noch nicht zu Ende, du musst erklären, was der zukünftige AG davon hat).
Im Bereich Lieferantenmanagement bringe ich durch eine Studienarbeit in dieser Thematik bereits theoretische Kenntnisse mit. Weiterhin habe ich während des Studiums das Wahlpflichtfach „Einführung in SAP R/3“ belegt, so dass ich für diese Tätigkeit gute Einstiegsvoraussetzungen mitbringe.

Erste Berufserfahrungen konnte ich bereits während meines Studiums sammeln.
Vermeide Wiederholungen.
Mein Praxissemester absolvierte ich bei der XXX GmbH in XXX. Dort war ich im Technischen Produktmanagement eingesetzt, ich unterstützte meine Kollegen bei der Datenpflege und führte verschiedene Benchmarks durch. Hier konnte ich u.a. meine Kenntnisse in SAP und Englisch erweitern.
Zu sehr Lebenslaufnacherzählung zu wenig klarer Bezug zum Anforderungsprofil.
Sicheres Auftreten und Kommunikationsfähigkeit habe ich mir im Rahmen meines mehrjährigen Engagements als Leiterin von Sportgruppen und der damit verbundenen Organisation angeeignet.

Etwas sperrig formuliert. Zudem sind das eher Eigenschaften, die man nur sehr schwer sich aneignet. Du hast sie dort eher belegt, als erworben.
...als Leiterin von Sportgruppen ...
Hier konnte ich eine gute Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Personengruppen unter Beweis stellen.
Diese drei (impliziten!) Fragen solltest du dir beantworten, wenn du die Bewerbung schreibst.

1. Warum will ich die Stelle? Was ist meine Motivation? Warum habe ich studiert was ich studiert habe und wie fügt sich die Stelle da ein?
2. Was bringe ich an stellenspezifischen Kenntnissen/Fertigkeiten/Kompetenzen mit? Wann/wo/wie erworben?
3. Was bringe ich an stellenspezifischen Stärken/positiven Charaktereigenschaften mit? Wann/wo/wie belegt?

Abgleich Anschreiben/Ausschreibung:

Decken sich die Kompetenzen/Stärken mit den Anforderungen der Stellenausschreibung? Gut!
Was steht nicht im Anforderungskatalog? Warum bringe ich es dennoch ein?
Was aus dem Anforderungskatalog fehlt?

AllesEasy96
Beiträge: 2
Registriert: 23.04.2019, 16:44

Re: Wirtschaftsingenieur Bewerbung als Berufsanfänger

Beitrag von AllesEasy96 » 23.04.2019, 20:31

Danke für dein Feedback.

Meine Bachelorarbeit hat leider nicht wirklich was mit den Anforderungen der Stelle zu tun, weil es ein Marketingthema ist, soll ich dann trotzdem das Thema nennen?

Wie kann ich denn meine Kenntnisse am besten mit den Anforderungen der Stelle verknüpfen?
So klingt es ja z.B. ein bisschen komisch:
"Hier konnte ich u.a. meine Kenntnisse in SAP und Englisch erweitern, die für die ausgeschriebene Stelle sehr wichtig sind."

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11506
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Wirtschaftsingenieur Bewerbung als Berufsanfänger

Beitrag von TheGuide » 23.04.2019, 21:28

AllesEasy96 hat geschrieben:
23.04.2019, 20:31
Meine Bachelorarbeit hat leider nicht wirklich was mit den Anforderungen der Stelle zu tun, weil es ein Marketingthema ist, soll ich dann trotzdem das Thema nennen?
Nein, dann eher nicht. Alles was irrelevant ist, aussortieren und nach dem Relevanten Ausschau halten.
AllesEasy96 hat geschrieben:
23.04.2019, 20:31
Wie kann ich denn meine Kenntnisse am besten mit den Anforderungen der Stelle verknüpfen?
So klingt es ja z.B. ein bisschen komisch:
"Hier konnte ich u.a. meine Kenntnisse in SAP und Englisch erweitern, die für die ausgeschriebene Stelle sehr wichtig sind."
Zumal du ja auch auf können verzichten sollst!
Die für die Stelle so wichtigen Kenntnisse sowohl mit der Software SAP als auch des Englischen erweiterte und vertiefte ich während meines Praxissemesters.

Antworten