Work and Travel in das Anschreiben integrieren

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
suyana
Beiträge: 1
Registriert: 10.03.2013, 21:04

Work and Travel in das Anschreiben integrieren

Beitrag von suyana » 04.09.2018, 18:32

Hey,

ich bin vor kurzem aus dem Ausland wiedergekommen und bin nun dabei Bewerbungen zu schreiben.
Kurz zu mir: Ich habe eine medizinische Ausbildung und 4 Jahre Berufserfahrung. Hab im Ausland jedoch nicht im medi gearbeitet.

Wie soll ich dass am besten dasstellen im Anschreiben?

"Nachdem ich zwei Jahre im Ausland verbracht habe und dort meine Sprachkenntnisse etc perfektionieren konnte bin ich nun hoch motiviert, mich wieder mit voller Energie ins Arbeitsleben zu stürzen."

Ist es ausreichend oder soll ich es mehr Ausführen?

Danke :)

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11579
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 04.09.2018, 19:54

Das W&T kommt doch im Lebenslauf vor. Wenn du es argumentativ nicht einsetzen kannst (also etwa Englisch im Normalfall in deinem Berufsleben keine Rolle spiel), dann hat es im Anschreiben nichts verloren. Was du aber unbedingt auslassen solltest, ist das Verb konnte.

Also anstelle ich konnte perfektionieren besser ich perfektionierte.

Antworten