Ziemlich schlechtes Arbeitszeugnis erhalten?

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
RubenRybnick
Beiträge: 1
Registriert: 20.11.2016, 18:01

Ziemlich schlechtes Arbeitszeugnis erhalten?

Beitrag von RubenRybnick » 20.11.2016, 18:06

Hey,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich war eine zeit lang Werkstudentin bei
einem KMU und hatte dort Probleme mit dem Geschäftsführer bezüglich
Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall als Student. Ich hab
schlussendlich gekündigt und habe nun mein Arbeitszeugnis erhalten.
Leider hat dies nicht mein direkter Chef sondern der Geschäftsführer
geschrieben und ich bin mir nicht 100% sicher ob das ganze so koscher
ist. Hier erstmal das Zeugnis in anonymisierter Form.

Einleitung und Beschreibung des Betriebes lasse ich mal weg.

Frau XXX war in der Betriebsabteilung Qualitätsmanagement mit
verschiedenen Projekten und Aufgaben betraut. Wie bereits im
vorangegangenen Praktikum lagen ihre Tätigkeitsschwerpunkte bei dem
Messen und Prüfen von Werkstücken sowie beim Erstellen von verschiedenen Analysen in der Qualitätssicherung.

Durch ihre schnelle Auffassungsgabe arbeitete sich Frau XXX
eigenständig in neue Aufgabenfelder ein. SIe war immer eine belastbare
Mitarbeiterom, derem Arbeitsqualität auch bei wechselnden Anforderungen
jederzeit überzeugte. Ihre Vorgehensweise war stets sehr umsichtig,
gewissenhaft und effizient. Zudem arbeitete Frau XXX engagiert und
mit viel Eigeninitiative und besaß eine hohe Leistungsmotivation. Durch
ihre selbständige und zügige Arbeit hat sie stets gute Erfolge erzielt.
Frau xxx hat ihre Aufgaben jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit
erledigt und unseren Erwartungen gut entsprochen.

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war immer
einwandfrei.

Auf Wunsch von Frau XXX endet das Arbeitsverhältnis zum heutigen Tag.
Für die Zukunft wünschen wir Frau XXX, der wir an dieser Stelle für die
gute Leistung danken, beruflich und persönlich alles Gute und weiterhin
viel Erfolg.


Ich hoffe ihr könnt mir hierbei ein wenig Klarheit bieten. Punkte wie

hohe Leistungsmotivation, sprich motivation und nicht bereitschaft so wie die Eigeninitiative etc. machen mich sehr stutzig.

Vielen Dank

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11571
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 20.11.2016, 18:16

Dein Arbeitszeugnis ist in Ordnung. Es entspricht einer zwei.

Antworten