Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zimmermädchen Bewerbung - Berufseinsteiger

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker
Vorlage Bewerbung als medizinische Fachangestellte << Zurück :: Weiter >> Produktionsmitarbeiter Montage Bewerbung  

Wie findest Du dieses Anschreiben?
Gut
50%
 50%  [ 1 ]
schlecht
50%
 50%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 2

Autor Nachricht
Steffi88



Anmeldungsdatum: 14.07.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 14.07.2015, 01:16    Titel: Zimmermädchen Bewerbung - Berufseinsteiger

Hallo,

ich kann leider nicht so gut Bewerbungen schreiben Traurig Nun habe ich ein Anschreiben entworfen und würde mich über ehrliche Kritik sehr freuen Smilie
Danke!

Sehr geehrter Herr xyz,

Ihr Haus ist mir als seriöses, familiäres Hotel mit einem exzellenten Service bekannt.
Die Stellenanzeige auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit hat daher gleich mein Interesse geweckt und ich sehe in der Tätigkeit als Zimmermädchen in Ihrem Haus eine neue Herausforderung.

Während meiner Schulzeit konnte ich bereits erste Erfahrungen als Zimmermädchen sammeln.
Zu meinen Aufgaben zählte unter anderem das Reinigen der Zimmer und Bäder, das Beziehen der Betten, sowie die Fensterreinigung.
In meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten lernte ich den richtigen Umgang mit den verschiedensten Mandanten und auf ihre unterschiedlichsten Bedürfnisse einzugehen.
Die Lösung von Problemen und zufriedene Gäste liegen mir besonders am Herzen.

Zu meinen Stärken zähle ich eine gründliche und selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent und Zuverlässigkeit.
In Hinsicht auf die Arbeitszeiten bringe ich gerne eine gewisse Flexibilität und absolute Pünktlichkeit mit.
Ein gepflegtes Erscheinungsbild versteht sich von selbst.

Mein frühster Eintrittstermin ist der 01.08.20xx.

Gerne überzeuge ich Sie im Rahmen eines Probearbeitstages von meinen Fähigkeiten.

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen
xyz
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Romanum
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beiträge: 8888

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 10:06    Titel:

Den 2. Satz kannst du dann weglassen, wenn du nur von Interesse schreibst. Besser du nennst gleich deine besten Argumente, wie du dazu beitragen kannst, dass das Hotel so bleibt, wie du es im 1. Satz geschrieben hast. Bzgl. Einleitung: http://www.bewerbung-forum.de/einleitungssaetze.html

Zitat:
Während meiner Schulzeit konnte ich bereits erste Erfahrungen als Zimmermädchen sammeln.

Es ist doch unerheblich, ob das während der Schulzeit war. Du sammeltest Erfahrungen als Zimmermädchen PUNKT.


Zitat:
Zu meinen Aufgaben zählte unter anderem das Reinigen der Zimmer und Bäder, das Beziehen der Betten, sowie die Fensterreinigung.
In meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten lernte ich den richtigen Umgang mit den verschiedensten Mandanten und auf ihre unterschiedlichsten Bedürfnisse einzugehen.
Die Lösung von Problemen und zufriedene Gäste liegen mir besonders am Herzen.

Die Sätze sind leider nur aneinandergereiht. Es fehlen die sinnvollen Übergänge.


Zitat:
Zu meinen Stärken zähle ich eine gründliche und selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent und Zuverlässigkeit.
In Hinsicht auf die Arbeitszeiten bringe ich gerne eine gewisse Flexibilität und absolute Pünktlichkeit mit.
Ein gepflegtes Erscheinungsbild versteht sich von selbst.

Die Stärken nicht nur aufzählen, sondern an Beispielen darstellen, wie du damit die Aufgaben bewältigen kannst bzw. konntest.
Nach oben
Steffi88



Anmeldungsdatum: 14.07.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 16:07    Titel:

Ich habe den Mittelteil nun überarbeitet:

Während der Schulzeit konnte ich bereits erste Erfahrungen als Zimmermädchen sammeln.
Zu meinen Aufgaben zählte unter anderem das Reinigen der Zimmer und Bäder, das Beziehen der Betten, sowie die Fensterreinigung.
Vorgesetzte und Kollegen schätzten an mir eine gründliche und selbständige Arbeitsweise, Organisationstalent, sowie Zuverlässigkeit.
Die Lösung von Problemen und zufriedene Gäste liegen mir besonders am Herzen.
In meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten lernte ich den richtigen Umgang mit den verschiedensten Mandanten, sowie auf ihre unterschiedlichsten Bedürfnisse einzugehen.

In Hinsicht auf die Arbeitszeiten bringe ich gerne eine gewisse Flexibilität und absolute Pünktlichkeit mit.
Ein gepflegtes Erscheinungsbild versteht sich von selbst.

Mein frühester Eintrittstermin ist der 01.08.2015.

Klingt das besser?

Danke, lg
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 16:47    Titel:

Romanum hatte ja schon gesagt, dass die Schulzeit unerheblich ist. Das hast du entweder überlesen oder ignoriert. Wenn du es ignoriert hast, teil uns doch mal bitte mit, warum du das für so wichtig hältst, damit wir deinen Gedankengang nachvollziehen können.

Inwiefern ähneln sich die Arbeiten einer Steuerfachangestellten und die eines Zimmermädchens? Wieso ist das Erkennen von Mandantenbedürfnissen für ein Zimmermädchen wichtig? Als solches hat man doch normalerweise keinen Kundenkontakt.
Nach oben
Steffi88



Anmeldungsdatum: 14.07.2015
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 17:05    Titel:

Hallo,

ja es ist unerheblich, ob es während der Schulzeit war oder nicht.
Jedoch finde ich es auch nicht sonderlich störend.

Die Tätigkeiten haben keine wirkliche Gemeinsamkeit, lediglich der Kontaktr zu Mandanten / Gästen ist (bzw. die Erfüllung der Wünsche) gegeben.
Daher erwähne ich es als "Gemeinsamkeit" ... vielleicht auch überflüssig!
Nach oben
TheGuide
Bewerbungshelfer


Anmeldungsdatum: 12.07.2013
Beiträge: 10730

BeitragVerfasst am: 15.07.2015, 17:17    Titel:

Steffi88 hat Folgendes geschrieben:
ja es ist unerheblich, ob es während der Schulzeit war oder nicht.
Jedoch finde ich es auch nicht sonderlich störend.

Dann handelt es sich also um eine überflüssige Information. Es sei denn, du möchtest damit etwas ausdrücken. Zur Zeit lässt du den Personaler aber rätseln, was du damit ausdrücken möchtest, ggf. wird er das auch als Raumfüller interpretieren.

Steffi88 hat Folgendes geschrieben:
Die Tätigkeiten haben keine wirkliche Gemeinsamkeit, lediglich der Kontaktr zu Mandanten / Gästen ist (bzw. die Erfüllung der Wünsche) gegeben.
Daher erwähne ich es als "Gemeinsamkeit" ... vielleicht auch überflüssig!

Kontakt zum Gast gehört aber im Normalfall gar nicht zum Berufsbild eines Zimmermädchens/Room Boys.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Anschreiben - Berufspraktiker Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum