Zwei Stellen in der gleichen Abteilung

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Antworten
Cheetaka
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2016, 13:12

Zwei Stellen in der gleichen Abteilung

Beitrag von Cheetaka » 04.04.2016, 13:48

Guten Tag, ich habe folgendes Problem und hoffe das ich hier im richtigen Forum dafür bin :) :

Von einem Bekannten weiß ich das ein größerer AG in der Region seinen Einkauf umstrukturiert und vergrößert. Zwei Stellen dazu sind im Augenblick auf seiner Homepage ausgeschrieben, eine ist auf zwei Jahre befristet und eine unbefristet, ansonsten ist die Beschreibung gleich.
Die Stellen suchen primär nach Bewerbern mit Berufserfahrung und Fortbildungen/abgeschlossenem Studium, allerdings wird auch explizit darauf hingewiesen das sich auch Berufseinsteiger bewerben sollen.

Auf welche der beiden Stellen bewerbe ich mich jetzt besser?
Ich würde natürlich lieber die unbefristete Stelle haben, auch weil ich ab dem kommenden Wintersemester nebenbei Studieren möchte. Allerdings bin ich Berufseinsteiger und rechne mir auf der befristeten Stelle größere Chancen aus :? .

Und, wo wie erwähne ich das angestrebte Studium am besten?

Danke schon mal im vorraus!

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11633
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Re: Zwei Stellen in der gleichen Abteilung

Beitrag von TheGuide » 04.04.2016, 22:14

Cheetaka hat geschrieben:Und, wo wie erwähne ich das angestrebte Studium am besten?
Deine erste Frage kann ich dir nicht beantworten. Aber auf deine zweite Frage kann ich dir die Antwort geben, dass ins Anschreiben nur die Gründe gehören, dich einzustellen. Ist das angestrebte Studium ein solcher Grund? Oder ist es eher ein Grund dagegen? Anhand dieser Abwägung solltest du entscheiden, ob du es in das Anschreiben einbringst oder nicht.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1984
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 04.04.2016, 22:55

Ehrlich gesagt, wenn Du das Studium erwähnst, wirkt es ja so, als würdest Du diese Stelle NACH dem Studium höchstwahrscheinlich nicht mehr ausfüllen wollen, sondern dann etwas machen, für das Du das Studium absolviert hast. Nach dem Medizinstudium arbeitet die ehemalige OP-Schwester doch nicht mehr als solche, sondern praktiziert als Ärztin, nicht wahr?

Das Studium ist also eher kein Grund für Deine Einstellung. Nicht erwähnen.

Cheetaka
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2016, 13:12

Beitrag von Cheetaka » 05.04.2016, 11:31

Naja, das Studium wäre dann ziemlich genau in der Richtung die der AG auch in der Stellenbeschreibung primär sucht. D.h. ich würde später die Stelle immer noch ausfüllen, allerdings dann (hoffentlich :) ) zu anderen Bezügen und eventuell erweiterten Verantwortungsgebieten.

Ich denke da der AG sehr viel Wert auf die Weiterbildung seiner Mitarbeiter legt werde ich es erwähnen.

Vielen Dank schonmal für die Meinungen!

Würde es Sinn machen sich auf keine der beiden Stellen explizit zu bewerben, sondern eine Initiativbewerbung zu verschicken?
Ich weiß wie gesagt das die Abteilung im laufe des Jahres noch weiter vergrößert werden wird und das man hierbei auch für fast alle Tätigkeiten externe Mitarbeiter suchen wird.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 05.04.2016, 13:09

Cheetaka hat geschrieben: D.h. ich würde später die Stelle immer noch ausfüllen, allerdings dann (hoffentlich :) ) zu anderen Bezügen und eventuell erweiterten Verantwortungsgebieten.
Dass der Chef diese Vorstellung teilt, wage ich zu bezweifeln... ;-)
Cheetaka hat geschrieben:Würde es Sinn machen sich auf keine der beiden Stellen explizit zu bewerben, sondern eine Initiativbewerbung zu verschicken?
Das war das, was ich spontan dachte... schon vor Deinen letzten Infos hier. Aus meiner Sicht ist das immer interessant, wenn man mit seinem Profil so ein bisschen zwischen den Stühlen sitzt. Wenn bei denen gerade so viel im Fluss ist, könnte es durchaus sein, dass da noch Dinge im Schwange sind, die Dir noch sehr viel besser passen - gerade auch mit Blick auf ein parallel laufendes Studium. In DIESEM Kontext würde ich es auch auf jeden Fall erwähnen...

Und die in jedem Falle unangenehme Entscheidung, Dich mit den schlechteren Chancen auf die bessere Stelle oder umgekehrt zu bewerben, hast Du auch vom Hals...

Cheetaka
Beiträge: 3
Registriert: 04.04.2016, 13:12

Beitrag von Cheetaka » 07.04.2016, 13:23

Hab das ganze jetzt mal rausgeschickt, mal sehen was dabei rumkommt :)

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 07.04.2016, 14:58

Was heisst denn "das Ganze"? Welche Variante?

Antworten