Zwischenzeugnis aufgrund Elternzeit

Fragen zu Zeugnissen und Nachweisen: Müssen alle bisherigen Zeugnisse mitgeschickt werden? Welche Nachweise sind wichtig? Wie müssen die Zeugnisse geordnet werden?
Antworten
sweti
Beiträge: 1
Registriert: 25.04.2018, 09:16

Zwischenzeugnis aufgrund Elternzeit

Beitrag von sweti » 25.04.2018, 09:51

Dank ihrer überragenden Kompetenz bewältigt Frau x ihren Aufgabenbereich stets umfassend und äußerst zuverlässig.

In neuen Situationen findet sie sich aufgrund ihrer sehr schnellen Auffassungsgabe stets sicher und sehr gut zurecht. Sie bringt ihre fachlichen Kenntnisse in Eigeninitiative stets auf den neuesten technischen Stand.

Frau x überzeugt durch eine stets exzellente Arbeitsvorbereitung und erledigt ihre Aufgaben mit großer Effizienz und Systematik. Sie arbeitet jederzeit außerordentlich gründlich und zügig und zeigt dabei stets eine gute Ausdauer.

Besonders hervorheben möchten wir ihre wertvolle Unterstützung unseres QM-Teams bei der Umsetzung der zusätzlichen Aufgaben aufgrund der neuen Anforderungen für die nächste Zertifizierung.

Das Verhalten von Frau x gegenüber Vorgesetzten, Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden ist jederzeit einwandfrei. Ihr Auftreten ist jederzeit geprägt von ihrer zuvorkommenden, hilfsbereiten und kontaktfreudigen Art.

Dieses Zwischenzeugnis wurde auf Wunsch von Frau X erstellt, da sie ab xx 2018 Mutterschutz mit anschließender Elternzeit in Anspruch nimmt. Wir bedanken uns bei Frau x für ihre bisherige stets ausgezeichnete Arbeit wünschen uns eine noch lange währende konstruktive Zusammenarbeit.

Antworten