Artikel Bewerbung
Bewerbungsschreiben
Bewerbungslexikon
Ausbildung Berufe
Bewerbungsforum
Forum rund um die richtige Bewerbung.
 


 RSS-FeedRSS-Feed   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zwischenzeugnis ok ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Zeugnisse, Nachweise
Zeugnis mit bitte um Bewertung << Zurück :: Weiter >> Ausbildungszeugnis weglassen?  
Autor Nachricht
fluppy



Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 13.12.2017, 18:04    Titel: Zwischenzeugnis ok ?

Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass, bräuchte ich Tipps von euch.

Und zwar hat eine Bekannte nach ein paar Jahren ein Zwischenzeugnis bekommen.

1.
Was in der Einleitung aber nicht vermerkt ist, dass sie dort gelernt hat.
Eigentlich sollte dort erwähnt werden, dass sie am XX.XX.XXXX als Azubi angefangen hat usw... korrekt ?

2. Unter den Tätigkeiten ist eine "wichtige" Tätigkeit aufgezählt, die aber so nicht wirklich stimmt. Sie kam damit nur bisschen in Berührung.
Das sollte sie lieber streichen lassen. Richtig ?

Wie seht ihr die Beurteilung ? Fällt euch was Negatives auf ?


Zitat:

Manuela verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntniss, die sie immer sicher und gekonnt in der Praxis umsetzt.
Zum Nutzen unseres Unternehmens erweitert und aktualisiert sie immer mit gutem Erfolg ihre umfassenden Fachkenntnisse durch Teilnahme an Weiterbildungen.
Aufgrund ihrer sehr guten Auffassungsgabe ist sie jederzeit in der Lage, auch schwierige Situationen sofort zutreffend zu erfassen und schnell sehr gute Lösungen zu finden.
Manuela zeigt jederzeit große Eigeninitiative und identifiziert sich immer voll mit ihren Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei sie auch durch ihre große Einsatzbereitschaft überzeugt.
Auch in Situationen mit großem Arbeitsaufkommen erweist sie sich immer als in hohem Maße belastbar.

Alle Aufgaben führt sie jederzeit vollkommen selbstständig, äußerst sorgfältig und planvoll durchdacht aus. Sie agiert immer ruhig, überlegt und zielorientiert und in höchstem Maße präzise. Dabei überzeugt sie stets in besonderer Weise sowohl qualitiativer als auch in quantitativer Hinsicht.
Für alle auftretenden Probleme findet sie ausnahmslos gute Lösungen.
Die Leistungen von Manuela finden jederzeit und in jeder Hinsicht unsere volle Anerkennung.

Sie wird wegen ihres freundlichen und ausgeglichenen Wesens allseits sehr geschätzt.
Sie ist immer hilfsbereit, zuvorkommend und stellt, falls erforderlich, auch persönliche Interessen zurück. Ihr Verhalten zu Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen sowie Kunden ist ausnahmslos einwandfrei.
Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Manuela erteilt.
Wir bedanken uns bei ihr für die in der Vergangenheit erbrachten stets guten Leistungen und freuen uns auf eine weiterhin positive Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses.


Vielen Dank !!
Nach oben
Bewerber






Verfasst am:     Titel: Empfehlungen



Nach oben
Jameson



Anmeldungsdatum: 10.04.2017
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 14.12.2017, 12:37    Titel: Re: Zwischenzeugnis ok ?

fluppy hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass, bräuchte ich Tipps von euch.

Und zwar hat eine Bekannte nach ein paar Jahren ein Zwischenzeugnis bekommen.

1.
Was in der Einleitung aber nicht vermerkt ist, dass sie dort gelernt hat.
Eigentlich sollte dort erwähnt werden, dass sie am XX.XX.XXXX als Azubi angefangen hat usw... korrekt ?

Vor Allem sollte ihr ein separat erstelltes Ausbildungszeugnis vorliegen.
fluppy hat Folgendes geschrieben:
2. Unter den Tätigkeiten ist eine "wichtige" Tätigkeit aufgezählt, die aber so nicht wirklich stimmt. Sie kam damit nur bisschen in Berührung.
Das sollte sie lieber streichen lassen. Richtig ?

Das ließe sich besser beantworten wenn der Zeugnistext hier vollständig vorliegen würde.
fluppy hat Folgendes geschrieben:

Wie seht ihr die Beurteilung ? Fällt euch was Negatives auf ?

Das hier vorgestellte Textfragment besteht aus einer Aneinanderreihung von Standardfloskeln und könnte einem Zeugnisgenarator entstammen. Die Vermutung liegt nahe dass man eine gute Beurteilung vermitteln wollte.
Nach oben
fluppy



Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 14.12.2017, 17:05    Titel:

Zuerst einmal vielen Dank !
Die Ausbildung wurde bereits 2013 beendet. Begonnen hat sie dort 2011.

Ich bin kein Profi, aber das mit den Standardformulierungen...den Eindruck habe ich auch. Vor allem, wenn ich das mit anderen Zeugnissen vergleiche, die lebendiger wirken.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bewerbungsforum Foren-Übersicht -> Zeugnisse, Nachweise Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2008 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de - Impressum