Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Gestalter & Gestalterin für visuelles Marketing

Ein Gestalter für visuelles Marketing bzw. eine Gestalterin für visuelles Marketing sind kreative Köpfe, die bestimmte Dinge gekonnt ins rechte Licht rücken. Sie gestalten Verkaufs-, Präsentations- und Ausstellungsräume und erschaffen dabei eine besondere Atmosphäre.

Ausgestellte Produkte präsentieren sie geschmackvoll und ansprechend, so dass die angepriesenen Waren in einem Schaufenster nicht nur zur Betrachtung einladen, sondern auch ein bestimmtes Lebensgefühl und Emotionen vermitteln. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird vor allem in Einzelhandelsbetrieben, Markenartikelherstellern und Messebaubetrieben durchgeführt. Diese Ausbildung löste 2004 die Ausbildung zum Schauwerbegestalter bzw. zur Schauwerbegestalterin ab.

Schwerpunkte in der Arbeit als Gestalter bzw. Gestalterin für visuelles Marketing

Die vielen Ideen, die ein Gestalter für visuelles Marketing hat, erfordern in der Realisierung auch die Verwendung unterschiedlicher Materialien. Ob Holz, Kunststoff, Papier, Metall, Styropor oder verschiedene Stoffe - Gestalter für visuelles Marketing sind sehr versiert im Umgang mit und in der Verarbeitung von diversen Werkstoffen. Zudem sind sie handwerklich sehr talentiert und verfügen über detaillierte Kenntnisse im Bereicht der Werbe- und Verkaufspsychologie.

Durch ihre professionelle Inszenierung von Waren und Räumen schaffen sie Kaufanreize und steigern somit den Umsatz ihrer Auftraggeber. Während der Ausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing wird den Auszubildenden ein breit gefächertes Repertoire an Gestaltungs- und Visualisierungskonzepten gelehrt. Erhalten sie einen Auftrag, spielen sie verschiedene Ideen durch und entwickeln Konzepte, die mit der Marketingphilosophie des Unternehmens übereinstimmen müssen. Ist dies erreicht, kann mit dem Schritt der Umsetzung begonnen werden: Die verschiedenen Werkstoffe werden verarbeitet, Farben ausgewählt, Räume dekoriert und Lichteffekte eingesetzt, um ein optimales Ergebnis zu erlangen. Sie unterstützen ihre Gestaltung durch den Einsatz von Puppen, Postern oder Verzierungen jeglicher Art.

Zum Aufgabenbereich dieser Berufsgruppe gehören neben der Inszenierung von Schaufenstern im Einzelhandel im zunehmenden Maße auch Warenpräsentationen auf Ausstellungen und Messen. Dabei kooperieren sie mit Auftraggebern und Veranstaltern. Gestalter für visuelles Marketing setzen sich dabei mit der jeweiligen Unternehmensphilosophie auseinander und gehen auf die Wünsche ihrer Auftraggeber ein. Hierbei berücksichtigen sie aktuelle Trends und Vorlieben der jeweiligen Zielgruppe. Dieses Wissen lassen sie in ihre Arrangements mit einfließen. Die Wirkung ihrer Werke verstärken sie durch Lichteinflüsse, Hintergrundmelodien und eine entsprechende Raumbeduftung und steigern somit das Kaufinteresse der Kunden.

Universell sind Gestalter für visuelles Marketing in der Lage, eigenverantwortlich bezüglich der Planung und Durchführung ihrer Konzepte zu arbeiten. Zusätzlich kalkulieren sie die Kosten und kontrollieren die Einhaltung des Budgets. Nach Abschluss einer Ausstellung oder Verkaufsaktion führen sie eigenständig eine Erfolgskontrolle durch, um das Gelingen des Projektes festzustellen.

Allgemeines Anforderungsprofil als Gestalter bzw. Gestalterin für visuelles Marketing

Gestalter für visuelles Marketing agieren nicht nur als Künstler, sondern auch als Techniker und Handwerker. Sie sägen und schrauben, verlegen Böden, streichen Räume oder arbeiten mit Bildbearbeitungs- und Grafikprogrammen. Somit sind sie sehr vielseitig und in verschiedenen Bereichen bewandert. Sie sind im Prinzip Grafiker, Zimmerleute, Beleuchter und Tontechniker in einer Person und verfügen dabei über ein ausgezeichnetes Organisationstalent. Fantasie und Kreativität gehören zu ihren wichtigsten Eigenschaften.

Der Beruf des Gestalters für visuelles Marketing erfordert auch körperlichen Einsatz. Zum Teil muss auf Leitern gestanden oder auf Knien gekrochen werden, um die Waren entsprechend wirkungsvoll zu drapieren. Dazu kennen sich Gestalter für visuelles Marketing in der Werbebranche sehr gut aus und setzen geschickt verschiedene Verkaufstrategien um. Einfach ein kreativer Spaß macht, der nie zur Routine wird. Die Durchführung eines professionellen Berufswahltests hilft dabei, herauszufinden, ob Sie die Anforderungen für diesen Beruf erfüllen.

Weiterbildung als Gestalter bzw. Gestalterin für visuelles Marketing

Mit der bestandenen Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing bzw. zum Gestalter für visuelles Marketing muss noch lange nicht Schluss sein - ganz im Gegenteil: eine Ausbildung sollte nur der erste Schritt für die berufliche Weiter- und Fortbildung sein. Denn auch im kreativen Bereich gibt es unzählige Seminare, Kurse und Weiterbildungen, die sowohl die fachliche als auch die persönliche Seite von Berufspraktikern schulen. So können sich Gestalter für visuelles Marketing zum/zur Techniker/-in der Fachrichtung Gestaltung, zum/zur Werbefachwirt/-in oder zum/zur Werbebetriebswirt/-in weiterbilden. Ferner ist sogar die Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule möglichen - zum Beispiel in den Bereichen Design, Innenarchitektur oder Kommunikation.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.