Startseite
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Ausbildung Kosmetiker & Kosmetikerin

Kosmetiker sind Experten auf dem Gebiet der Gesichtspflege, Körperpflege und Schönheitspflege. Sie versuchen Schönheit, Körperpflege und Gesundheit miteinander zu verbinden. Kosmetiker sind in Kosmetikstudios, in Drogerien, in Friseursalons und Parfümerien und auch in Kur- und Rehabilitationszentren und in Hautarztpraxen tätig. Hier arbeiten sie meist in einem speziellen Arbeitsraum oder in einer geschlossenen Kabine. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Schwerpunkte bei der Arbeit als Kosmetikerin bzw. Kosmetiker

Als Kosmetiker bzw. Kosmetikerin führt man Beratungsgespräche mit Kunden, arbeitet Beurteilungs- und Behandlungspläne aus, die sie anschließend auswerten, und entscheidet darüber, ob medizinische oder kosmetische Maßnahmen ergriffen werden müssen. Die jeweilige Behandlungsempfehlung für die Kunden muss sachlich, kompetent und fachlich begründet sein. Kosmetiker kennen sich daher mit biologisch- chemischen und physikalisch- kosmetischen Behandlungsmethoden aus. Außerdem setzen sie die apparative Kosmetik wirkungsvoll ein.

Ein Kosmetiker bzw. eine Kosmetikerin analysiert das Hautbild und den Hauttyp und stellt eine kosmetische Diagnose der Haut. Sie treffen die Auswahl an Reinigungs- und Pflegepräparaten und kennen sich mit deren Inhaltstoffen aus. Sie beherrschen die unterschiedlichen Hautreinigungsmethoden und halten sich streng an die Hygienevorschriften. Sie empfehlen und führen Anti-Stress-Massagen, Ganzkörpermassagen und Dampfbäder durch oder verwöhnen ihre Kunden mit beruhigenden Gesichtsmasken und Packungen.

Sie sind weiterhin kompetent in der Maniküre, Pediküre und bei der Körperhaarentfernung. Sie formen und gestalten Kunstnägel, raten zu einem typgerechten Make-up oder erfüllen den Wunsch der Kunden nach einem Permanenz-Make-up. Sie beurteilen, reinigen, pflegen und schützen Haut, Nägel und Körper durch spezielle Anwendungen. Kosmetiker klären auch zwischen dem Zusammenspiel von Ernährung und Hautbild auf. Sie informieren über Diätprogramme, bieten Haltungs- Entspannungs- und Atemübungen an.

Darüber hinaus verkauft ein Kosmetiker bzw. eine Kosmetikerin kosmetische Präparate und führt Verkaufsgespräche. Sie sind verantwortlich für die Warenbestellung, die korrekte Lagerhaltung und die regelmäßige Kontrolle. Dabei kalkulieren sie die Preise, verwalten das Sortiments-Depot, sind für Bestellungen und Inventurlisten zuständig. Auch mit Reklamationen müssen sie sachlich und kompetent umgehen können.

Allgemeines Anforderungsprofil als Kosmetikerin

Da die Tätigkeit als Kosmetiker bzw. Kosmetikerin erfordert einen unmittelbaren Kontakt zu Menschen, so dass ausreichend Kontaktfreudigkeit, Sozialkompetenz, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähig vorhanden sein sollten. Ein behutsamer, diskreter und freundlicher Umgang mit dem Kunden ist für die Vertrauensbildung unbedingt erforderlich. Außerdem sollten sie über ein gutes, ästhetisches Empfinden, einem Gefühl für Farbzusammenstellungen und selbst über ein gepflegtes Aussehen verfügen.

Weiterbildung als Kosmetikerin

Die gelernten Kosmetiker können sich auch mit einem eigenen Betrieb selbständig machen. Durch Weiterbildung bleiben sie beruflich flexibel und stellen sich auf veränderte Anforderungen ein. So kann eine Kosmetikerin bzw. ein Kosmetiker durch Weiterbildungen Wissen in Spezialbereichen erlangen.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.