Start Bewerbung schreiben
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Kraftverkehrsmeister Berufskraftfahrer

Ein Kraftverkehrsmeister ist ein geprüfter leitender Mitarbeiter in Betrieben des so genannten gewerblichen und öffentlichen Personen- und Güterverkehrs. Er überwacht und leitet den jeweiligen Verkehrsbereich.


Der Grad der Verantwortung in seinem Aufgabenbereich ist hoch, da er in der Regel sowohl für die eingesetzten Fahrzeuge, als auch für das eingesetzte Personal voll alleine verantwortlich ist. Seine Tätigkeit übt der Kraftverkehrsmeister an einem festen Ort im Betrieb aus im Bereich der Verkehrsmittel, der Überwachung oder des Personals.

Beim Einsatz und Umgang mit dem Fahrzeugpersonal muss er sich streng an Vorschriften und Gesetze halten. Besondere Bedeutung haben Arbeitsschutz und Unfallverhütung. Die Arbeitszeiten, besonders die Fahrzeiten der Kraftfahrer, muss streng eingehalten werden. Im Besonderen muss die Pausenregelung des Straßenverkehrs eingehalten werden, um eine Übermüdung des Fahrers zu vermeiden. Bei der Urlaubsplanung muss der Kraftverkehrsmeister dafür Sorge tragen, dass die im Dienst verbleibenden Kraftfahrer die anfallenden Fahrten ohne extreme zusätzliche Mehrbelastung abwickeln können. Der Kraftverkehrsmeister muss kontrollieren, ob die geltenden Sozialvorschriften, Vorschriften und Gesetze von den Mitarbeitern und dem Betrieb eingehalten werden.

Mit dem Mitarbeitern muss der Kraftverkehrsmeister partnerschaftlich Umgehen, darauf achten, dass die Mitarbeiter sich Fortbilden und die Mitarbeiter nach ihrer persönlichen Eignung und Qualifikation einsetzen. Die Einarbeitung und Unterweisung von neuen Mitarbeitern ist seine Aufgabe. Neben dem Einhalten der Gesetze hat er dafür Sorge zu tragen, dass die genutzte Technik sicher ist und den heute üblichen Standard entspricht. Mit dem Chef des Personals, dem Werkstattmeister und dem Wach- und Organisationsdienst arbeitet der Kraftverkehrsmeister zusammen. Eine gute enge qualifizierte Zusammenarbeit zwischen den angegebenen Mitarbeitern ist notwendig und trägt zur Sicherheit und zum Unfallschutz bei.

Der Kraftverkehrsmeister kann auch im Außendienst eingesetzt werden. Probleme im Verkehr, wie Unfälle, Umleitungen, Behinderung, treten immer wieder auf. Der Kraftverkehrsmeister fährt zum Einsatzort und leitet die notwenigen Maßnahmen ein. Zu den Maßnahmen gehören zum Beispiel: eine Umleitungsstrecke einrichten und kennzeichnen, Ersatz von Fahrzeugen der vor Ort tätigen Fahrzeuge anfordern, das Anfordern von Personal bzw. eines Wechsel des Personals.

Um die Ausbildung zu einem Kraftverkehrsmeisters zu absolvieren und anschließend die Prüfung bei der IHK durchzuführen, muss eine längere Berufserfahrung im Transportwesens des Personen- und Güterverkehr vorliegen. Interessant ist diese Art der beruflichen Fortbildung zum Beispiel für Berufskraftfahrer. Die Ausbildung dauert mehrere Jahre und umfasst Theorie und Praxis.

Weitere Informationen


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.