Start Bewerbung schreiben
          Artikelübersicht
          Forum
          Anschreiben
          Lebenslauf
          Bewerbungsfoto
          Arbeitszeugnis
          Einstellungstest
          Vorstellungsgespräch
          Weiterbildung
          Musterbewerbungen
          Bewerbungslexikon
          Ausbildungsberufe
          Stellenangebote
          Links
          Impressum
 
 

Umschulung Kosmetikerin

Die Tätigkeit der Kosmetiker umfasst die Schönheitspflege, die Gesichts-, Körper- und auch die Gesundheitspflege. Kosmetiker arbeiten direkt am Kunden und mit dem Kunden und müssen deshalb kommunikations- und kontaktfreudig sein. Höflichkeit, Respekt und Diskretion sind genauso erforderlich wie ein sehr gutes Einfühlungsvermögen, Feingefühl und die Fähigkeit, Kundenwünsche aufzunehmen und auf sie einzugehen. Kosmetiker gehen behutsam mit den Kunden um und sollten ein Vertrauensverhältnis zwischen sich und ihnen aufbauen können.


Kosmetiker sind in der Lage, eine Hautdiagnose zu erstellen und die Kunden, hinsichtlich der anstehenden Behandlung, fachlich und kompetent zu beraten. Sie erkennen, ob kosmetische Maßnahmen ausreichen oder ein Hautarzt hinzugezogen werden muss. Nach der Hautanalyse stellen sie einen Behandlungsplan auf, und wählen die richtigen Reinigungs- und Pflegepräparate aus. Glättende Gesichtsmasken, beruhigende Packungen, tief reinigende Peelings oder Gesichtsdampfbäder werden von Kosmetikern fachgerecht angewandt. Die Inhaltsstoffe, der von ihnen verwendeten Präparate, sind ihnen bekannt.

Kosmetiker kennen sich in der Maniküre und Pediküre sehr gut aus und beherrschen auch die dekorative Kosmetik optimal. Sie sollten über eine gute, manuelle Geschicklichkeit verfügen. Ihr ästhetisches Empfinden und ihr ausgeprägtes Gefühl für Farben, kommt ihnen, z. B. bei der Gestaltung von Kunstfingernägeln oder Fußnägeln, zugute. Sie berücksichtigen bei ihren Behandlungen stets den Kundentyp und kennen sich mit aktuellen Trends in der dekorativen Kosmetik aus. Eine schmerzarme permanente Haarentfernung(Laser- Methode, Epilieren) ist ihnen bekannt, und die dazugehörenden elektrischen Instrumente und Geräte beherrschen sie einwandfrei. Die Behandlungsgeräte werden von ihnen, geprüft, gepflegt und stets hygienisch gereinigt. Dem Wunsch nach einem Permanent- Make-up stellt für Kosmetiker kein Problem dar.

Kosmetiker finden ihre Einsatzgebiete in Parfümerien, Kosmetikstudios, in Friseursalons oder in Drogerien. Hier wird ihnen meist ein kleiner Behandlungsraum zur Verfügung gestellt, in dem sie Kunden betreuen und behandeln können. Auch in Kurkliniken oder Rehabilitationszentren können Kosmetiker ihren Beruf ausüben. Kosmetiker trifft man aber auch in Praxen von Hautärzten oder in Hautkliniken an. Oft arbeiten Kosmetiker auch selbständig, im eigenen Betrieb. Wenn nötig, führen sie auch Hausbesuche durch. Sie präsentieren ihre Waren ansprechend in Regalen und Schaufestern.

Kosmetiker kennen sich mit dem Zusammenspiel von Ernährung und Haut aus und geben, hinsichtlich einer ausgewogenen Ernährung, Ratschläge an die Kunden. Kosmetiker bieten ihren Kunden spezielle Atem- und Entspannungsübungen an und führen auf Wunsch Ganzkörpermassagen und Anti- Stressmassagen durch.

Kosmetiker sind auch im Verkauf tätig. Hier stellen sie ihre Präparate vor und führen mit interessierten Kunden informative Verkaufsgespräche. Ihr Arbeitsplatz ist oft der Computer, an dem sie Bestandslisten über die vorhandenen Waren führen oder Rechnungen schreiben. Kosmetiker erstellen Kalkulationen, organisieren den Einkauf, ordern Waren, prüfen den Wareneingang und führen zum Jahresende die nötige Inventur durch. Mit Kundenreklamationen gehen sie sachlich und professionell um und bleiben stets höflich und zuvorkommend.


 
Viele Hunderte Beispiele für Anschreiben und Lebenslauf im großen Bewerbungsforum – so schreiben Sie eine individuelle und überzeugende Bewerbung.