1 Jahr lang keine Schule?

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
guttural
Beiträge: 5
Registriert: 12.11.2007, 11:30

1 Jahr lang keine Schule?

Beitrag von guttural » 12.11.2007, 11:32

Hallo,

würde gerne wissen ob es sich für den Arbeitgeber schlecht anhört, wenn man schreibt das man sich ein Jahr lang mit nebenjobs über wasser gehalten hat.

Ich habe 2007 meine mittlere Reife erhalten, anschließend bin ich auf ein technisches Gymnasium, welches ich aber ziemlich schnell wieder abgebrochen hab...werde jetzt bis zum eventuellen ausbildungsbeginn wahrscheinlich bei der Zeitarbeit arbeiten. ich bewerbe mich für eine ausbildungsstelle für 2008.

wie soll ich das am besten ausdrücken? Ich hoffe auf Hilfe.
MfG

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13517
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 12.11.2007, 11:48

Besser wäre es natürlich, wenn die Nebenjobs auch etwas mit dem zukünftigen Beruf zu tun haben.

Du könntest schreiben, dass du Berufserfahrung sammelst und dir erste Kenntnisse in verschiedenen Bereichen aneignen möchtest.

Antworten