2. Ausbildung nach Studienabbruch

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
Kanisa
Beiträge: 1
Registriert: 27.01.2010, 06:03

2. Ausbildung nach Studienabbruch

Beitrag von Kanisa » 27.01.2010, 06:18

Hallo Leute,

ich habe mich eben hier angemeldet, weil ich dringend eure Hilfe benötige ^^

Ich habe schon einige Threads zu dem Thema gefunden, allerdings nichts, was mir wirklich weiter geholfen hat. Daher wollte ich es noch einmal extra versuchen
(entschuldigung schon einmal, wenn ich nerven sollte damit ^^)

Also

Meine Lage schaut im moment so aus:

Ich habe von 2005 - 2007 eine schulische Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin für Wirtschaftsinformatik in der Berufsschule meiner Stadt gemacht.
Da ich keinen Arbeitsplatz gefunden habe damit, habe ich mich entschieden, meine Fachhochschulreife Fachbereich Wirtschaft zu machen (Abschlussnote 3,3).
Aufgrund dieses Abschlusses habe ich ein Studium der Wirtschaftsinformatik aufgenommen. Ich erhoffte mir dadurch bessere Chancen in der Berufswelt.

Nun ist es so gekommen, dass ich gleich im ersten Semester gemerkt habe, dass mir dieser Bereich einfach keinen Spaß mehr macht.
Weil ich hoffte, eventuell noch die Kurve zu bekommen, habe ich bis zum dritten Semester weiter studiert.
Habe nun meinen Antrag auf Exmatrikulation zum 01.03 abgegeben. Es macht für mich einfach keinen Sinn mehr, da mir jeglicher Antrieb in diesem Bereich fehlt.

Ich habe mich nun entschieden, einen Traum von mir zu verwirklichen und von meiner kleinen Heimat in Niedersachen nach Berlin zu gehen.
Doch dazu braucht man auch erst einmal einen Job ^^

Da ich, wie gesagt, in dem Bereich der Wirtschaftsinformatik nicht mehr arbeiten möchte, würde ich gerne eine 2. Ausbildung zur Fachangestellten für Medien und Informationsdienste - Fachrichtung Bibliothek beginnen.

Ich habe mich in vielen Bereichen versucht (unter anderem arbeite ich aktuell noch im Veranstaltungsgewerbe), doch ich glaube, davon ist nichts wirklich relevant für die angestrebte Ausbildung :(

Kann mir irgendjemand von euch vielleicht sagen, wie ich meinen Studienabbruch am Besten in das Anschreiben einfügen kann? Evtl. auch, wie man meinen "Sinneswandel" am besten ansprechen kann?

Ich sitz seit Tagen vor der Bewerbung und weiß nicht ein Wort zu schreiben :(

Ich danke euch schon einmal im Voraus!

Kanisa :D

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13517
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 27.01.2010, 17:20

Warum willst du denn gleich mit dem schwersten Teil beginnen, nämlich deinen Sinneswandel erklären? Das ist nicht die richtige Herangehensweise. Zuerst solltest du Argumente finden, die für die angestrebte Ausbildung sprechen. Den Sinneswandel kannst du danach immer noch einweben.

Antworten