2 Ausbildungsangebote bekommen

Auch im Berufsleben steht man immer wieder vor Herausforderungen und Problemen. Die könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
elefantxx
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 09:20

2 Ausbildungsangebote bekommen

Beitrag von elefantxx » 19.05.2017, 09:26

Hallo,

Ich habe 2 Ausbildungsangebote bekommen, von 2 Firmen, beide für den gleichen Ausbildungsberuf. Jedoch fällt mir die entscheidung etwas schwer. Vielleicht könntet Ihr mir etwas helfen? Ich weiss leider selber nich so recht was ich will und worauf ich wert lege aber ich würde gerne mal eure Einschätzung hören was für euch seriöser/logischer klingt

#Firma 1:

(+) Möglichkeit in der Firma auf Berufsschulprüfungen zu lernen
(+) 100 € mehr als Firma 2 im 1 Lehrjahr
(+) Irgendwie habe Ich den Anschein das es leichter ist hier aufzusteigen
(+) Ich wurde nach dem ersten Vorstellungsgespräch nach 1 Tag bereits kontaktieren, und nach dem 2. Vorstellungsgespräch nach einer Woche
(+) Kununu Score bei +3 Sternen~
(+) 5x soviele Mitarbeiter als bei Firma 2
(-) Es gibt 14 Schichtmodelle wobei 3 davon über 17 Uhr hinausgehen (2 bis ungefähr 23 Uhr)
(-) Wochenendarbeit


Firma #2
(+)Etwas schicker eingerichtet als Firma 1 (lol)
(+)Feste Arbeitszeit von 8-17 Uhr
(+)Keine Wochenendarbeit
(-)Der Einstellungstest war verdammt schwer, wobei der bei Firma 1 wieder etwas einfacher war. Auch das Vorstellungsgespräch war bei Firma 1 "lockerer".
(-) Ich habe das Gefühl das die Aufstiegsmöglichkeiten sich als schwieriger gestalten als bei Firma 1
(-) Ich fühl mich etwas gedrängt von Firma 2, da ich dort gestern den Vertrag bekommen hab und sozusagen "so schnell wie möglich" unterschreiben sollte.
(-) Keine Unterstützung in der Berufsschule was auch offen angesprochen wurde.
(?) Ich weiss nicht wieso ich soviel Wert auf diese Kununu Geschichte lege aber ich finde es sehr komisch das bei einer Firma von ungefähr 50 - 60 Mitarbeiter an einem Tag 3 Kununu Bewertungen gemacht werden (alle mit Top Bewertungen natürlich). Und das ist nicht nur einmal passiert.


Das waren so die Pro/Contra Sachen an beiden Firmen. Ich bin wirklich hin und hergerissen und wäre dankbar wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet, bzw. wie Ihr in diesem Fall entscheiden würdet wenn ihr diese Pro/Contra Liste seht.

LG

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 19.05.2017, 10:09

Entscheiden kannst nur Du, das kann Dir hier niemand abnehmen. Und Glaskugeln befragt ausschliesslich Madame Zostra, die ist aber gerade nicht eingeloggt ;)
Um welchen Beruf geht es denn, wie alt bist Du, was ist Dein Schulabschluss, wo liegen Deine Prioritäten? Wie weit ist der Weg zur Arbeit, hattest Du dort ein Praktikum oder Probearbeiten? Wie war das Betriebsklima?

elefantxx
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 09:20

Beitrag von elefantxx » 19.05.2017, 10:23

katerfreitag hat geschrieben:Entscheiden kannst nur Du, das kann Dir hier niemand abnehmen. Und Glaskugeln befragt ausschliesslich Madame Zostra, die ist aber gerade nicht eingeloggt ;)
Um welchen Beruf geht es denn, wie alt bist Du, was ist Dein Schulabschluss, wo liegen Deine Prioritäten? Wie weit ist der Weg zur Arbeit, hattest Du dort ein Praktikum oder Probearbeiten? Wie war das Betriebsklima?
Hallo,

ja die Entscheidung kann mir leider keiner Abnehmen , mir geht es eigentlich nur darum wofür Ihr euch entscheiden würdet und weshalb, bzw. was für ein Angebot für euch besser klingt

Aber um auf deine Fragen zurückzukommen:

Schulabschluss: mittlere Reife
Prioritäten : abwechslung und nette Kollegen
Der Weg zur Arbeit unterscheidet sich nur ungefähr5 Minuten (+/-)
Bei beiden hatte ich kein Probearbeiten.
Ich fande das Betriebsklima bei beiden gut, kann aber auch hier leider keine exakte Einschätzung geben da ich nur zu den Vorstellungsgesprächen da war.

Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, ist das Firma #2 mir 5-6 Monate nach Abgabe meiner Bewerbung erst geantwortet hat, was ich doch ziemlich unverschämt finde.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 19.05.2017, 11:23

Ich weiß zwar immer noch nicht um welche Branche (oder welches Berufsbild) es sich da dreht, aber mir persönlich sind - bei entsprechendem Ausgleich - ein freies Wochenende oder Schichtdienst recht gleichgültig. Andererseits kenne ich aber auch Leute, die ihren Sa/So für unersetzlich halten und gedanklich schon am Donnerstag auf dem Weg ins Frei sind. ;)
Das ist einfach Geschmackssache.

Denkst Du, dass Du Schichtwechsel körperlich und psychisch gut verpackt kriegst? Hast Du damit schon Erfahrung gesammelt? Wie ist das in Deiner Familie und in Deinem Freundeskreis? Würde Dein Umfeld ein Arbeitsverhältnis mit Mehrschichtsystem/Wochenendarbeit tolerieren und unterstützen?

Wozu, denkst Du, brauchst Du betriebliche Unterstützung für die Berufsschule? Man könnte sich ja auch mit Klassenkameraden oder Mitazubis für Lerngruppen treffen - in der Freizeit, natürlich. DuTube-Tutorials schauen wäre eventuell auch hilfreich, hängt vom Job ab.

Bei welcher Firma hast Du das bessere 'Bauchgefühl'? Ich würde nicht gern bei einem Unternehmen arbeiten, wo ich das Gefühl hätte 'zweite Wahl' zu sein (lange Wartezeit auf Rückmeldung, dann Gedrängel den Vertrag zu unterschreiben).

Aufstieg im Ausbildungsbetrieb ... naja. Die Wahrscheinlichkeit, dass Azubis ihr Leben lang bei dem gleichen AG bleiben, wird von Jahr zu Jahr geringer. Und das finde ich auch gut! Die Menschen, die nur einen Betrieb kennen gelernt haben und nicht wissen, wie es woanders gemacht wird (glaub' mir: überall wird's anders gemacht - manchmal wird es zwar schon immer so gemacht, aber eben anders...), also diese Menschen sind oft furchtbar unflexibel, sobald eine Arbeitsaufgabe auf sie zukommt, die sie nicht vorhergesehen haben. Da ist jemand, der mehr Betriebe kennt, oft besser einsetzbar. Was ich damit sagen will: Darum sollte es Dir momentan noch gar nicht primär gehen. Wie gut ist die Ausbildung dort? Was sagen Azubis, die jetzt gerade dort ausgebildet werden? Gibt es da Fatzebook-Seiten oder Wattsapp-Gruppen? Oder andere soziale Medien?

elefantxx
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 09:20

Beitrag von elefantxx » 19.05.2017, 12:48

Hallo,

Danke nochmal für deine Rückmeldung. Ich hab das mit der Branche komplett überlesen, sorry. Es ist Dialogmarketing wobei man bei beiden sagen muss das es eher um Terminierungen geht, und nicht um etwas zu verkaufen. Schichtdienst und/oder WE-Arbeit ist für mich nicht schlimm. Dies hatte ich in meiner letzten Ausbildung auch schon. Mein Umfeld würde damit keine Probleme haben, da meine Freundin sowieso irgendwann zu mir ziehen möchte.

Betriebliche Unterstützung war eher so gemeint das wenn wir Probleme mit dem Unterrichtsstoff haben das wir auch im Betrieb selbst lernen können und dort uns auch die Ausbilder helfen würden.

Zwecks dem Bauchgefühl tendiere ich aber eher zu Firma 1, denn genau wie du es gesagt hast finde ich es übertrieben das man eine Person 6 Monate ohne jegliche Meldung warten lässt (Ich hab ja nichtmal eine Bestätigung oder sonst irgendwas bekommen). Bei Firma 1 hatte ich wenigstens den Eindruck das ich etwas Wert wäre (auch wenn das etwas scharf klingt).

Es gibt Facebook Seiten und eben Kununu, und du wirst staunen aber die Bewertungen sind bei beiden Firmen fast identisch. Bei gewonnen Preisen liegt aufjedenfall Firma 1 vorne :D

Benutzeravatar
TheGuide
Bewerbungshelfer
Beiträge: 11973
Registriert: 12.07.2013, 12:44

Beitrag von TheGuide » 19.05.2017, 13:39

elefantxx hat geschrieben:Schichtdienst und/oder WE-Arbeit ist für mich nicht schlimm.
Wobei du das ja als Minus bei Fa I und als Plus bei Fa II markiert hattest.
Ich lese bei dir eine deutliche Tendenz zu Firma I heraus.

elefantxx
Beiträge: 4
Registriert: 19.05.2017, 09:20

Beitrag von elefantxx » 19.05.2017, 14:07

TheGuide hat geschrieben:
elefantxx hat geschrieben:Schichtdienst und/oder WE-Arbeit ist für mich nicht schlimm.
Wobei du das ja als Minus bei Fa I und als Plus bei Fa II markiert hattest.
Ich lese bei dir eine deutliche Tendenz zu Firma I heraus.

Hallo,

naja.. dies hab ich nur so angekreuzt im Vergleich mit Firma 2, denn dort gibt es keinen Schichtdienst. Ansonsten hast du da schon recht. Wenn ich es mir recht überlege dann tendiere ich eher zu Firma 1, wie du schon sagtest.

katerfreitag
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1979
Registriert: 20.12.2015, 15:18

Beitrag von katerfreitag » 22.05.2017, 07:03

Ich habe auch den Eindruck, dass Dir Firma 1 mehr zusagt.

Übrigens kommt mir die statistische Häufung der Bewertungen auf kununu auch etwas eigenartig vor. ;)

Sag' doch bitte Bescheid wie Du Dich entscheidest und später ob unser aller Einschätzungen stimmig sind :) Manchmal kann man auch von den Erfahrungen anderer Leute lernen...

Die Daumen sind gedrückt.

Antworten