2 "Jobangebote"

Auch im Berufsleben steht man immer wieder vor Herausforderungen und Problemen. Die könnt ihr hier diskutieren.
Antworten
Levana
Beiträge: 76
Registriert: 14.09.2007, 14:05

2 "Jobangebote"

Beitrag von Levana » 18.02.2009, 18:01

Hallo,

hab da mal ein Problem.. Hoffentlich ist es nicht so kompliziert ...

Vorgeschichte
Ich bin im Gesundheitswesen ausgebildet, arbeite bei einer Krankenkasse und studiere berusfbegleitend Gesundheitsmanagement..

Ende März löst sich der Verein auf, bei dem ich beschäftigt bin, hab ganz fleißig Bewerbungen verschickt. Zum 01. März habe ich eine Beschäftigung angenommen und einen Aufhebungsvertrag zu Ende Februar bei meinem jetztigen AG unterschrieben und hab bis Ende Februar Resturlaub.
(Vollzeit, befristet bis Ende des Jahres, 1900 Brutto)

JETZT plötzlich meldet sich ein AG aus dem Gesundheitswesen (wo ich eigentlich auch wieder hin wollte)!
Hatte heute ein Gespräch und bin wohl "eine Runde weiter". Am Montag wollen sie sich dann bei mir melden (das wäre dann die letzte Woche in meinem Urlaub, danach die Woche fang ich beim Arbeitsamt an). Es hieß, dass ich auch mal Probearbeiten sollte.
(Teilzeit, 30 Std, unbefristet, evlt. 1800 Brutto)

DAS Problem: Was macht ich denn jetzt? Wenn ich angerufen werde, krieg ich noch ein Gespräch und dann noch Probearbeiten! Was, wenn das ganze innerhalb dieser einen Woche nicht klappt und ich Montag bei meinem neuen AG anfangen MUSS? Ich kann doch meine Stelle nicht riskieren...

Ich kann doch dem AG aus dem Gesundheitswesen doch nicht die Wahrheit sagen :)

Entweder hat man gar keine Stelle in AUssicht und jetzt sowas ...

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4185
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 19.02.2009, 01:40

Sowas kommt vor. Der AG aus dem Gesundheitswesen hat bestimmt auch mehrere Bewerber an der Angel, also dürfen die Bewerber das auch. Mehr als Nein zu einer Vorverlegung des möglichen Probearbeitens können die ja nicht sagen. Du bist eben eine Mitarbeiterin, die gerne just-in-time arbeitet und nicht so gerne zu viel Leerlauf hat. Das müsste ein ambitionierter, flexibler und moderner AG aus dem Gesundheitswesen eigentlich verstehen.

Levana
Beiträge: 76
Registriert: 14.09.2007, 14:05

Beitrag von Levana » 19.02.2009, 14:47

Gut, ich "darf" also sagen, dass ich schon ne Zusage zum 01. März habe und die Probearbeit und das 2. Vorstellungsgepräch in dieser einen Woche erfolgen muss ...?

Danke

Antworten