2te Ausbildung mit Ende 20? Tips gesucht

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
christobal
Beiträge: 7
Registriert: 17.08.2009, 12:17

2te Ausbildung mit Ende 20? Tips gesucht

Beitrag von christobal » 17.08.2009, 12:56

ich überlege ob ich meinen aktuellen Beruf an den Nagel hänge und nun mit Ende 20 nochmal einen neuen Anlauf wage und eine 2te Ausbildung mache.

aktuell bin ich Automobilkauffrau bewerben würde ich mich gern langfristig auf eine Ausbildung als Tierpflegerin/Zoo.

Ich habe da noch keine Bewerbung oder ein Anschreiben verfasst, aber ich komme mit den Überlegungen auch nicht wirklich weiter.

Wie kann/soll ich kurz und knapp in einem Anschreiben formulieren das ich mit Ende 20 nochmal eine neue Ausbildung machen möchte, die ja zudem auch noch genau das Gegenteil von dem ist was ich ursprünglich gelernt habe?

Zur Info, ich mag den Job als Automobilkauffrau/Verkäuferin und habe auch Spaß dran (habe aber trotz allem damals was kaufmännisches gelernt weil meine Eltern es so wollten), aber ich merke mit jedem Jahr mehr das ich dort langfristig nicht glücklich werde...Wie schwer der Markt mittlerweile ist muss ich wohl keinem sagen und die Kunden werden auch nicht einfacher...
Ich habe kaum noch Freizeit (ok, das hat man woanders auch), stehe nur unter Stress und bin ständig unter Strom, richtig abschalten kann ich schon lang nicht mehr...Ich kann und will das einfach nicht mehr...Tierpflegerin /diese Richtung war immer mein Traumberuf und ich würde mir diesen Traum gern erfüllen so lang es noch möglich ist.

Da meine jetzige Stelle bis 2010 befristet ist wäre es eine gute Gelegenheit sich jetzt zu bewerben, wenn´s jetzt nichts würde auch im darauffolgenden Jahr...

Ich habe nebenberuflich Tierheilpraktik/Tierpsychologie studiert eine einige weitere Lehrgänge und Seminare besucht. Meine Kenntnisse im Umgang und bei der Versorgung von Tieren würde ich als sehr gut einstufen. Auch war ich immer im Tierschutz und in verschiedenen Tierheimen sehr engagiert.
Selbst halte ich seit meiner Kindheit unterschiedlichste Tierarten und zb. auch Großtiere in Eigenregie so das ich durchaus weiss das in dem Job nicht immer alles Eitel Sonnenschein ist, sondern durchaus harte Arbeit an der Tagesordnung ist.

Leider ist der Beruf des Zootierpflegers ja ein Traumjob vieler und die Wartelisten sind lang... Aber wie kann ich mit meinen Anschreiben die Leute so überzeugen das meine Bewerbung nicht gleich wieder weggelegt wird sondern das ich zum nächsten Schritt, dem Praktikum und dem Einstellungstest eingeladen werde???

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13516
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 17.08.2009, 14:27

Ich kann dich verstehen. Es bringt nichts, sich im bisherigen Job weiter mit Aufgaben zu quälen, mit denen man sich immer weniger identifizieren kann und die wider die eigene Natur sind.

Im Forum gab es schon einige Bewerber um die 30, die eine neue Ausbildung begonnen haben. Das Alter ist auch ein Vorteil, weil man weiß, woran es ankommt und schon praktische (Berufs-)Erfahrung vorweisen kann.
Aber wie kann ich mit meinen Anschreiben die Leute so überzeugen das meine Bewerbung nicht gleich wieder weggelegt wird sondern das ich zum nächsten Schritt, dem Praktikum und dem Einstellungstest eingeladen werde???
Ich denke, deine Tier-Kenntnisse sind schon sehr vorteilhaft, die du dann im Anschreiben gut darstellen kannst.
Wie kann/soll ich kurz und knapp in einem Anschreiben formulieren das ich mit Ende 20 nochmal eine neue Ausbildung machen möchte, die ja zudem auch noch genau das Gegenteil von dem ist was ich ursprünglich gelernt habe?
Da müsste man ja nichts verheimlichen. Du kannst es so nennen, wie es der Tatsache entspricht: Du hast dich in den letzten Jahren weiterentwickelt, die Einstellungen und Bedürfnisse haben sich geändert/ verstärkt, und es handelt sich um eine sehr große Veränderung, aber du hast eben eine Entscheidung für die nächsten 40 Berufsjahre gefällt!

christobal
Beiträge: 7
Registriert: 17.08.2009, 12:17

Beitrag von christobal » 17.08.2009, 16:46

sollte ich denn schreiben das der Beruf des Tierpflegers mein Traumjob wäre oder sollte ich es lieber "sachlicher" halten?

christobal
Beiträge: 7
Registriert: 17.08.2009, 12:17

Beitrag von christobal » 18.08.2009, 15:54

so, ich habe nunmal ein Anschreiben verfasst:

hier ist es zu finden:

https://www.bewerbung-forum.de/forum/ans ... tml#118604

Antworten