3. Lehrjahr nachholen im Einzelhandel

Informationen und Fragen zum Bewerbungsablauf, zu einzelnen Elementen der Bewerbungsmappe und zu individuellen Formulierungen. Wie soll eine Bewerbungsmappe aufgebaut sein? Welche Fakten gehören in ein Anschreiben? Welche Formulierungen sollten unbedingt vermieden werden?
Antworten
SaarScream
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2013, 08:16

3. Lehrjahr nachholen im Einzelhandel

Beitrag von SaarScream » 18.01.2013, 08:36

Guten Morgen !
Zurzeit bin ich Auszubildender bei ALDI SÜD ( Saarland ) . Ich hab noch ein halbes Jahr vor Mir dann bin ich gelernter Verkäufer. Da ich aber schon seit Jahren bzw. seit Ich in dem Betrieb bin, nicht mit dem Betrieb klar komme ( Mobbing ), möchte ich gerne das 3. Lehrjahr in einer anderen Branche nachholen. Ich wollte Mich bei Lidl oder bei Rewe bewerben.
Das man da dritte Lehrjahr nachholen will, ist einfach auszuschreiben, nur die wollen bestimmt auch einen Grund wissen, und ich glaube ich kann nicht ausschreiben, das ich in meinem Betrieb gemobbt werde.
Könnt ihr Mir ein paar Ideen und Tipps geben, wie ich es am besten ausschreibe, oder wie ich meine Bewerbung am besten formuliere
Danke im vorraus !
Liebe Grüße Andreas

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Beitrag von FRAGEN » 19.01.2013, 13:09

Es geht ja nicht nur um die Formulierung in dieser Bewerbung. Mal angenommen, das klappt: Dann hast Du für alle Zeiten den Betriebswechsel während der Ausbildung im Lebenslauf stehen... für den es normalerweise keine positiven Gründe gibt. D. h. so lange Du lebst, wird das ein Thema für spätere Arbeitgeber bleiben. Du wirst die Frage niemals los.

Anders herum: Wenn Du dieses eine (kurze!) halbe Jahr noch durchstehst, ist alles bestens. Dann hast Du eine abgeschlossene Ausbildung - und DANACH zu wechseln, ist völlig üblich und OK. Das ist auch einfach positiv zu begründen... ebenfalls für den Rest Deines Lebens.

Mal abgesehen davon, dass ja noch keiner weiss, ob es in dem neuen Laden wirklich besser läuft. Man wird Dich da sehr genau beobachten, wenn man Dich nimmt... weil so ein Wechsel "kurz vor Schluss" natürlich ganz besonders verdächtig ist. So etwas macht der allgemeinen Lebenserfahrung nach niemand, dem nicht das Wasser bis zum Hals steht. "Mobbing" ist da aus Arbeitgebersicht ja fast noch eine der harmloseren Vermutungsvarianten. Selbst wenn man Dir die Chance gibt, wird ein Rest von Zweifel bleiben... und dann brauchst Du zwischen lauter neuen Gesichtern, anderen Arbeitsweisen etc. ausgesprochen gute Nerven. Hast Du die?

SaarScream
Beiträge: 2
Registriert: 18.01.2013, 08:16

Beitrag von SaarScream » 21.01.2013, 19:51

Mir geht es darum die Ausbildung auf jedenfall noch zu beenden. Das heisst bis ich den Verkäufer bekommen habe. Mir geht es nur hauptsächlich darum, das dritte Lehrjahr direkt nach der Verkäuferausbildung nachzuholen. Ich möchte liebend gerne in dem Beruf des Einzelhandelkaufmanns bleiben. Mir macht die Arbeit sehr viel Spaß. Aber da Mich mein Betrieb nicht leiden kann, werde ich vorraussichtlich das 3. Lehrjahr nicht bekommen ,und möchte es daher gerne in einem anderen Betrieb nachholen.

shess
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2013, 13:31

Beitrag von shess » 21.02.2013, 13:37

Hi, lass dir mal von einem Insider helfen ;-) Ich hoffe du schaust hier noch ab und zu rein.

Ich hab auch meine Ausbildung bei Aldi gemacht und mein bruder macht sie gerade bei Lidl, deswegen kenn ich mich da aus. Ich kann dir mittlerweile versichern das Lidl seine Azubis mittlerweile auch sehr gut bezahlt( sogar besser als Aldi). Das war zu meiner Ausbildungszeit 2004 - 2006 noch andersrum.
Und um deine Frage zu beantworten. BEWRIB DICH UMGEHEND BEI LIDL!
Du musst nicht mal einen Grund angeben. Schreib einfach das du z.Z. Bei Aldi bist und dann und wann die Verkäuferlehre abschließt und danach bei Lidl die Ausbildung weitermachen möchtest.

Das ist jetzt nicht übertrieben aber, DIE NEHMEN DICH MIT KUSSHAND!
Mach dir da keine Sorgen.

Hoffe konnte helfen

LG
shess

Hazet
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2013, 13:10

Beitrag von Hazet » 26.02.2013, 14:11

Ich würde mich einfach auf eine ausgeschriebene Stelle in einem anderen Unternehmen bewerben. Dort dann 1 Jahr arbeiten und dann das fehlende Jahr nachholen.
Am besten wäre natürlich bei einem branchenfremden Unternehmen. Also eher zu einem Textilunternehmen oder bei einem Möbelhaus oder was auch immer. Nicht zur Konkurrenz (LIDL, REWE usw).

Das musst du natürlich im Gespräch gut rüberbringen.
Also Sachen wie:
Ich möchte mich weiterentwickeln, dazu möchte ich Erfahrungen bei einem anderen Unternhemen machen.
oder
Du suchst mehr Kundenkontakt (im Sinne von Beratungsgesprächen). Dies ist an der Kasse ja nicht der Fall.

Das zieht bei LIDL/Edeka oder so natürlich nicht.

Antworten