37,5 Stundenwoche im Einzelhandel?

Auch im Berufsleben steht man immer wieder vor Herausforderungen und Problemen. Die könnt ihr hier diskutieren.
Antworten

Wieviele Stunden arbeitet ihr?

37,5 Stunden
6
30%
mehr als 37,5 Stunden (Ohne Ausgleich)
2
10%
mehr als 37,5 Stunden (Mit Ausgleich)
3
15%
weit mehr als 37,5 Stunden (Ohne Ausgleich)
8
40%
weit mehr als 37,5 Stunden (Mit Ausgleich)
1
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

37,5 Stundenwoche im Einzelhandel?

Beitrag von Andala » 17.04.2007, 18:14

Hallöchen!
Ich wollte mal fragen, wer in der Ausbildung im Einzelhandel mehr als seine 37,5 Stunden die Woche arbeitet und ob ihr einen Ausgleich bekommt

Benutzeravatar
Marlenchen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 4186
Registriert: 11.03.2004, 17:50

Beitrag von Marlenchen » 19.04.2007, 01:42

Wieso, gibt es Probleme mit dem Arbeitgeber? :(

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 19.04.2007, 13:50

Ich fang ja erst an...hab aber schon oft gehört das man Überstunden schiebt ohne Ausgleich und wollte deswegen mal diese Umfrage starten.

derWolf
Bewerbungshelfer
Beiträge: 1457
Registriert: 05.04.2007, 13:52

Beitrag von derWolf » 24.04.2007, 15:04

Na Andala,

...du scheinst ja schon im Vorfeld Angst davor zu haben dich zu übernehmen.




Zu deiner Frage kann ich dir sagen, dass meine Azubis desöfteren Überstunden geleistet haben- und das...

1.
freiwillig

2.
gerne (meistens)

3.
i.a.R. gegen Freizeitausgleich.




Wolf

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 24.04.2007, 19:14

Ich habe keine Angst davor, nur höre ich es sehr oft von jetzigen Azubis.
Und da wollte ich dann einfach mal ein paar Stimmen zu hören.

Ich habe nichts gegen Überstunden! (HABE auch schon im EH gearbeitet).
Alelrdings sollten sie bezahlt werden (mit Geld oder Freizeit).
Denn..Initiative schön und gut, aber warum sollte ich etwas leisten und dafür nichts bekommen?
Außerdem geht es mir auch um die Regelmäßigkeit.
Sprich: Klar macht man mal länger, wenn was ansteht. Nur sollte nicht aus jeder 37,5 h Woche eine (unbezahlte) 60h Woche werden.

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 04.05.2007, 21:05

Im übrigen...nachdem ich 3 Tage dort arbeite.

Wir arbeiten 11h pro Tag und haben keine wirkliche Pause (nur mal eben einen happs essen).
Heute wurde ich angemeckert, weil ich eine halbe Stunde zum essen gebraucht habe :evil:

f8274
Beiträge: 113
Registriert: 07.04.2007, 23:31

Beitrag von f8274 » 15.05.2007, 22:14

Halten und weitersuchen, würde ich praktizieren. Viel Erfolg!

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 16.05.2007, 22:29

Hab jetzt alles gekündigt...JUHUUU! :lol:

Und jetzt heißt es wieder...bewerben und sich brav vorstellen.

f8274
Beiträge: 113
Registriert: 07.04.2007, 23:31

Beitrag von f8274 » 17.05.2007, 21:58

Gute Endscheidung. Drücke Dir die Daumen, dass Du an einen seriöseren Arbeitgeber gerätst.

zuckerrot
Beiträge: 3
Registriert: 24.04.2007, 13:03

Beitrag von zuckerrot » 12.09.2007, 09:20

hallo,

ich habe auch 3jahre mehr als notwendig gearbeitet. also die chefs kannte ich von früherer arbeit und ich wurde gleich vor beginn der ladeneröffnung angestellt. man strich den laden bis 1uhr nachts, ging ab und an mal zusammen aus etc....aus meiner 40h woche wurde oft eine über 50h woche. samstags auch ohne pause 11h, auch als schwangere dann.
ja und als ich unverhofft schwanger wurde-mit immerhin 26- änderte sich die haltung des chefs. ich wurde richtig gemobbt. von ihm und einen kollegen. sie mögen ja kinder überhaupt nicht und so verhalten sie sich auch.

hatte bis dato noch 300überstunden, von denen ich nichts wiederbekomme.
und schreibe im moment gerade meine kündigung.
nach 2 jahren elternzeit habe ich mich erfolgreich beworben und muss auch nicht täglich 40km fahrt einfache strecke für 900€ netto fahren (habe auch kein auto mehr, diese kosten müsst ich dann nämlich auch noch tragen)

und das schöne: nun bezahlte überstunden/ freizeitausgleich, 30h woche und nur netto 90€ weniger bei 30h arbeit.
ich habe nach nur 17 bewerbungen glück gehabt- kann also auch recht schnell gehen :D
heute unterschreib ich und morgen geb ich die kündigung dann ab....


LG und viel erfolg
zuckerchen

mush0r
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2007, 02:31

Beitrag von mush0r » 01.10.2007, 03:26

Einzelhandel ist meines erachtens eh die größte Ausbeuterei.
Meine Freundin arbeitet täglich 11std. und darin 1std Pause.
Sie ist im 2ten Lehrjahr,und NUR deshalb motiviere ich sie die Ausbildung durchzuhalten.Aber wer wirklich 37,5 hat kann sich glücklich schätzen.

Antworten