5 € pro Absage???

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
Mary2710
Beiträge: 30
Registriert: 26.02.2007, 18:00

5 € pro Absage???

Beitrag von Mary2710 » 26.02.2007, 18:07

Hallo ihr lieben :D

Hab mal ne Frage an euch...Und zwar.. jemand aus meiner Klasse hat mir erzählt, dass man für jede Absage für einen Ausbildungsplatz 5 € vom Arbeitsamt bekommt!
Jetzt wollt ich euch fragen, habt ihr schonmal was davon gehört? Aber soweit ich weiß braucht man da die belege für die Fotokopien undso... Aber ich hab alles selbst gemacht.. meine Passbilder zum beispiel bei mir daheim auf fotopapier kopiert. Jetzt weiß ich nicht falls das mit den 5 € doch stimmt ob ich auch das geld bekommen würde..
Wollte gerade mit dem Arbeitsamt telefonieren doch die haben nur bis 18:00 Uhr sprechzeiten (obwohls 5 vor war ^^)


Würd mich mal interessieren ob ihr was davon gehört habt...


Bedanke mich schonmal für eure Antworten...


Mfg Mary

Thunderhit
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2007, 10:16

Beitrag von Thunderhit » 26.02.2007, 18:17

Wenn du jetzt nach der Bewerbung fragst isses eh zu spät, was du meinst ist der Antrag zur Gewährung der Bewerbungskosten, wo du pro bewerbung 5€ pauschal bekommst.

Mary2710
Beiträge: 30
Registriert: 26.02.2007, 18:00

Beitrag von Mary2710 » 26.02.2007, 18:21

Ich wollt des nur wissen weil ich über 40 Absagen im Schrank liegen habe... weil des wären dann auch über 200€ für mich.

Mary2710
Beiträge: 30
Registriert: 26.02.2007, 18:00

Beitrag von Mary2710 » 26.02.2007, 18:25

Wäre es jetzt zu spät diesen antrag zu stellen??

Thunderhit
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2007, 10:16

Beitrag von Thunderhit » 26.02.2007, 18:35

So wie ich das weiß gilt es nicht rückwirkend, sondern erst mit dem Tag der Antragstellung, der extra vermerkt wird.

Mary2710
Beiträge: 30
Registriert: 26.02.2007, 18:00

Beitrag von Mary2710 » 26.02.2007, 18:36

hmm langsam gehen mir aber die bewerbungsadressen aus...

Andala
Beiträge: 155
Registriert: 12.02.2007, 19:39

Beitrag von Andala » 26.02.2007, 20:28

Habs schon gemacht...

1.) nein, rückwirkend geht auf keinen Fall!
Also alles was du bist zum 1. Tag schon ausgegeben hast ist futsch.
Warst du denn nie im BIZ?!

2.) Ist es eine freiwillige Leistung vom Amt. Kannst also Pech haben und bekommst garnüscht.

3.) Es sind nicht immer 5 Euro. In BaWü sinds für Ausbildungsplatzsuchende nur 3 Euro (so als Beispiel)

silkeanja
Beiträge: 107
Registriert: 02.02.2007, 10:52

Beitrag von silkeanja » 27.02.2007, 10:37

Zum AA gehen, Dich Arbeis-/Ausbildungsplatzsuchend melden (auch wenn Du noch in die Schule gehst, ein Versuch ist es wert).
Antrag abholen.
Jedes Anschreiben kopieren, die Absagen oder Eingangsbestätigungen kopieren und passend hinter die Anschreiben heften. Mit einem dicken Papierstapel zum AA gehen und hofffen das es Geld gibt. :)
Im Jahr bekommst Du glaube ich sowieso nur ~€200 :?: zurückerstattet. Der Rest ist Privatvergnügen.
Je nach dem wofür Du Dich bewirbst gibt es bei der IHK oder der Handwerkskammer Listen mit Ausbildungsbetrieben (regelmäßig) und Betrieben die schon mal Ausgebildet haben ( nur alle paar Jahre bzw. unregelmäßig). Bei Schulischen Ausbildungen ist eine "relativ" aktuelle Liste unter Berufenet.de vom AA zu finden.
Viel Glück

Mary2710
Beiträge: 30
Registriert: 26.02.2007, 18:00

Beitrag von Mary2710 » 27.02.2007, 13:30

Danke für die info...

Antworten