6 Jahre Arbeitslos - was tun?

Welche anderen Bewerbungsstrategien kennt ihr noch? Fragen dazu bitte hier reinschreiben.
Antworten
Paetsch
Beiträge: 2
Registriert: 07.09.2011, 17:04

6 Jahre Arbeitslos - was tun?

Beitrag von Paetsch » 07.09.2011, 17:25

Hallo Allerseits,

ich bin 26, gelernter Industriebuchbinder und hatte 2004/05 zwei Arbeitsstellen verloren und habe mich danach in mein Schneckenhaus verkrochen und Jahrelang eigentlich gar nichts mehr gemacht. All meine Erwartungen, Ansprüche und Ziele sind in der Bedeutungslosigkeit versumpft.
Nun bin ich endlich wieder aufgewacht, habe wieder einen großteils meines Selbstwertgefühls zurückerlangt, und möchte mit dem selben Optimismus weitermachen, mit dem ich Anfang 2004 in mein Arbeitsleben gestartet bin.

Die große Frage die sich mir nun stellt ist, wie gehe ich innerhalb meiner Bewerbungen mit meiner immensen Zeit als Arbeitsloser um.

Welche (Brot-)Jobs bieten dennoch eine gute Möglichkeit der Einstellung, um überhaupt wieder einen Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen.

LG, Paetsch

LostBoy
Beiträge: 1
Registriert: 29.08.2011, 00:53

Beitrag von LostBoy » 07.09.2011, 18:00

Hey ! Mir geht es genauso wie dir nur ist bei mir die Arbeitslosigkeit noch länger. Ich schreibe in meine Bewerbungen hinzu " ich hoffe meine Ehrlichkeit wird nicht gegen mich ausgelegt". ja weil es gab auch zeiten da habe ich gelogen mit einem Fake Lebenslauf. Ich weis zwar nicht wie das ankommt ,also diese Art der Ehrlichkeit aber heute zb hat mich schon einer zurückgerufen und er war mir nichmal böse. lg lost

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 07.09.2011, 22:20

Welche (Brot-)Jobs bieten dennoch eine gute Möglichkeit der Einstellung, um überhaupt wieder einen Einstieg in die Arbeitswelt zu schaffen.
Aus welcher Region kommst du denn? In einer wirtschaftsstarken Region dürfte es viel leichter sein, Jobs auch mit einem nicht so tollen Lebenslauf zu bekommen. Eine große Anzahl solcher Jobs wird aber oftmals körperliche Arbeiten erfordern.

Wie sieht es mit deinem Ausbildungsberuf aus? Kannst du in dieser Richtung noch was machen?

In deinem Alter ist sicherlich auch noch eine 2. Ausbildung möglich.

Paetsch
Beiträge: 2
Registriert: 07.09.2011, 17:04

Beitrag von Paetsch » 08.09.2011, 08:26

Kome aus dem Raum Hannover.

An eine zweite Ausbildung habe ich auch schon gedacht. Landschaftsgärtner wäre interessant. Bin mir nur unsicher wegen meinem Alter.

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 08.09.2011, 21:33

Du musst halt auch gucken, wie die Berufschancen aussehen und ob du diesen Beruf viele Jahre ausführen kannst. Zu alt bist du nicht, wenn du daran denkst, dass du noch 40 Jahre Berufsleben vor dir hast. :)

Antworten