Abgelehnt bei einem 1,8 Abschluss

Fragen zu Ausbildungs- und Studiengängen, Praktikumsmöglichkeiten, Lerninhalten, Lerntipps etc.
Antworten
Nachtschimmer
Beiträge: 9
Registriert: 03.07.2009, 13:02

Abgelehnt bei einem 1,8 Abschluss

Beitrag von Nachtschimmer » 19.08.2009, 13:52

Hab heute einen Brief von der Stadt so und so erhalten, bei der ich mich zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste im Fachbereich Bibliothek beworben habe.
Die meinten, dass sie mich zum Eignungstest nicht einladen, da sie finden, dass andere Bewerber bessere Schulnoten haben als ich und vielleicht auf mich zurückkommen, wenn niemand den Test gut gemacht hat.
Nun, da wundere ich mich schon einwenig, wenn die doch eher Bewerber suchen, die einen Hauptschulabschluss haben.
Warum also habe ich schlechtere Chancen bei einem Fachabitur von 1,8?!

Deutsch 2
Mathe 2
Englisch 3
Gestaltung 1
Politik 3
Soprt 2
Religion 1

Ich find das grad voll zum kotzen!! Habe ich mich doch bei meinem Abschluss extra so ins Zeug gelegt, damit ich bessere Chancen habe....
Ich bin grad echt down.... :cry:

LG
Nachtschimmer

Benutzeravatar
Knightley
Bewerbungshelfer
Beiträge: 13520
Registriert: 16.03.2004, 18:52

Beitrag von Knightley » 19.08.2009, 17:12

Das ist wirklich schon recht komisch.

Eventuell haben die auch nicht Wahrheit gesagt? Es kann ja sein, dass sie erst allen Hauptschülern eine Chance geben wollen, um sich zu beweisen. Wenn die dann doch nicht die erhofften Leistungen bringen, dann kommen sie auf andere Bewerber zurück.

Allgemein ist es nämlich so, dass bei kommunalen Behörden und Einrichtungen auch soziale Kriterien bei der Auswahl der Auszubildenden eine Rolle spielen. Diejenigen Schulabsolventen mit geringeren Chancen auf dem "freien Ausbildungsmarkt" werden dann etwas bevorzugt. Das ist nicht überall so, aber durchaus üblich.

Mit Fachabitur hast du ja noch andere Möglichkeiten, die dir offen stehen. Daran solltest du jetzt auch denken. Oder wolltest du unbedingt in diese Bibliothek?

ichbinich89
Beiträge: 9
Registriert: 19.08.2009, 16:52

Beitrag von ichbinich89 » 19.08.2009, 17:25

ich denke auch, dass das eher andere gründe hat als deine schulische leistung.
bei mir war das ähnlich letztes jahr: bin mit nem abi von 1,5 bei continental abgelehnt worden mit der beründung sie hätten zu viele bessere bewerber. tja, kurze zeit später kam dann raus dass es denen finanziell echt nicht gut geht...

foroazul
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2009, 14:14

Beitrag von foroazul » 29.10.2009, 14:25

Hallo!

Guck ma, ich hatte auch so ne 1,6 und wurde von vielen Firmen abgelehnt. Die meisten suchen Ausreden, um keine weiteren Praktikanten einstellen zu müssen. So hat sich das mehrmals herausgestellt. Gut finde ich das nicht, aber da kann man wohl nichts machen.
Man muss Geduld haben und kämpfen, um einen guten Ausbildungsplatz finden zu können. Beim Vorstellungsgespräch muss man sich sehr gut anziehen und gute Herrenschuhe anhaben.

Schönen Gruß

Simon

MOBO
Beiträge: 7
Registriert: 17.10.2009, 15:59

Beitrag von MOBO » 30.10.2009, 19:26

Hallo,

wir (Schüler einer Höheren Handelschule) müssen uns gerade für einen Praktikumsplatz bewerben. Und die eine Firma will nur Praktikanten nehmen, die in allen Fächern mindestens eine Zwei haben und keinen einzigen Fehltag im Zeugnis zu stehen haben. Da war selbst unser Klassenlehrer sprachlos. Mit 'ner Drei in Sport und einem Fehltag wäre man da chancenlos, auch wenn man sonst einen Superschnitt hätte. Ich habe Glück, dass meine Traumfirma weniger hohe Ansprüche stellt.

Es ist schon verrückt. Vermutlich ist es bei dir aber nur eine Standartabsage und der wahre Grund liegt nicht an deinen Noten. Beim nächsten Mal wirst du mehr Glück haben!

Nachtschimmer
Beiträge: 9
Registriert: 03.07.2009, 13:02

Beitrag von Nachtschimmer » 11.11.2009, 18:11

Also ich merke, dass ich, seit ich das Fachbi mit dem guten Durchschnitt habe, sehr viele positive Rückmeldungen bekomme. Fast täglich flattern Einladungen zu mir ins Haus. Ich hoffe, dass ich eine Ausbildung kriege....

Antworten