Absage aber Firma ist weiter an meiner Person interessiert

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Absage aber Firma ist weiter an meiner Person interessiert

Beitrag von Tom Sailor » 19.10.2011, 17:23

Ich habe heute mal wieder eine Absage erhalten. Im Prinzip der übliche Text. Man könne mich leider nicht berücksichtigen und bedauere das sehr. Am Ende kommen wie immer die besten Wünsche für den weiteren Lebensweg. Mittendrin steht allerdings der folgende Satz:

"Dennoch sind wir weiterhin an Ihrer Person interessiert und würden gerne – Ihr Einverständnis vorausgesetzt- Ihre Unterlagen bei uns behalten, um bei zukünftig vakanten Positionen wieder mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können."

Natürlich werde ich ihnen das erlauben. Interesse meinerseits besteht natürlich auch noch. Ich frage mich nur gerade: schreiben die das jedem Bewerber oder habe ich mit meiner Bewerbung in der Tat einen bleibenden Eindruck hinterlassen? Es handelt sich um eine größere Frankfurter Firma und ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich die Daten all der dutzenden Bewerber, die sich jede Woche melden, archivieren. Es wäre ein Silberstreif am Horizont, wenn ich dies als Bestätigung einer ordentlichen Bewerbung verstehen dürfte! :)

Romanum
Bewerbungshelfer
Beiträge: 8946
Registriert: 12.09.2008, 19:20

Beitrag von Romanum » 19.10.2011, 18:06

Vielleicht sind sie wirklich interessiert, vielleicht wollen sie sich auch die Kosten einer Rücksendung sparen. :(

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 19.10.2011, 19:25

Da es sich um eine E-Mailbewerbung handelt, enstehen ihnen keinerlei Kosten. Der Satz stach halt heraus weil ich ihn so noch in keiner Absage gelesen habe - auch bei anderen größeren Firmen nicht. Das waren immer glatte Absagen. Wäre halt schön, wenn's mal nur eine halbe Absage wäre...

schallundrauch
Beiträge: 97
Registriert: 21.06.2011, 13:29

Beitrag von schallundrauch » 20.10.2011, 08:13

es kommt immer ein bisschen darauf an, welche Prozesse dahinter stehen. das kannst du als Außenstehender nicht wissen. IdR versucht man sich als Unternehmen ja nur einen qualifizierten Bewerberpool aufzubauen, alles andere wäre auch Zeitverschwendung. warum sollte man Bewerber in den Pool aufnehmen, die man gar nicht im Unternehmen haben will?
Wenn man gute Kandidaten hat, dann kann man sich an anderer Stelle vielleicht die teure Ausschreibung und Suche sparen, weil man hat da ja jemanden in der Hinterhand :wink:

Tom Sailor
Beiträge: 65
Registriert: 19.10.2011, 17:09

Beitrag von Tom Sailor » 20.10.2011, 22:13

Gut, dann stelle ich mir jetzt einfach vor, auf jemandes Hinterhand zu sitzen. :mrgreen: Dachte mir doch gleich, dass diese Absage einen positiven Beigeschmack hat :)

Benutzeravatar
frerk
Beiträge: 68
Registriert: 26.07.2011, 14:52

Beitrag von frerk » 23.10.2011, 22:49

Tom Sailor hat geschrieben:Gut, dann stelle ich mir jetzt einfach vor, auf jemandes Hinterhand zu sitzen. :mrgreen: Dachte mir doch gleich, dass diese Absage einen positiven Beigeschmack hat :)
jepp, positiv denken und sich weiterbewerben! :D

Antworten