Absage an Unternehmen... Arbeitsvertragszusage als e-Mail

Wie geht es weiter nach Absagen? Was kann daraus gelernt werden? Lass andere an deinen Erfahrungen teilhaben. Berichte über gute und schlechte Erfahrungen bei der Stellensuche.
Antworten
hastalavista67
Beiträge: 4
Registriert: 08.12.2010, 07:29

Absage an Unternehmen... Arbeitsvertragszusage als e-Mail

Beitrag von hastalavista67 » 08.12.2010, 14:06

Hallo Forumler,

tja, da habe ich mal was ganz verrücktes. Ich bewerbe mich als Arbeitssuchender beim Unternehmen X... Lange und zähe Vorstellungsgespräche (3x), AC und Stressgespräche inklusive. Bekomme Mitte November 2010 die Zusage zur Arbeitsstelle ab dem 15.01.2011.

Unterschrift untern den AV soll im Rahmen einer Weihnachtsfeier, zu der ich mündlich eingeladen wurde, Mitte Dezember 2010 gesetzt werden.

Per e-Mail wurde mir eine Zusicherung zugesandt.

Jetzt kommt es wie es kommen muss. Plötzlich hagelt es Zusagen von den anderen Unternehmen... unter anderem mein "Wunschunternehmen", bietet bessere Konditionen und Rahmenbedingungen, einen sichereren Arbeitsplatz mit extrem langer Kündigungsfrist (6 Monate) Probezeit nur 1 Monat, statt 6 wie bei der anderen Firma.

Ist die Mailzusage eines Arbeitsvertrages, der anderen Firma, bereits das Zustandekommen eines Vertrages? Ist es, rechtlich betrachtet, ein sicherer Arbeitsvertrag?

Danke für eine Info

**mizi**
Bewerbungshelfer
Beiträge: 507
Registriert: 05.02.2009, 11:04

Beitrag von **mizi** » 10.12.2010, 15:44

Rechtsberatung ist Rechtsanwälten vorbehalten. Von daher würde ich mich in diese Richtung auf jeden Fall absichern, egal, was hier jetzt für Antworten kommen.

Man muss auch unterscheiden, ob das Unternehmen ggf. ein Recht auf Schadenersatz hat und ob es dieses auch durchsetzt. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Im Augenblick denke ich, dass die Absage noch relativ unproblematisch sein sollte. Wie gesagt, habe jetzt auch keine Zeit einen Blick ins Gesetz und in die Rechtsprechung zu werfen.

Chancen
Bewerbungshelfer
Beiträge: 680
Registriert: 16.04.2010, 21:00

Beitrag von Chancen » 11.12.2010, 12:42

Er meint eher, ob der Vertrag bei seiner Wunschfirma eine sichere Angelegenheit ist - Nein, selbst die Probezeit würde notfalls ausreichen um dich wieder zu kündigen, falls es doch einen wirksamen Vertrag gibt.

Aber wenn ein Unternehmen dir den Vertrag anbietet werden sie schon dabei bleiben.

Benutzeravatar
FRAGEN
Bewerbungshelfer
Beiträge: 12159
Registriert: 22.07.2006, 18:18

Re: Absage an Unternehmen... Arbeitsvertragszusage als e-Mai

Beitrag von FRAGEN » 11.12.2010, 13:05

hastalavista67 hat geschrieben:Ist die Mailzusage eines Arbeitsvertrages, der anderen Firma, bereits das Zustandekommen eines Vertrages?
Ich bin ebenfalls kein Anwalt und kann ebenfalls keine Rechtsauskünfte geben... aber eine einseitige Zusage wäre schon einmal ganz bestimmt kein Vertrag. Wenn überhaupt, müssten sich beide Parteien in diesem Sinne geäussert haben... aber was ich persönlich viel interessanter fände: Kennst Du den Vertrag, den Du bei der Weihnachtsfeier live vor allen Leuten nach dem dritten Sekt unterschreiben sollst, im exakten Wortlaut?

Antworten